Cayetana Fitz-James Stuart: Die schrille Herzogin ist tot

Cayetana Fitz-James Stuart, die Herzogin von Alba, ist mit 88 Jahren in Sevilla gestorben. Sie erlag einer Lungenentzündung

Herzogin von Alba

Spanien trauert um seine schillerndster Aristokratin: Die Herzogin von Alba, Cayetana Fitz-James Stuart, ist mit 88 Jahren in Sevilla gestorben. Das bestätigte der Bürgermeister ihrer Heimatstadt, Juan Ignacio Zoido, am Donnerstag (20. November). Die Herzogin, die mit vollem Namen Maria del Rosario Cayetana Alfonsa Victoria Eugenia Francisca Fitz-James Stuart y de Silva hieß, erlag Medienberichten zufolge auf dem Stammsitz ihrer Familie einer Lungenentzündung.

Per Twitter würdigte Bürgermeister Zoido die Verstorbene mit den Worten: "Doña Cayetana hatte Sevilla immer im Herzen und so bleibt sie auch für immer im Herzen von Sevilla. Ruhe in Frieden."

Prinzessin Haya + Scheich Mohammed

Gerichtsverhandlung in London wegen der Kinder

Scheich Mohammed bin Raschid Al Maktoum und Prinzessin Haya
Es ist das erste Mal, dass man Prinzessin Haya bint al-Hussein seit ihrer Flucht aus Dubai in der Öffentlichkeit sieht: Vor dem High Court in London hat die Anhörung zum Wohle ihrer beiden Kinder begonnen.
©Gala

Royals

Königs bei der Arbeit 2014

24. Dezember 2014: Zu seinen neuen Pflichten gehört, dass König Felipe eine Weihnachtsansprache an seine Untertanen halten muss. Er tut das vom Zarzuela-Palast aus und kündigt daran an, dass die Regierung rigoros gegen Korruption vorgehen wolle.   Süßes Detail: Neben dem König stehen zwei private Bilder, die ihn einmal mit seiner Frau Lezitia zeigen und einmal mit beiden Töchtern.
18. Dezember 2014: Herzogin Camilla ist bei der Show "Horse of the Year" in London und geht für ein kleines Shetland-Pony in die Knie.
17. Dezember 2014: Gemeinsam mit seiner Nichte Camille Gottlieb assistiert Fürst Albert ein bisschen verfrüht dem Weihnachtsmann. Die Tochter von Prinzessin Stéphanie scheint zu staunen, was ihr Onkel alles an seine kleinen Untertanen verschenkt.
5. Dezember 2014: Prinz Harry wünscht aus Lesotho "Fröhlichen Nikolaus".

227

Erst vor wenigen Tagen war bekannt geworden, dass die Adelige wegen Herz- und Atembeschwerden in ein Krankenhaus gebracht worden war. Als sich ihr Zustand allerdings nicht gebessert habe, sei laut "Spiegel.de" auf Wunsch ihrer Familie zurück in den "Palacio de las Dueñas" gebracht worden, wo sie starb.

Cayetana Fitz-James Stuart galt als eine der reichsten Frauen Spaniens, deren Vermögen auf bis zu 3,5 Milliarden Euro geschätzt wird. Ihr exzentrischer Lebensstil, zu dem bunte, farbenfrohe Kleider genauso gehörten wie ihre weißen Kringellöckchen, machte sie zu einem Liebling der spanischen Boulevardpresse.

Cayetana Fitz-James Stuart und ihr Ehemann Alfonso Díez besuchen 2012 Hand in Hand ein Konzert in Madrid. Die Herzogin war bei ihrer dritten Heirat im Jahr zuvor bereits 85 Jahre alt gewesen.

2011 sorgte sie einmal mehr für Schlagzeilen: Die rebellische Aristokratin hatte sich mit 85 Jahren entscheiden, noch einmal zu heiraten. Ihr Auserwählter war der fast 25 Jahre jüngere Alfonso Díez. Selbst König Juan Carlos, der aufgrund von alten Traditionen des Hauses Alba seine Zustimmung zur Hochzeit geben musste, soll diese zunächst verweigert haben. Die Herzogin setzte aber ihren Willen durch, besänftigte ihre vom angehenden Ehemann ebenfalls wenig begeisterten Kinder und konnte schließlich doch zum dritten Mal vor den Traualtar treten.

Durch die komplizierte Heiratspolitik ihrer Vorfahren trug Cayetana Fitz-James Stuart diverse Herzogs- und Marquise-Titel. Zu ihren Vorfahren zählte auch König James II. von England (1633 bis 1701). Über dessen unehelichen Sohn James erbte sie beispielsweise den Titel "Herzogin von Berwick". Ihre hohe Anzahl von Adelsprädikaten, insgesamt 40 bis 50 sollen es sein, sicherten Cayetana Fitz-James Stuart einen Eintrag im "Guinnessbuch der Rekorde".

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals