Wachsflecken entfernen: Tipps und Hausmittel für die perfekte Reinigung

Wachsflecken entfernen hört sich schwieriger an als es ist. Mit ein paar einfachen Handgriffen und ausreichend Geduld lässt sich Kerzenwachs im Nu entfernen. Und im Notfall müssen eben die Profis ran.

Kerzen können tückische Spuren hinterlassen.

Kerzen garantieren Romantik pur – und tückische Flecken, wenn Wachs auf die Kleidung oder Tischdecke tropft.

Wachsflecken entfernen: So lösen Sie Wachs von Textilien

Durch eine ruckartige Bewegung oder einen gedankenverlorenen Griff in die Chipstüte kann es schon einmal vorkommen, dass Wachs mit unserer Kleidung oder Tischdecke in Berührung kommt. Aber keine Panik: Mit diesen Tipps werden Sie Wachsflecken auf Textilien schnell wieder los.

  1. Aushärten: Lassen Sie das flüssige Wachs zunächst abkühlen. Erst wenn es richtig hart geworden ist, kann der Fleck bearbeitet werden. Wer flüssiges Wachs versucht zu entfernen, reibt es nur noch tiefer ins Gewebe.
  2. Tiefkühltruhe: Wenn der Wachsfleck hart ist, sollten das betroffene Kleidungsstück oder die Tischdecke für mehrere Stunden in die Tiefkühltruhe gelegt werden. Denn: Kälte hilft. Durch die kalten Temperaturen wird das Wachs porös und lässt sich anschließend ganz einfach ablösen. Danach können Sie die Textilien wie gewohnt in der Waschmaschine waschen, am besten auf der höchstmöglichen Temperatur (siehe Pflegehinweise des Herstellers).
  3. Bügeln: Sollten auch nach dem Waschen noch Rückstände zu erkennen sein, können Sie die Wachsflecken ausbügeln. Dafür brauchen Sie ein Blatt Löschpapier, das während des Bügelns unter der betroffenen Stellen liegen sollte. Achten Sie darauf, dass Sie maximal die mittlere Hitze des Bügeleisens einstellen und keinen Dampf verwenden. Wenn Sie kein Löschpapier zur Hand haben, eignen sich auch einige Rollen Küchenpapier. Wichtig ist lediglich, dass das Wachs, welches durch die Hitze wieder flüssig wird, aufgesogen wird.
  4. Föhnen: Wenn ein besonders empfindliches Kleidungsstück aus Seide oder Kunstfasern von Wachsflecken betroffen ist, sollten Sie statt eines Bügeleisens einen Föhn benutzen. Löschpapier oder Küchenrolle brauchen Sie trotzdem.
  5. Waschbenzin: Wenn sich die Wachsflecken trotz Kälte, waschen und bügeln oder föhnen immer noch hartnäckig halten, können Sie zu Waschbenzin greifen. Geben Sie etwas Waschbenzin auf ein weiches Tuch und testen Sie an einer versteckten Stelle, ob sich die Farbe mit dem Waschbenzin verträgt. Wenn ja, können Sie vorsichtig die Wachsflecken mit dem Hausmittel betupfen und anschließend wie gewohnt waschen.

Tipps & Tricks

So brennen Kerzen viel länger als vorher

Kerze
Gerade in der Weihnachtszeit zündet man gerne zuhause Kerzen an. Durch das schummrige Licht entsteht erst die richtige Weihnachtsstimmung. Damit die Kerzen nicht so schnell abbrennen und sogar bis zu zwei Mal so lange halten, gibt es einen einfachen Trick.
©Gala

Wachsflecken auf Leder und Wildleder

Sollte heißer Wachs auf Ihre neue Ledercouch oder die teure Handtasche aus Wildleder geflossen sein, müssen Sie nicht in Panik verfallen. Auch von diesen vermeintlich empfindlichen Textilien lassen sich Wachsflecken entfernen.

  • Leder: Wenn die Wachsflecken auf einer Oberfläche aus Glattleder noch nicht eingezogen sind, sollten Sie schleunigst Ihre Kühlakkus aus der Tiefkühltruhe nehmen, mit einem Handtuch einschlagen (sonst gibt es Wasserflecken) und neben die Wachsflecken legen. Durch die Kälte wird das Kerzenwachs hart und porös und lässt sich ganz einfach mit den Fingern vom Leder abziehen. Wie Sie Ihre Polster reinigen können, lesen Sie hier. 
  • Wildleder: Auf Wildleder-Oberflächen sind Wachsflecken hingegen etwas tückischer. Zuerst sollten Sie mit Kälte versuchen, das Kerzenwachs porös zu machen, um es vorsichtig mit den Fingern zu entfernen. Restbestände können danach mit einem Föhn geschmolzen werden, dabei sollten Sie allerdings Absorptionspulver wie Kreidestaub oder Magnesiumpulver zur Hand haben, um das erwärmte Wachs schnellstmöglich zu binden. Das Pulver kann danach mit einem Staubsauger entfernt werden.

Waschmaschine entkalken

Mit Hausmitteln gegen Kalk & Co.

Waschmaschine entkalken

Wachsflecken vom Profi entfernen lassen

Egal, wie hilfreich Löschpapier, Kühlakkus und Co. sind: Bei besonders empfindlichen Textilien sollten Sie besser von Anfang an einen Experten aus einer Reinigung Ihrer Wahl für das Entfernen der Wachsflecken beauftragen. Das gilt vor allem für Wachsflecken, die durch farbiges Kerzenwachs entstanden sind. Reinigungen sind in dieser Hinsicht wahre Profis und bekommen häufig selbst die hartnäckigsten Flecken aus empfindlichen Geweben rückstandslos heraus.

Auch Ihre Vorhänge können mal wieder eine Reinigung vertragen? Wir zeigen Ihnen einfache Tipps, wie Sie Ihre Gardinen waschen können.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche