VG-Wort Pixel

Britische Royals Weihnachtsgottesdienstin Sandringham fällt aus

Prinz Charles (l.), Herzogin Kate, Prinz William (r.) und die Kinder Charlotte und George besuchen den Weihnachtsgottesdienst
Prinz Charles (l.), Herzogin Kate, Prinz William (r.) und die Kinder Charlotte und George besuchen den Weihnachtsgottesdienst 2019.
© imago images/i Images
Queen Elizabeth, Prinz William, Herzogin Catherine und der Rest der Royal Family werden heute nicht zum traditionellen Kirchgang in Sandringham erscheinen. Grund ist das Coronavirus. 

Am 25. Dezember steht für die britischen Royals seit vielen Jahren ein fester Termin im Kalender: Man geht zusammen zur St. Mary Magdalene Church und besucht den Gottesdienst. So viele hochrangige Mitglieder der Königsfamilie gleichzeitig an einem Ort zu sehen –  ein Highlight für viele Fans. Heute fällt es der Pandemie zum Opfer.

Die Royals bleiben zu Hause

Wie die britische "Daily Mail" berichtet, hat die Polizei von Norfolk  eine entsprechende Erklärung veröffentlich. So teilt die Polizei mit, dass die "Mitglieder der königlichen Familie nicht an dem üblichen Weihnachtsgottesdienst teilnehmen werden". So wolle man verhindern, dass sich in Corona-Zeiten zu viele Menschen (inklusive Presse) vor der Kirche versammeln, um einen Blick auf Queen Elizabeth und ihre Familie zu erhaschen.

Kein Besuch in der Kirche in Sandringham

Seit 1988 verbringt die Familie die Feiertage traditionell in Sandringham. 2020 zwingt die Pandemie sie nach 32 Jahren also zu neuen Plänen. Queen Elizabeth und Prinz Philip, 99, weilen Weihnachten auf Schloss Windsor, während Prinz William, 38, und Herzogin Catherine, 38, mit ihren drei Kindern auf ihrem Landsitz Anmer Hall in Norfolk bleiben. Prinz Harry, 36, und Herzogin Meghan, 39, feiern mit Sohn Archie Mountbatten-Windsor, 1, in den USA.

Lesen Sie weiterhin, wo sich die anderen Mitglieder der Familie an Weihnachten aufhalten und, wie die Royals Weihnachten feiern, wenn kein Corona ist.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken