VG-Wort Pixel

Coronavirus Welche Atemschutzmaske ist wirklich geeignet?

Atemschutzmaske, Schutzmaske, Mundschutzmaske, Gesichtsmaske, junge Frau mit Maske
© Shutterstock
Gegen das Coronavirus sollten wir uns schützen und solidarisch verhalten. Welche Atemschutzmaske empfehlenswert ist und Sie gegen das Coronavirus schützen soll, GALA stellt Ihnen einige der Masken vor.

Die Zeit seit März und damit verbunden seit Corona ist schon eine sehr ungewöhnliche. Einige unter uns haben sich längst an die neuen Umstände und die vielen Hygienemaßnahmen und Corona-Beschränkungen gewöhnt, für andere wiederum ist die Zeit noch immer sehr befremdlich.
Und seien wir mal ehrlich, wer hätte jemals gedacht, dass Begrifflichkeiten wie Maskenpflicht und Abstandsregeln irgendwann einmal zu unserem Alltag gehören? Und wir uns dabei immer wieder fragen, welche Atemschutzmaske wohl die Beste für uns ist?

Eines jedenfalls sollte jedem bewusst sein: Das Coronavirus ist kein Mythos, denn es ist da und es ist keineswegs zu unterschätzen. Es gilt jetzt gemeinsam zu handeln, sich solidarisch zu verhalten und Masken überall dort zu tragen, wo es von einem verlangt wird, um die eigene Ansteckungsgefahr von Corona zu reduzieren und das Virus auf diese Weise weiter einzudämmen.

Affiliate Link
Zertifizierte FFP2-Atemschutzmaske: 4-lagig, 10 Stück, Made in Germany
Jetzt shoppen
11,99 €

Dabei steht nicht nur die eigene Sicherheit, sondern auch die seiner Mitmenschen im Vordergrund. Welche Atemschutzmaske und Mund-Nasen-Bedeckungen es gibt, welche Unterschiede diese jeweils aufzeigen und welche Maske gegen das Coronavirus empfehlenswert ist, darüber möchten wir Sie nachfolgend einmal aufklären.

Worauf ist bei der Verwendung einer Atemschutzmaske zu achten?

Das Tragen einer Atemschutzmaske ist inzwischen unabdingbar, denn das Coronavirus hat gezeigt, wie schnell es sich verbreitet und welche Nebenwirkungen es mit sich bringt. Beim Sprechen, Husten und Niesen verlieren wir schneller Speichel, als es uns lieb ist - und nur durch das Einhalten verschiedenster Maßnahmen, wie zum Beispiel die der Hygieneregeln, kann das Coronavirus eingedämmt und eine Verbreitung verhindert werden. Abstand zueinander zu halten und eine sorgfältige Handhygiene zählen genauso dazu wie das Tragen einer Maske. Stars wie Sylvie Meis, Matthew McConaughey, Michelle Williams und Co. machen es uns, sie alle tragen eine Maske.

So setzen Sie am besten die Maske auf und wieder ab

"Nur" eine Maske zu tragen, reicht aber nicht aus. Denn wenn Sie eine Atemschutzmaske tragen, ist es wichtig, dass Sie auch darauf achten, diese korrekt anzulegen. Das heißt, dass Sie zuerst vor dem Maske-Aufsetzen gründlich Ihre Hände mit Wasser und Seife oder einem Desinfektionsmittel reinigen und die Maske nicht nur den Mund, sondern auch die Nase vollständig bedeckt.

Sie tragen die Maske so lange, bis Sie sich nicht mehr an einem Ort mit Mundschutz-Pflicht, sondern in einem sogenannten gefahrfreien Bereich, aufhalten. Dann können Sie die Maske schräg nach unten und leicht nach vorne gebeugt abnehmen. Anschließend sollte sie in einem geschlossenen Behälter abgelegt und bei der nächsten Wäsche bei mindestens 60 Grad mitgewaschen werden, sofern es sich um Stoffmasken handelt. Die Hände sollten mit Wasser und Seife oder mit Desinfektionsmittel gereinigt werden.

Das sollten Sie auf keinen Fall tun:

Aus hygienischen Gründen sollten die Masken nicht mit anderen Personen geteilt werden, egal, welche Atemschutzmaske Sie gerade dabei haben.

Welche Atemschutzmaske kann vor dem Coronavirus schützen?

Inzwischen gibt es zig verschiedene Masken-Modelle, von Stoff- oder Einwegmasken bis hin zu medizinischen Masken und Atemschutzmasken. Sie alle stellen definitiv eine große Auswahl dar, bei der man schnell mal den Überblick verlieren kann. Oft werden alle Masken als Atemschutzmasken bezeichnet, das stimmt so jedoch nicht, denn dafür müssen sie mehr als nur eine Maske sein. Aber welche Atemschutzmaske ist denn nun wirklich für mich geeignet? Und welche Atemschutzmasken gibt es? Wir stellen Ihnen nachfolgend einige vor.

1. Wiederverwendbare Masken

Eine bessere und umweltschonendere Alternative sind die wiederverwendbaren Masken, die meist zweilagig daherkommen. Sie können nach dem Tragen problemlos mit Wasser und Seife oder in der Waschmaschine in einem Netz gewaschen und anschließend erneut getragen werden. Angaben über den jeweiligen Waschgrad finden Sie meist beiliegend in der Verpackung oder auf einem kleinen Schild im Inneren der Maske. Über die wiederverwendbaren Masken freut sich nicht nur die Umwelt, sie schonen auch noch unser Portemonnaie!

Affiliate Link
Wiederverwendbare Masken: 3 Stück, zweilagig, zertifiziert
Jetzt shoppen
22,99 €

2. Wiederverwendbare Masken für den Winter

In diesem Zusammenhang ist es auch wichtig, dass wir bereits jetzt einen Schritt weiterdenken, schließlich ist bald Winter und wer möchte da schon gern unter seiner Maske frieren, wenn er doch nun zum Beispiel den kuscheligen Schal womöglich aufgrund der Viren in der Umgebung nicht mehr ins Gesicht hochziehen sollte. Welche Maske ist da wohl die beste Lösung? Wir sind uns einig, ganz klar, "Baumwollmasken", denn die schützen und wärmen uns gleichzeitig.

Affiliate Link
Wiederverwendbare Masken: 3 Stück, 3-lagige Baumwollschicht, einschließlich einer inneren Filterschicht
Jetzt shoppen
5,55 €

3. Atemschutzmasken mit FFP-Filter

Partikelfiltrierenden Halbmasken werden auch Atemschutzmasken, FFP-Masken und Feinstaubmasken genannt. Im Vergleich zu den vorherigen Masken besitzen sie eine weitreichendere Wirkung. Sie schützen den Träger vor luftgetragenen Schadstoffen, wozu auch Aerosolen, Feinstaub und Rauch in der Atemluft zählen. Gewährleisten diesen Schutz aber nur, sofern die Ränder der Maske auch dicht am Gesicht anliegen.

Atemschutzmasken mit FFP-Filter sind in Europa nach der Norm DIN EN 149 geprüft und zugelassen. Auf der jeweiligen Maske befindet sich immer ein solcher Norm-Hinweis wie in diesem Fall EN 149 (europaweite Norm), eine Schutzstufe (FFP1, FFP2 oder FFP3) und ein CE-Zeichen mit 4-stelliger Nummer für eine der zugelassenen Prüfstellen.

Ob Sie nun eine Maske mit oder ohne Ausatemventil besitzen, bewusst sollte Ihnen vor dem Tragen auf jeden Fall sein, dass die Maske ohne Ventil den Träger und das Umfeld des Trägers schützt, bei Masken mit Ventil hingegen wird nur die eingeatmete Luft gefiltert, sie bietet dementsprechend keinen Schutz für das Umfeld des Trägers, sondern nur für den Träger selbst.

Diese Kürzel sollten Sie in diesem Zusammenhang kennen:

FFP steht in diesem Fall für "Filtering Face Piece". Am besten tragen Sie eine Atemschutzmaske mit der Schutzstufe FFP2 oder besser noch FFP3, denn je höher die Schutzstufe, desto mehr Partikel aus der Luft werden gefiltert und sie somit vor dem Virus geschützt.

Besitzt die Atemschutzmaske mit FFP-Filter die Kennzeichnung "R" für "reusable", so können Sie die Maske so lange tragen, bis sie verschmutzt oder beschädigt ist oder sie das Atmen erschwert. Trägt sie hingegen die Kennzeichnung "NR" für "non reusable", sollten Sie die Maske nur einmal tragen.

Affiliate Link
Zertifizierte FFP2-Atemschutzmaske: 4-lagig, 10 Stück, Made in Germany
Jetzt shoppen
11,99 €

4. Medizinische Gesichtsmasken

Medizinische Gesichtsmasken sind umgangssprachlich auch als OP-Masken, Mund-Nasenschutz und Mundschutz bekannt. Sie haben geprüfte Filterleistungen und werden von vielen Ärzten getragen. Die medizinischen Gesichtsmasken sollen vor allem vor Keimen in der Umgebung schützen, die beispielsweise durch das Atmen oder Niesen verteilt werden.

So wird zum Beispiel verhindert, dass Tröpfchen aus der Atemluft in offene Wunden eines Patienten gelangen und auch die Geschwindigkeit und Distanz, mit der sich kleinste Flüssigkeitsteilchen (auch als Aerosole bekannt) nach vorn ausbreiten, wird dadurch verringert. Wie die obigen Masken schützt auch diese Mund-Nasen-Bedeckung den Träger vor allem vor größeren Tröpfen und es wird vermieden, dass andere Menschen angesteckt werden.

Affiliate Link
Bestseller: Medizinische Einweg-Gesichtsmaske, 3-lagig, 50 Stück
Jetzt shoppen
20,32 €

5. Einwegmasken

Inzwischen sieht man sie überall: die (meist dreilagigen) Einwegmasken. War es anfangs noch ein Vorteil, dass man sie schnell und preiswert im Handel erwerben konnte und sie danach bequem wegschmeißen kann, da sich die Viren auf der Maskenoberfläche befinden könnten - ist genau das jetzt ein großer Nachteil der Einwegmasken.

Denn statt sie nach dem einmaligen Tragen in den Müll zu werfen, werden sie häufiger getragen, in kleinen Tüten aufbewahrt oder man sieht sie oft an Straßenrändern auf dem Boden liegen. Ja, Corona ist schon eine merkwürdige Zeit, entsorgen kann man die Masken trotzdem simpel Zuhause oder im nächsten öffentlichen Mülleimer. Aber so wie die Einwegmasken hat jede Maske seine Vor- und Nachteile - auch, was der Tragekomfort angeht. Sie tragen gern die Einwegmasken? Dann finden Sie hier ein super Set.

Affiliate Link
-66%
Mund- und Nasenschutz: 50 Stück, von DERMATEST mit der Note "SEHR GUT" ausgezeichnet
Jetzt shoppen
13,75 €39,95 €

Zeigen Sie sich solidarisch gegenüber Ihren Mitmenschen, hinterfragen Sie sich, welche Atemschutzmaske für Sie am besten ist und nehmen Sie die Tipps ernst.

Einige Links in diesem Artikel sind kommerzielle Affiliate-Links. Wir kennzeichnen diese mit einem Warenkorb-Symbol. Kaufen Sie darüber ein, werden wir prozentual am Umsatz beteiligt.  >> Genaueres dazu erfahren Sie hier.

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken