Anne von Rumänien: Staatsbegräbnis für die letzte Königin

Unter großer Anteilnahme ist Königin Anne von Rumänien, die mit 92 Jahren gestorben war, in beigesetzt worden

Königin Anne von Rumänien wird am 13. August beigesetzt.

Tage der Trauer in Rumänien: Schon vor dem eigentlichen Begräbnis von Königin Anne, die am 1. August in einem Krankenhaus in der Schweiz verstorben war, erwiesen viele Rumänen ihrer letzten Königin noch einmal die Ehre. Sie verbeugten sich vor dem im alten königlichen Schloss von Bukarest feierlich aufgebahrten Sarg.

Große Anteilnahme

Zur Zeremonie am Samstag (13. Juni) kamen Vertreter verschiedener regierender und ehemals regierender Königs- und Fürstenhäuser, nicht aber Königin Annes Mann Ex-König Michael, 94. Aufgrund seiner labilen Gesundheit konnte er die Reise von der Schweiz, wo er seit Jahren im Exil liebt, in die rumänische Heimat nicht antreten. Ebenfalls nicht dabei war laut "stirileprotv.ro" Prinzessin Irina, die nach einer Bewährungsstrafe die USA, wo sie mit ihrem Mann lebt, nicht verlassen dürfe.

Königin Letizia top in Form

So muskulös ist die "Fitness-Queen"

Königin Letizia
Auch mit ihren 45 Jahren ist Königin Letizia dank ihres intensiven Sportprogramms immer noch top in Form. Bei der Tagung des Rates des königlichen Kuratoriums für Behinderung präsentiert sie stolz ihre durchtrainierten Arme.
©Gala

Zu den Gästen zählte - neben den Töchtern Margarita, Helen, Sophie und Marie sowie Schwiegersohn Radu - unter anderem auchGeorg Friedrich Prinz von Preußen, Max Markgraf von Baden, Prinz Lorenz von Belgien und Prinz Carlos von Bourbon–Parma. Dieser kam sogar in doppelter Funktion, vertrat er doch sowohl das Haus Bourbon-Parma als auch das niederländische Königshaus. Die verstorbene Königin war eine gebürtige Prinzessin von Bourbon-Parma und damit Cousine des Vaters von Prinz Carlos.

Zu den Vertretern der anderen Königs- und Fürstenhäuser, die an der Beerdigung teilnehmen, gehören unter anderem Georg Friedrich Prinz von Preußen (3. v. rechts), Max Markgraf von Baden (2. v. rechts), Prinz Lorenz von Belgien (ganz rechts) sowie Prinz Carlos Hugo von Bourbon-Parma (4. v. links).

Die orthodoxe Messe wurde im Thronsaal des ehemaligen Königsschlosses (das nun ein Kunstmuseum ist) gefeiert, ehe der Sarg von acht Gardisten ins Freie und auf den Vorplatz getragen wurde, wo noch eine katholische Messe stattfand. Medienberichten zufolge verfolgten einige Tausend Bürger das Geschehen.

Im Anschluss wurde Rumäniens letzte Königin, die bis zu ihrem Ende große Popularität genoss, in einer privaten Zeremonie in Curtea de Arges, wo die Mitglieder der königlichen Familie begraben sind, beigesetzt.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals