Whey-Protein-Test: Drei beliebte Whey-Proteine im GALA-Test

Im Whey-Protein-Test von GALA wurden drei beliebte Whey-Proteine genauestens unter die Lupe genommen. Welches am besten abgeschnitten hat, erfahren Sie hier. 

Whey-Protein-Test: Die Kriterien

Ein gutes und geschmacklich ansprechendes Proteinpulver, auch Eiweißpulver genannt, zu finden, ist gar nicht so einfach, denn die Auswahl an Whey-Proteinen ist unendlich. Je nach Marke und Geschmack kann man dabei auch schon ordentlich ins Portmonnaie greifen. Hochpreisig heißt bekanntlich aber nicht automatisch, dass das Produkt besser ist als preiswertere. Bei Proteinpulver können sich beide Kategorien schnell geschmacklich eher als ungenießbar entpuppen.
Ich, GALA-Redakteurin Mareike, habe mir drei der beliebtesten Whey-Proteinen im Whey-Protein-Test genauer ansehen. Die Kriterien waren für mich dabei die folgenden:

Geruch: Ist der Geruch intensiv, süß, sauer, natürlich oder künstlich?

Geschmack: Ist der Geschmack des Whey-Proteins künstlich oder ähnelt es dem Originalgeschmack?

Zubereitung: Gestaltet sich die Zubereitung als einfach und unkompliziert? Löst sich das Whey-Protein gut in Wasser und in Milch auf?

Vielfalt: Sind die jeweiligen Geschmacksrichtungen vielfältig in der Küche einsetzbar oder nur zum Anrühren von Protein-Shakes geeignet?

Über die Testerin:

Wenn es eins gibt, was ich total liebe und was mich im Leben voll erfüllt, dann ist es das Krafttraining. Seit Jahren beschäftige ich mich damit am liebsten in meiner Freizeit. Abhalten muss mich davon jedoch keiner, denn Bodybuilding ist nicht mein Ziel. Ich mache den Sport für mich, für meine Gesundheit und für meinen Körper.

Seinen inneren Schweinehund besiegen, Gewichte stemmen, sich dabei immer wieder neue Ziele setzen und sich anschließend die langfristigen, hart erkämpften Erfolge im Spiegel ansehen. Das ist, was mir gefällt.

Nach dem abschließenden Krafttraining fühle ich mich immer besonders gut. Proteinpulver steht danach in Form von Protein-Shakes an der Tagesordnung. Mir ist es wichtig, dass ich dabei nicht mehrmals wöchentlich das gleiche geschmackliche Proteinpulver zu mir nehme.
Vor dem Whey-Protein-Test habe ich immer das Proteinpulver von "More Nutrition" verwendet. Sie haben sehr viele Geschmacksrichtungen, die mich ansprechen und auch überzeugen. Nach dem Protein-Shake-Test konnte ich nun weitere Proteinpulver für mich dazu gewinnen. Mehr dazu erfahren Sie im Folgenden.

Affiliate Link
More Nutrition: Whey- und Casein-Protein Zimt-Zucker-Cookies
Jetzt shoppen
37,95 €

Fitness für zu Hause

Tipps und Übungen fürs Home-Workout

Fitness zu Hause, Fitnessübungen, Fitnesstraining, Hanteln, junge Frau

Protein-Shake-Test: Drei Proteinpulver auf dem Prüfstand


Amfit Nutrition

Geschmacksrichtung:

Banane

Cookies & Cream

Caramel-Frappè

Whey-Protein-Typ:

Kon­zen­trat (WPC) und Isolat (WPI):
Mischung aus Eiweiß und Kohlenhydraten mit höherem Eiweißanteil

Kon­zen­trat (WPC) und Isolat (WPI):
Mischung aus Eiweiß und Kohlenhydraten mit höherem Eiweißanteil

Kon­zen­trat (WPC) und Isolat (WPI):
Mischung aus Eiweiß und Kohlenhydraten mit höherem Eiweißanteil

Preis pro Kilogramm:

20,99 €

20,99 €

20,99 €

Empfohlene Tagesdosis:

3 x 31 g

3 x 31 g

3 x 31 g

Brennwert pro 100 Gramm:

372 kcal / 1577 kJ

372 kcal / 1577 kJ

369 kcal / 1563 kJ

Eiweiß pro 100 Gramm:

78 g

78 g

78 g

Kohlenhydrate pro 100 Gramm (davon Zucker):

7,3 g (3,7 g)

6,6 g (4,0 g)

5,7 g (3,7 g)

Vegetarisch:

Ja

Ja

Ja

Whey-Protein-Test

Bei den drei Whey-Proteinen im Protein-Shake-Test handelt es sich um drei bekannte und beliebte Whey-Proteinen* mit unterschiedlichen Geschmacksrichtungen. Die Whey-Proteine liegen alle im gleichen Preissegment und zählen mit 20,82 Euro bei 32 Portionen Whey-Proteinen zum mittleren Durchschnitt auf dem Markt.

Bei allen getesteten Produkten handelt es sich um den Whey-Protein-Typ Konzentrat und Isolat, kurz WPC und WPI, eine Mischung aus Eiweiß und Kohlenhydraten mit höherem Eiweißanteil.

Die Whey-Proteine können bequem in der Tüte gelagert werden, da diese mit einem praktischen Wiederverschluss versehen ist. Das sieht zwar im ersten Moment nicht so schön aus, erspart aber das Umfüllen des Pulvers. Die Produkte sollten in jedem Fall kühl, trocken, vor direkter Sonneneinstrahlung und außer Reichweite von Kindern aufbewahrt werden.

Amfit Nutrition, Banana-Milkshake-Flavour: Das perfekte Whey-Protein für alle Bananen-Fans

Affiliate Link
Amfit Nutrition: Whey-Protein Banane
Jetzt shoppen
20,82 €

Mein erster Eindruck: Da ich Bananen liebe und es noch nie als Whey-Protein zu Hause hatte, dachte ich, dass der Whey-Protein-Test eine gute Gelegenheit wäre, um dies mal zu ändern. Ich bin jedoch vor dem Testen etwas skeptisch, und hoffe, dass das Pulver aufgrund eines zu künstlichen Geschmacks mir nicht den Hunger auf künftige Bananen vermiesen wird.

Geruch: Beim Öffnen der Tüte kommt mir wider Erwarten kein extrem künstlicher Geruch entgegen. Ganz im Gegenteil: Er ist milchig-süß, wie man sich Bananenpulver vorstellt. Das überzeugt mich zunächst.

Geschmack: Beim Geschmack hingegen bin ich zwiespältig. Wie oben bereits erwähnt, liebe ich eigentlich Bananen, der Geschmack des Whey-Proteins allein überzeugt mich jedoch nicht allzu sehr. Es schmeckt mir im Protein-Shake etwas zu intensiv nach Banane.

Zubereitung: Ich verrühre zuerst das Proteinpulver mit etwas Wasser, stelle aber schnell fest, dass es sich zwar gut auflöst, den Geschmack aber leider nicht wie erwünscht verdünnt.
Die Zubereitung mit Milch klappt ebenfalls anstandslos, das Pulver löst sich vollständig auf und die Milch verleiht dem Geschmack noch zusätzlich eine cremigere Konsistenz.

Vielfalt: Für mich ist es ebenfalls wichtig, dass sich die Whey-Proteine auch mit anderen Komponenten wie Milchspeisen, weiteren Geschmackspulvern (oft auch Flavour genannt), Früchten, Kokosflocken und Co. kombinieren lassen. Vermengt man beispielsweise etwas Whey-Protein Banane mit Skyr hat man schnell und einfach eine leckere Zwischenmahlzeit kreiert. 

Fazit: Mir gefällt die Kombination aus dem Bananen-Proteinpulver und der Milch. Die cremige Konsistenz in dem Protein-Shake gefällt mir, auch, wenn ich sie aufgrund des sehr intensiven Geschmacks nicht täglich trinken könnte.

Amfit Nutrition, Cookies- und Cream-Flavour: Das vielfältige Whey-Protein für Desserts

Mein erster Eindruck: Cookies und Cream spricht mich für den Protein-Shake-Test sofort an. Ich meine, wer mag schon nicht Cookies?! Es ist neben den Standard-Whey-Protein-Geschmäckern Vanille, Schokolade und Erdbeere definitiv mal etwas ganz anderes. Ich bin gespannt, was mich wohl in der Tüte erwarten wird.

Geruch: Anders als beim Whey-Protein Banane kommt mir beim Öffnen der Tüte ein intensiver süßlicher Cookie-Sahne-Geruch entgegen, wobei der der Sahne dominiert. Es schreckt mich zunächst aber nicht ab.

Geschmack: Der Geschmack des Whey-Proteins überzeugt mich sofort. Er ist überhaupt nicht künstlich und kommt dem Original schon sehr nah. Das ist wahrscheinlich auch den kleinen enthaltenen Stückchen zu verdanken.

Zubereitung: Im Whey-Protein-Test habe ich das Proteinpulver Cookies und Cream zuerst mit Milch vermischt. Mit Erfolg, denn wie sich ebenfalls schnell herausstellt, löst sich das Pulver beinahe vollständig auf. Lediglich die kleinen Stückchen bleiben und sammeln sich am Boden meines Shake-Bechers, das stört mich aber nicht und dem Geschmack schadet es auch nicht.
In der Zubereitung mit Wasser löst sich das Eiweißpulver nicht ganz so gut auf wie in der Milch. An dem Zustand der kleinen Stückchen verändert sich auch hier nichts. Was dafür aber direkt auffällt, ist der Geschmack, denn die Kombination aus dem Proteinpulver und Wasser passt nicht zusammen.

Vielfalt: Umso erfreulicher ist dafür, dass Cookies und Cream nicht nur im Protein-Shake, sondern auch in diversen Desserts mit Milchspeisen angewendet werden kann.

Fazit: Das Whey-Protein Cookies und Cream ist genau das Richtige für mich, denn ich liebe Desserts und die Kombination aus Cookies und Cream. Das Eiweißpulver bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten in der Küche und schmeckt einfach unheimlich lecker. Nicht zuletzt dank der kleinen Stückchen.

Amfit Nutrition, Caramel-Frappè-Flavour: Das beste Whey-Protein für alle, die Starbucks und Co. gern zu Hause hätten

Affiliate Link
Amfit Nutrition: Whey-Protein Caramel-Frappé
Jetzt shoppen
20,82 €

Mein erster Eindruck: Die Geschmacksrichtung Caramel Frappè passt eigentlich nicht ganz so gut zu mir, denn ich mag keinen Kaffee. Aber wie gesagt: eigentlich! Ich bin jederzeit bereit, mich vom Gegenteil überzeugen zu lassen, deshalb sind meine Erwartungen bei diesem Eiweißpulver im Whey-Protein-Test nun wohl auch so hoch.

Geruch: Allein der Geruch würde mich dazu bringen, das Pulver nie in einen Shake zu rühren und geschweige denn diesen zu trinken, denn der intensive Karamell- und Kaffee-Geruch, der mir beim Öffnen entgegenkommt, ist so gar nicht meiner. Kaffee, ein Geruch, den viele lieben - ich komischerweise gar nicht.

Geschmack: Der Geschmack hingegen übertrifft vollkommen meine bisherigen Erwartungen. Das Whey-Protein schmeckt wie ein Caramell-Macchiato. Und den habe selbst ich schon mal probiert - und ich muss sagen: dieser Geschmack gefällt mir.

Zubereitung: Sowohl mit Wasser als auch mit Milch löst sich das Eiweißpulver perfekt auf. Ich empfehle jedoch auch hier die Zubereitung mit Milch, um die optimale Konsistenz aus dem Produkt erzielen zu können.

Vielfalt: Aufgrund des intensiven Geschmacks eignet sich das Eiweißpulver im Vergleich zu den vorherigen Testprodukten nicht für allzu viele Speisen und Getränke. Dafür überzeugt es als Protein-Shake und vor allem als Eiskaffee. Einfach ein paar Eiswürfel und kalten Kaffee hinzufügen und perfekt ist Ihr Getränk für heiße Tage!

Fazit: Ich muss sagen, dafür, dass ich von Anfang an im Protein-Shake-Test dachte, dass mir das Whey-Protein Caramell-Frappè überhaupt nicht schmecken wird, wurde ich komplett vom Gegenteil überzeugt. Das Eiweißpulver in Verbindung mit Milch, Eiswürfeln und einem kleinen Schuss Kaffee sind von jetzt an mein Sommergetränk.

Whey-Protein-Test: Fazit

Jeder der Eiweißpulver zu sich nimmt, hat andere Ansprüche und Wünsche daran. Ist es einigen relativ egal, wie es schmeckt, weil die Aufnahme der Proteine an erster Stelle steht, gibt es andere, denen die Zubereitung und der Geschmack sehr wichtig sind.

Mir selbst hat der Whey-Protein-Test wieder gezeigt, dass ich Eiweißpulver nur in Kombination mit Milch mag und mir die Einsatzmöglichkeiten des Produkts neben dem des Shakes sehr wichtig sind, damit ich je nach Lust und Laune etwas variieren kann. Deshalb überzeugt mich vor allem das Whey-Protein Cookies und Cream.

Für Sportler, die Kaffee lieben und auch ungern nach dem Training in ihren Protein-Shakes auf den Geschmack verzichten möchten, bietet sich meiner Meinung nach besonders das Whey-Protein Caramell-Frappè an. Es hat einen intensiven Caramell-Kaffee-Geschmack und kommt dem Original eines Caramell-Macchiato schon sehr nah.

Sie lieben Früchte? Perfekt, dann ist das Whey-Protein Banane die richtige Wahl für Sie. Die Kombination aus dem milchig-süßen Geruch, der intensive Bananen-Geschmack und die cremige Konsistenz passt vor allem zu Shakes und Milchspeisen.

Affiliate Link
Amfit Nutrition: Whey-Protein Banane
Jetzt shoppen
20,82 €

Wann nimmt man Eiweißpulver zu sich?

Proteine sind wichtige Bausteine des Körpers. Sie werden täglich im Körper abgebaut und deren Bausteine ausgeschieden. Proteine besitzen eine wichtige Aufgabe: sie versorgen den Körper mit essentiellen Aminosäuren, die er für den Aufbau von Muskeln, Organen, Knochen, Knorpel, Haut, Haaren und Nägel braucht. Deshalb ist es umso wichtiger, dass wir sie über die Ernährung wieder aufnehmen. Werden über die normale Ernährung nicht genügend Proteine aufgenommen, ist die zusätzliche Zufuhr von Proteinpulver eine weitere und in der Regel leicht verdauliche Proteinquelle.

In der Regel nimmt man Whey-Proteine in Form eines Shakes zu sich. Sportler, Bodybuilder, Athleten und sonstige Fitnessgurus trinken Whey-Protein-Shakes besonders gern nach dem Training, um die Muskeln danach schneller wieder zu regenerieren und gleichzeitig um den Muskelaufbau zu unterstützen. Eine ausgewogene Kombination aus tierischen und pflanzlichen Eiweißen unterstützt letzteres.

Wie viel Proteinpulver pro Tag?

Bei regelmäßigem Sport eignen sich Protein-Shakes gut als Nahrungsergänzungsmittel. Sie sind leicht verdaulich und machen langanhaltend satt, sodass sie sich super als Zwischenmahlzeit eignen. Sie ersetzen jedoch keine ausgeglichene und gesunde Ernährung. Die tägliche Dosis und Einnahme des jeweiligen Proteinpulvers sind der entsprechenden Verpackung zu entnehmen. Diese kann je nach Größe des beiliegenden "Löffels" variieren, sollte jedoch nie die Angaben überschreiten, da der Körper dieses viele Protein schlichtweg nicht komplett verarbeiten kann. Das Motto: "Viel hilft viel", gilt dabei nicht, denn der Körper nutzt zum Muskelaufbau nur eine kleine Menge an Proteinen.

Was ist der Unterschied zwischen Protein und Whey?

Bei Whey handelt es sich lediglich um eine bestimmte Art von Eiweißpulver. Es ist ein Molkeprotein. Die Flüssigkeit Molke wird bei der Käseherstellung als Nebenprodukt gewonnen. Molke besteht größtenteils aus Kohlenhydraten, aber auch aus Proteinen. Molkeproteine sind leicht verdaulich, sodass die Aminosäuren schnell vom Körper aufgenommen werden.

Im Unterschied zu reinem Molkenprotein Whey kombinieren 3-Komponenten-Proteinmischung, kurz 3K-Protein, verschiedene Proteinquellen miteinander. Durch die optimale Zusammensetzung hochwertiger Proteine wie zum Beispiel Whey Protein Isolat, Casein und pflanzlichem Sojaproteinisolat haben sie unterschiedliche Zeiträume von bis zu mehreren Stunden, in denen dem Körper immer wieder kleine Mengen Aminosäuren zur Verfügung stehen. So wird der Körper zwar schnell, dafür aber mittel- bis langfristiger mit Aminosäuren versorgt.

Weitere Eiweißpulver sind zum Beispiel: Sojaproteinpulver, Reisproteinpulver, Milchproteinpulver oder Eiklar-Proteinpulver.

Bauch-weg-Training

So bekommen Sie schnell ein Sixpack

Bauch weg Training, Bauch weg Übungen, Bauch Übungen, Workout, Fitness

Woran erkennt man einen Eiweißmangel?

Diese Symptome sind nur einige, die ein Anzeichen für einen Eiweißmangel sein können:

  • Haarausfall
  • Wassereinlagerungen im Gewebe
  • Muskelschwäche
  • Zahnfleischschwund
  • schlecht heilende Wunden
  • Gewichtsverlust ohne Kalorien-Reduzierung
  • schlechte Immunabwehr
  • allgemeine Schwäche

Eiweiß-Shake mit Heidelbeeren und Mandeln selber machen (ohne Proteinpulver)

Zutaten für 2 Portionen:

  • 300 ml Milch
  • 100 g Magerquark
  • 100 g Heidelbeeren (frisch oder gefroren)
  • drei Esslöffel Haferflocken
  • zwei Esslöffel gemahlene Mandeln
  • ein Teelöffel Honig

Zubereitung:

Mixen Sie alle Zutaten mit einem Pürierstab oder Mixer gut durch, fertig!

* Die Produkte wurden uns kostenfrei zur Verfügung gestellt. Das hat keinerlei Einfluss auf die redaktionelle Bewertung.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche