VG-Wort Pixel

Albert von Belgien Hier zeigt er sich mit seiner unehelichen Tochter Prinzessin Delphine

Die belgische Königsfamilie
Die belgische Königsfamilie
© Didier Lebrun / Getty Images
Nachdem Albert von Belgien seine Vaterschaft jahrelang dementiert hat, besucht er nun gemeinsam mit seiner unehelichen Tochter Prinzessin Delphine die jährliche Gedenkmesse.

Es sind Bilder, die vor wenigen Jahren noch undenkbar schienen: Ex-König Albert II. von Belgien, 87, nimmt gemeinsam mit weiteren hochrangigen Mitgliedern des belgischen Königshauses an einer Messe teil. Das Besondere: Auch Prinzessin Delphine, 53, ist anwesend. Die uneheliche Tochter des ehemaligen Monarchen musste sich ihren Platz in der royalen Familie hart erkämpfen. Der seltene öffentliche Auftritt mit ihrem Vater dürfte Delphine viel bedeuten.

Albert von Belgien: Seltener Auftritt mit Prinzessin Delphine

Dass Albert von Belgien und Prinzessin Delphine nun gemeinsam gesehen wurden, war nach dem jahrelangen Streit um die Anerkennung der Vaterschaft eine echte Seltenheit. Doch inzwischen ist sie ein Teil des Königshauses und darf bei diesem Familienauftritt nicht fehlen. Am 17. Februar 2022 erinnern die belgischen Royals an die verstorbenen Mitglieder der Königsfamilie bei einer jährlichen Messe. 

In der Liebfrauenkirche in Brüssel sind neben Albert und seiner Frau Paola, 84, auch König Philippe, 61, Königin Mathilde, 49, Prinzessin Astrid, 59, Prinz Lorenz, 66, Prinz Laurent, 58, und Prinzessin Claire, 48, anwesend. Während der emeritierte sowie der amtierende König mit ihren Frauen in vorderster Reihe Platz nehmen, verfolgt Delphine mit ihrem Ehemann James O'Hare den Gottesdienst aus der zweiten Reihe – hinter Astrid und Lorenz.

Alt-Königin Paola von Belgien, Ex-König Albert II. und Prinzessin Delphine
Alt-Königin Paola von Belgien, Ex-König Albert II. und Prinzessin Delphine
© Didier Lebrun / Getty Images

Bei ihrer Ankunft schreitet Delphine hinter ihrem Vater zur Kirche. Obwohl sie eine Gesichtsmaske trägt, ist zu erkennen, dass sie ein Lächeln auf den Lippen hat. Und auch Albert, dessen Mundschutz leicht verrutscht ist, scheint zu schmunzeln. Eine Momentaufnahme, die auf ein versöhntes Vater-Tochter-Verhältnis hoffen lässt.

Prinzessin Delphine: Ihr Kampf um Anerkennung

Delphines Mutter Sybille de Sélys Longchamps, 80, und Albert sollen von 1966 bis 1984 eine Affäre gehabt haben. Von 1962 bis 1978 war Sybille mit Jacques Boël verheiratet, der auf dem Papier als Delphines Vater galt. 2013 leitete Delphine ein Verfahren gegen Albert ein, um die rechtliche Vaterschaft von Boël anzufechten und in einem weiteren Schritt die Vaterschaft von König Albert anerkennen zu lassen. Ein DNA-Test bewies, dass Boël nicht ihr Vater ist.

Doch erst nach einem jahrelangem Rechtsstreit räumte der Ex-König 2020 schließlich ein, dass Delphine seine Tochter ist. Im Oktober 2020 wurde sie offiziell zur Prinzessin von Belgien und erhielt den Nachnamen "von Sachsen-Coburg und Gotha". 

Verwendete Quelle: gettyimages.de

sti Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken