Ernst August von Hannover: So wird die große Welfen-Hochzeit

Ernst August von Hannover wird im Juli heiraten. GALA erklärt, warum das seinen Bruder Christian ganz besonders berührt

Ernst August von Hannover jr.

Royales Event

Das Haus der Welfen strahlt in neuem Glanz – und das liegt nicht an den Renovierungsarbeiten am Schloss Marienburg, dem niedersächsischen Stammsitz des Adelsgeschlechts. Es ist das Liebesglück der Erben, das sogar die eher nüchterne Landschaft rund um Hannover romantisch erscheinen lässt.  

Ernst August von Hannover und Ekaterina Malysheva

Hier wird das Event des Jahres stattfinden: Am 8. und 9. Juli heiratet Ernst August von Hannover jr., 33, seine Verlobte, die Modedesignerin Ekaterina Malysheva, 30. Blaublütige Hochkaräter wie Ernst Augusts Taufpate Felipe von Spanien, 49, und Stiefmama Caroline von Hannover, 60, werden erwartet. Entsprechend aufwendig sind die Planungen.

Liebesglück in Spanien

Während der Erbprinz sich auf den schönsten Tag in seinem Leben vorbereitet, genießt sein jüngerer Bruder Christian von Hannover, 31, den Frühling in seiner Wahlheimat Madrid, wo der Welfennachkomme Unternehmensführung am "Instituto de Empresa" studierte. Immer an seiner Seite: seine Herzensprinzessin Alessandra de Osma, 26. Das Paar lebt seit vier Jahren gemeinsam in der spanischen Hauptstadt, die gebürtige Peruanerin ist seit acht Jahren Prinz Christians große Liebe und feierte erst kürzlich offiziell ihr Debüt in Monaco auf dem Rosenball.

Wird sie die nächste Braut?

"Sassa", wie sie von Freunden genannt wird, modelt erfolgreich für Missoni und Chanel, hat aber auch Köpfchen: Sie studierte Rechtswissenschaft an der Universität in Lima und Fashion Business Management in Madrid. Bei der Hochzeit des Jahres wird auch sie dabei sein, es heißt, als Brautjungfer. So kann sie sich anschauen, was sie wohl als nächste Braut der Welfen erleben wird.

Der Stammsitz der Welfen ist weithin sichtbar, Schloss Marienburg thront auf den Hügeln zwischen Hannover und Hildesheim. Dort wird am 8. und 9. Juli die Adelshochzeit des Jahres gefeiert

Details zur Hochzeit

Es ist Tradition, auf Schloss Marienburg Hochzeit zu feiern. Dort hatten 1981 schon Ernst August von Hannover und Chantal Hochuli, die Eltern der Prinzen, geheiratet. Anders als der Vater wird der Erbprinz aber in Hannovers Marktkirche vor den Altar treten. Anschließend ist ein Empfang im Herrenhäuser Schloss in Hannover geplant. Erst dann geht es nach Schloss Marienburg. Dort sollen – so das heißeste Gerücht in Hannover – auch William und Kate dabei sein: Passenderweise absolvieren die beiden im Juli einen Staatsbesuch in Deutschland.

Auch Herzogin Kates Schwester Pippa tritt bald vor den Altar

Pippa Middleton

Hier heiratet sie James Matthews

Pippa Middleton: Hier heiratet sie James Matthews


Brautmode

Royale Hochzeitskleider

Am Valentinstag 1981 gaben sich Großherzog Henri von Luxemburg und Exil-Kubanerin Maria Teresa Mestre das Ja-Wort. Damals erhitzte diese Verbindung die Gemüter im Großherzogtum. Heutzutage wäre nicht ihre Herkunft, sondern die Wahl ihres Hochzeitskleides besonders für Tierschützer und Pelzgegner ein echter Aufreger. Das langärmelige Glockenrock-Kleid ist nämlich mit Hermelin-Fell gesäumt, und das würde sich vier Jahrzehnte später sicher keine royale Braut mehr erlauben. Strahlend schön sah Großherzogin Maria-Theresia dennoch aus.
Adelshochzeit in Paris: Bräutigam Jean-Christophe, Prinz Napoléon, aktueller Chef des ehemaligen Herrscherhauses Bonaparte in Frankreich, wird von seiner Mutter Prinzessin Béatrice von Bourbon-Sizilien in den Pariser Invalidendom begleitet, in dem sich das Grabmal von Napoléon I. befindet.  Sein Look: klassisch im Hochzeitsfrack.
Und da ist die Braut: Die österreichische Gräfin Olympia von Arco-Zinneberg, begleitet von ihrem Vater Graf Riprand, hat sich mit floraler Ornamentspitze für einen ungewöhnlichen Brautlook mit Bolero-Cape entschieden. 
Standesgemäß trägt Gräfin Olympia eine funkelnde Tiara mit passenden Ohrringen, der Brautstrauß nur aus Maiglöckchen ist hingegen recht zurückhaltend.

140


Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals