VG-Wort Pixel

Emanuele Filiberto von Savoyen + Clotilde Courau Sie wurden Opfer eines Juwelenraubs

Emanuele Filiberto von Savoyen und Clotilde Courau
Emanuele Filiberto von Savoyen und Clotilde Courau
© Getty Images
Emanuele Filiberto von Savoyen und Clotilde Courau wurden ausgeraubt - sämtliche Juwelen sind weg. Die Ermittlungen laufen, sind aber kompliziert: Die Diebe waren schließlich keine Amateure. 

Bei Prinz Emanuele Filiberto von Savoyen, 47, und seiner Ehefrau, der französischen Schauspielerin Clotilde Courau, 50, ist am Wochenende eingebrochen worden.

Emanuele Filiberto von Savoyen: Die Juwelen sind weg

Als das Paar am Freitagabend (19. Juli) in seine Wohnung im Pariser XV. Arrondissement zurückgekehrt ist, bemerkte es, dass bei ihm eingebrochen worden war. Sämtliche Juwelen waren weg, berichtet eine Quelle der französischen Tageszeitung "Le Parisien". Der Schaden konnte am Montag (22. Juli) jedoch noch nicht eingeschätzt werden. Ein Insider meint allerdings: "Es handelt sich um die schönsten Schmuckstücke, die einen Wert von fast einer halben Million Euro haben."

Die Diebe waren keine Amateure

Die Kriminalpolizei ermittelt derzeit, eine Quelle vor Ort hat allerdings wenig Hoffnung, dass die gestohlenen Juwelen gefunden werden: "Die Ermittlungen sind kompliziert. Diese Art von Einbrüchen werden selten von Amateuren gemacht. Um die Juwelen zu verkaufen, muss man ein gutes Netzwerk haben, da sie leicht wiederzuerkennen sind."

Verwendete Quellen: Le Parisien 

aen Gala

Mehr zum Thema