VG-Wort Pixel

Zahnpasta-Test Diese Zahncremes sorgen für gesunde Zähne

Frau putzt sich die Zähne vor dem Spiegel, Zahnpasta
© Prostock-studio / Shutterstock
Welche Zahnpasta sorgt wirklich für schöne und gesunde Zähne? GALA hat für Sie den Zahnpasta-Test gemacht und die besten Produkte herausgesucht.

Inhaltsverzeichnis

Es gibt eine Vielzahl verschiedener Zahncremes im Drogerieregal und alle versprechen saubere Zähne und gesundes Zahnfleisch. Doch nicht alle Produkte sind gleich gut. Worauf Sie beim Kauf dringend achten sollten und welche Zahnpasten empfehlenswert sind, verraten wir Ihnen hier. 

Zahnpasta-Test: Die Kriterien

Eine gute Zahnpasta sollte die Zähne reinigen und vor Karies schützen. Ein Inhaltsstoff ist dafür besonders wichtig und dieser nennt sich Fluorid. Fluorid remineralisiert angegriffene Zähne und macht sie widerstandsfähiger gegen Säuren. Zudem hemmt Fluorid das Bakterienwachstum, wirkt also Plaque und Entzündungen entgegen. Eine gute Zahncreme sollte mindestens 1000 Milligramm Fluorid pro Kilogramm enthalten.

Außerdem sollte eine gute Zahnpasta möglichst wenige Problemstoffe wie Natriumlaurylsulfat enthalten, da dieses Tensid zwar schön schäumt, aber die Schleimhäute reizen kann. Auch auf PEG-Verbindungen sollte besser verzichtet werden, da diese die Haut durchlässiger machen. Wem Umweltschutz am Herzen liegt, sollte möglichst auf flüssiges Plastik in Zahncremes verzichten, damit dieses nicht ins Wasser gelangt.  

Testsieger bei Ökotest

Das Verbrauchermagazin Ökotest hat 58 Zahncremes auf die oben genannten Kriterien hin untersucht. Die meisten davon hatten einen ausreichend hohen Gehalt an Fluorid. Einige Zahnpasten enthielten allerdings einen oder mehrere Problemstoffe und wurden daher mit "ungenügend" oder "mangelhaft" bewertet. Mit Bestnote schnitten unter anderem die folgenden Zahncremes ab:

  • Die Alterra Zahncreme mit Bio-Minze entfernt Zahnbelag sanft mit mineralischen Putzkörpern, schützt vor Karies und Parodontose und beugt Plaque vor. Das natürliche Aroma der Bio-Minze sorgt für angenehme Atemfrische.
  • Die Alverde 5in1 Zahncreme Nanaminze bietet Schutz vor Karies, entfernt Plaque, beugt Parodontose vor, pflegt das Zahnfleisch und verleiht einen frischen Atem. Kräuterextrakte und Minzöl sorgen für ein frisches Mundgefühl.
  • Die Zahnpasta Smile for Good von Colgate reinigt die Zähne gründlich und erfrischt mit Minze. Zusätzlich enthält die Zahnpasta Natriumhydrogencarbonat, das für seine schonend bleichende Wirkung bekannt ist und schöne weiße Zähne zaubert.
  • Die Zahnpasta Elmex Kariesschutz bildet ein Schutzschild aus Kalzium und Fluorid um ihre Zähne, remineralisiert angegriffene Stellen im Zahnschmelz und schützt die Zähne vor Karies.
  • Die Mineralsalz Zahncreme von Salthouse beinhaltet einen Mineralsalzkomplex mit Magnesium, Kalzium, Kalium und zahlreichen Spurenelementen. Zusammen mit Fluorid und Zink schützt die Zahnpasta effektiv vor Karies und Zahnsteinbildung und stärkt Zähne und Zahnfleisch. 
Affiliate Link
Amazon: SALTHOUSE Mineralsalz Zahncreme
Jetzt shoppen
3,73 €

Testsieger bei Stiftung Warentest

Auch Stiftung Warentest hat einen Zahnpasta-Test durchgeführt und dabei 115 Produkte unter die Lupe genommen. Geprüft wurde bei dem Test ebenfalls der Fluoridgehalt in der Zahnpasta, der mindestens 1000 Milligramm pro Kilo betragen sollte.

Als zusätzliches Kriterium hat Stiftung Warentest den sogenannten Abrieb untersucht, also ob die Zahnpasta Verfärbungen durch Tee und Kaffee gründlich entfernt. Außerdem wurde in die Bewertung einbezogen, ob die Werbeversprechen und Deklaration der Inhaltsstoffe zusammenpassen. Die Bestnote erhielten unter anderem diese Zahncremes: 

  • Elmex Kariesschutz schneidet nicht nur bei Ökotest, sondern auch bei Stiftung Warentest mit Bestnote ab. Die Zahnpasta schützt Ihre Zähne effektiv vor Karies.
  • Auch Logodent Rundumschutz bekommt Bestnoten bei Ökotest und Stiftung Warentest. Die mild schäumende Zahnpasta reinigt und pflegt Zähne und Zahnfleisch mit mineralischen Putzkörpern und ohne Mikroplastik.
  • Curaprox encycal Zahnpasta schützt dank Enzymen vor Karies und Paradontitis, schont die Mundschleimhaut und ist mild und angenehm im Geschmack. 
  • Oral-B Professional Pro Repair reduziert Zahnfleischbluten und hilft, den Zahnschmelz in nur 2 Wochen zu reparieren. Mit mildem Geschmack und sanfter Textur.
  • Die Meridol Zahnpasta sorgt mit antibakteriellem Effekt für eine gesunde Mundflora und bekämpft die Ursachen von Zahnfleischentzündungen. 
Affiliate Link
Amazon: Elmex Kariesschutz, Doppelpack
Jetzt shoppen
4,95 €

Die beste Zahnpasta für weiße Zähne

Manche Zahncremes versprechen nicht nur, für gesunde Zähne und Zahnfleisch zu sorgen, sondern machen auch Hoffnung auf besonders weiße Zähne. Die Aufhellung wird durch Schleifkörper oder Bleichsubstanzen erreicht.

Da diese bei häufigem Gebrauch den Zahnschmelz angreifen können, sollten Sie sie nicht täglich verwenden. Stiftung Warentest hat "Zahnpasta mit Weißauslobung" getestet und festgestellt, dass unter anderem die folgenden Zahnpasten tatsächlich für weißere Zähe sorgen:

  • Blend-a-med 3DWhite Luxe Glamorous WHITE löst hartnäckige Verfärbungen und beugt neuen Verfärbungen vor. Die Formel schont den Zahnschmelz und erfrischt den Atem mit Minzgeschmack.
  • Die Signal White Now mindert den Gelbstich bei verfärbten Zähnen mit sofortiger Wirkung dank des speziellen blauen Schaums. Verfärbungen verschwinden nach und nach.
  • Colgate Sensation White hellt die Zähne mit Mikrokristallreinigern sanft auf und beugt der Bildung neuer Verfärbungen vor. Erfrischt den Mund und schützt die Zähne.
  • Perlweiss Schönheits-Zahnweiss entfernt Zahnbeläge und Verfärbungen und verspricht eine Stufe weißere Zähne nach bereits 10 Tagen. Die Paste stärkt außerdem den Zahnschmelz und kommt ohne Mikroplastik aus.
Affiliate Link
Amazon: Signal Zahnpasta White Now
Jetzt shoppen
1,95 €

So reinigen Sie Ihre Zähne richtig

  • Um die Zähne von bakteriellen Belägen zu befreien, sollten Sie zweimal täglich die Zähne putzen und zwar mindesten zwei bis drei Minuten lang.
  • Da sich auch auf der Zunge viele Bakterien sammeln, sollten Sie diese in Ihre Zahnputzroutine miteinbeziehen und mit der Zahnbürste oder einem Zungenschaber reinigen.
  • Einmal täglich sollten Sie Zahnseide oder Interdentalbürsten zur Reinigung der Zahnzwischenräume nutzen, denn diese sind besonders anfällig für Karies und Parodontitis.
  • Eine Mundspülung können Sie unterstützend einsetzen. Aber Achtung: Medizinische Mundspülungen mit dem Wirkstoff Chlorhexidin sollten Sie nur zeitweise und unter Anweisung des Zahnarztes anwenden, da diese ansonsten Verfärbungen oder Geschmacksirritationen auslösen können.

Einige Links in diesem Artikel sind kommerzielle Affiliate-Links. Wir kennzeichnen diese mit einem Warenkorb-Symbol. Kaufen Sie darüber ein, werden wir prozentual am Umsatz beteiligt.  >> Genaueres dazu erfahren Sie hier.

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken