VG-Wort Pixel

Charlene Wittstock Verjüngt zum Altar


Kurz vor ihrer Hochzeit gönnt sich Charlene Wittstock eine Kur - und zwar eine Verjüngungskur. Ihr Gesicht ist straffer und die Oberlippe voller

Anfang Juli wird die Welt auf Charlene Wittstock schauen, wenn sie ihrem Fürst Albert II. von Monaco das Ja-Wort gibt. Dessen ist sie sich bewusst und deshalb möchte sie zu diesem Anlass besonders gut aussehen. Doch eine schöne Frisur oder ein besonderes Make-up sind Wittstock anscheinend nicht genug .

Charlene Wittstock hat plötzlich eine volle Oberlippe und wenn sie lächelt verzieht sich ihr Gesicht noch kaum.
Charlene Wittstock hat plötzlich eine volle Oberlippe und wenn sie lächelt verzieht sich ihr Gesicht noch kaum.
© Picture Alliance

Ganz offensichtlich hat sich die zukünftige Braut die Oberlippe aufspritzen und mit Botox oder Hyaluron ein paar Fältchen wegzaubern lassen: Ihr Lächeln wirkt künstlicher, ihre Mimik ist starr. Doch dass sich eine schöne Frau wie Charlene bereits mit 33 Jahren einem solchen Eingriff unterzieht, ist verwunderlich. Sie galt bislang immer als Paradebeispiel für natürliche Schönheit und bewies, dass man auch mit einer schmaleren Oberlippe, die nicht dem Hollywood-Ideal entspricht, eine sehr attraktive Frau sein kann.

Vielleicht sind es die Aufregung und die Angst vor Vergleichen mit dem schönen Hollywoodstar Grace Kelly, der Mutter Alberts, die Charlene Wittstock zu diesem Schritt veranlasst haben.

inu

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken