VG-Wort Pixel

Charlotte Casiraghi Sorge nach Sturz beim Springturnier

Charlotte Casiraghi
Charlotte Casiraghi
© BestImage
Was für ein Schock! Charlotte Casiraghi ist während eines Reitturniers vom Pferd gestürzt

Nachdem Charlotte Casiraghi bei der "Longines Athina Onassis Horse Show" in St. Tropez von ihrem Pferd gestürzt ist, rechneten wohl viele mit dem Schlimmsten.

Was war passiert?

Während eines Sprungs verlor die 28-Jährige den Halt und stürzte von ihrem Pferd. Doch wer jetzt mit einer wehleidigen Prinzessin rechnet, hat sich schwer getäuscht! Charlotte Casiraghi rieb sich zwar kurz den Rücken, stand jedoch kurze Zeit später wieder auf beiden Beinen. Allzu schlimm, scheint der Sturz also glücklicherweise nicht gewesen zu sein.

Schlimme Trennungsgerüchte

Erst gestern (3. Juni) waren Gerüchte über eine mögliche Trennung von Charlotte Casiraghi und ihrem Partner Gad Elmaleh aufgekommen. Der französischen "Voici" zufolge soll Charlotte zusammen mit ihrem einjährigen Sohn Raphaël nach Monaco gezogen sein, Gad soll sie in Paris zurückgelassen haben. "Charlotte und Gad haben einen Schlussstrich unter ihre gemeinsame Vergangenheit gezogen", schrieb das Magazin. Zwar gibt es bis jetzt weder Beweisfotos, die das Magazin angeblich haben will, noch hat der monegassische Hof sich zu den Gerüchten geäußert.

Sollte es aber tatsächlich stimmen und im Hause Casiraghi/Elmaleh heftig kriseln, wäre es durchaus denkbar, dass Charlotte bei dem Turnier für einen kurzen Moment unkonzentriert gewesen war.

So oder so hat die fünfte in der Thronfolge von Monaco aber wohl mehr als nur einen Schutzengel gehabt ...

sma / Gala

Mehr zum Thema