Beatrice Borromeo: Mit ihm möchte sie Kinder haben

Seit sechs Jahren ist Beatrice Borromeo mit Prinzessin Carolines Sohn Pierre Casiraghi liiert. Jetzt spricht die Italienerin erstmals über ihre Liebe

Was für ein Glück, dass sie im Kreis der monegassischen Fürstenfamilie längst integriert ist. Andernfalls hätte man Beatrice Borromeo ihr freimütiges Interview mit der italienischen "Vanity Fair" am Hofe womöglich übel genommen. Da plauderte die Freundin von Pierre Casiraghi, 27, ganz offen über ihre Beziehung - in Prinzessin Carolines Clan eigentlich ein absolutes No-Go. "Ich wäre sehr glücklich, wenn Pierre Casiraghi irgendwann der Vater meiner Kinder werden würde", schwärmt die 29-Jährige. "Er wäre fantastisch, da bin ich mir sicher." Noch aber seien sowohl sie als auch Pierre zu diesem Schritt nicht bereit. Einer Hochzeit hingegen würde nichts im Wege stehen ...

Charity

Rosenball in Monaco

Karl Lagerfeld zusammen mit dem Fürstenpaar Albert und Charlène sowie Alberts Schwester Prinzessin Caroline von Hannover
Pierre Casiraghi kommt mit seiner Freundin Beatrice Borromeo.
Karl Lagerfeld entwirft in diesem Jahr die Dekoration im "Salle Des Etoiles". Der Designer lässt sich dabei vom russischen Konstruktivismus inspirieren und schafft farbige geometrische Figuren wie Kreise, Dreiecke und Linien.
Fürstin Charlène und Fürst Albert von Monaco erscheinen allen Krisengerüchten zum Trotz gemeinsam beim traditionellen Rosenball.

11

Momentan gibt es für die Journalistin und Filmemacherin Beatrice Borromeo, die einem alten italienischen Adelsgeschlecht entstammt, Wichtigeres als Familienplanung. Ihr Dokumentarfilm "Lady 'ndrangheta" über weibliche Mitglieder der Mafia, für den sie über Monate hinweg mit Frauen einschlägiger Clans sprach, wurde gerade an den italienischen Sender "Sky TG24" verkauft. "Im Dezember wird er ausgestrahlt", sagt Beatrice Borromeo stolz, als GALA sie auf dem Handy erreicht. Ihr Freund Pierre unterstützte sie bei dem nicht ganz ungefährlichen Job, fotografierte eine ihrer Gesprächspartnerinnen.

Aber nicht nur deshalb sei Pierre ein toller Typ. "Mit ihm langweilt man sich nicht. In unseren ersten gemeinsamen Ferien hat er mich gleich mit einem Fallschirm springen lassen", erinnert sich Beatrice. Mittlerweile pendelt sie zwischen ihrem Hauptwohnsitz Mailand und Monaco hin und her. Das klappt gut: "Ich fühle mich in Monte Carlo zu Hause." Beim diesjährigen Rosenball durfte sie sich ganz selbstverständlich in die Fürstenfamilie einreihen, bekam auf dem offiziellen Foto sogar den Ehrenplatz an der Seite von Karl Lagerfeld zugewiesen. Trotzdem mag sie auch in Zukunft nicht nur als Frau an Pierre Casiraghis Seite wahrgenommen werden. "Ich weiß, viele denken, ich solle es mir doch einfacher machen, statt der schweren Themen über Mode berichten und Stars interviewen", sagte sie einmal im Gespräch mit GALA. Aber genau das ist eben nicht ihr Ding. Wohl mit ein Grund, weshalb Pierre Casiraghi sich ausgerechnet in diese Frau verliebt hat.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals