Weihnachten Es duftet nach Germany

Das Tivoli in Kopenhagen
Das Tivoli in Kopenhagen
© Dana Press
Nirgendwo steigt die Vorfreude auf das Fest so wie beim Bummel über den Weihnachtsmarkt. GALA zeigt, welche Metropolen diesen germanischen Brauch imitieren – und wem der beste Glühwein gelingt

So wie es im Herbst an den verrücktesten Orten der Welt Versionen des Münchner Oktoberfests gibt, laden in der Vorweihnachtszeit viele internationale Metropolen zum Bummel über einen "deutschen Weihnachtsmarkt" ein.

Hierzulande seit dem 14. Jahrhundert ein Brauch, kann man sich längst auch in London, New York oder Amsterdam mit Lebkuchen, Printen, Glühwein, Bratwurst und Holzfiguren aus dem Erzgebirge eindecken.

Kopenhagen leuchtet   Im Vergnügungspark Tivoli bekommen nicht nur Kinder große Augen. Mehr als 16.000 bunte Glühbirnen sorgen für Weihnachtsstimmung, ohne dass es kitschig wirkt. Kunsthandwerker bieten Christbaumschmuck und Strickwaren an. Pfeffernüsse heißen Pebernødder, schmecken aber genau so süß wie bei uns. Weit besser als in Deutschland: der Gløgg-Glühwein! Bis Anfang Januar. Probieren: den Gløgg, Glühwein mit Mandeln und Rosinen (6,00 Euro)
Kopenhagen leuchtet
Im Vergnügungspark Tivoli bekommen nicht nur Kinder große Augen. Mehr als 16.000 bunte Glühbirnen sorgen für Weihnachtsstimmung, ohne dass es kitschig wirkt. Kunsthandwerker bieten Christbaumschmuck und Strickwaren an. Pfeffernüsse heißen Pebernødder, schmecken aber genau so süß wie bei uns. Weit besser als in Deutschland: der Gløgg-Glühwein! Bis Anfang Januar. Probieren: den Gløgg, Glühwein mit Mandeln und Rosinen (6,00 Euro)
© Dana Press

Und natürlich haben auch Celebrities Gefallen an dem germanischen Budenzauber gefunden. Kate Moss, Cara Delevingne und Prinzessin Beatrice schätzen an der Londoner Interpretation des Weihnachtsmarkts vor allem die Karussells, darunter original deutsche Jahrmarktattraktionen wie das "Alpen Hotel".

In New York dreht sich alles um den wohl buntesten Tannenbaum der Welt, der jedes Jahr von einem anderen Superstar illuminiert wird.

Exotisch wird es in Monaco, wo der Platz vor dem Casino im Dezember großzügig mit Kunstschnee bedeckt ist und die Luxusjachten vor Bretterbuden mit bunten Lichterketten ankern. Hauptsache, es wird allen ordentlich warm ums Herz …

Gala


Mehr zum Thema