Urlaub: Diese Stars sorgen für Unterhaltung

Romantik, Spaß oder Nervenkitzel: Im Urlaub finden viele Menschen Zeit, neue Geschichten zu entdecken. Tipps für die Lektüre gibt es hier.

Der Kabarettist und Autor Jörg Maurer bei einem Auftritt in Köln

Im Liegestuhl am Strand oder abends nach der Mountainbike-Tour: Für viele Menschen gehört Lesen zum Urlaub dazu. Für die entspannte Lektüre haben aktuell zahlreiche Autoren unterhaltsame Werke vorgelegt. Hier ein paar Tipps für Bücher, die man in der schönsten Zeit des Jahres genießen kann.

Jörg Maurer: "Am Tatort bleibt man ungern liegen"

Autor und Kabarettist Jörg Maurer schickt erneut Kommissar Jennerwein ins Rennen. Der hat es dieses Mal mit einer toten Putzfrau zu tun. Der Ermittler glaubt nicht an einen Unfall, als diese von einem alten Feuerrad erschlagen aufgefunden wird. Viel wahrscheinlicher ist, dass sie in dem Kurort bei ihrer Arbeit ein Geheimnis entdeckt hat, für das so manch einer töten würde... In Maurers zwölftem Alpenkrimi dürften seine Fans wieder voll auf ihre Kosten kommen.

Letzte Ehre für Alphonso Williams (†)

So emotional nahmen die Promis Abschied vom DSDS-Star

Alphonso Williams (†)
Familie, Freunde, Fans und Wegbegleiter haben am Samstag, den 26. Oktober, dem verstorbenen "DSDS"-Gewinner Alphonso Williams die letzte Ehre erwiesen.
©RTL / Gala

Tommy Jaud: "Der Löwe büllt"

Die perfekte Urlaubslektüre für alle, die manchmal von ihren Mitreisenden genervt sind. Schriftsteller Tommy Jaud beweist: Es geht noch schlimmer. In "Der Löwe büllt" (kein Schreibfehler) lässt er Controller Nico, Mitte 40, mit seiner Mutter verreisen. Nicht ganz freiwillig. Zu der entspannten Auszeit zwingt ihn sein Chef nach einem Ausraster im Büro. Und da seine Frau nicht mitfährt, nimmt er notgedrungen seine Mutter mit in den Ferienclub auf den Kanaren... Erholung findet Nico so nicht, die Leser dafür jede Menge Unterhaltung.

Beth O'Leary: "Love to share - Liebe ist die halbe Miete"

Für alle Romantik-Fans hat die Britin Beth O'Leary mit "Love to share - Liebe ist die halbe Miete" eine Geschichte zum Genießen geschrieben: Tiffy muss aus der Wohnung ihres Ex-Freundes ausziehen und sucht in London ein neues Zimmer. Kein leichtes Unterfangen, denn Geld hat die Lektorin von DIY-Büchern kaum. Sie antwortet schließlich auf die Annonce von Leon, der als Pfleger in der Nachtschicht arbeitet. Und fortan teilen sich die beiden eine Wohnung und ein Bett, in dem Tiffy nachts liegt und Leon tagsüber - ohne dass sich die beiden je gesehen hätten. Rege Unterhaltungen führen sie über Post-its. Es gibt auch einiges zu besprechen: über Tiffys Liebeskummer bis hin zu Leons Bruder, der im Gefängnis sitzt. Unschuldig? Tiffys Neugier ist geweckt...

Meike Werkmeister: "Sterne sieht man nur im Dunkeln"

Eine Auszeit auf Norderney nimmt sich Anni in dem Roman "Sterne sieht man nur im Dunkeln" von Meike Werkmeister. Die Game-Designerin lebt mit ihrem Freund Thies schon lange glücklich in Bremen zusammen. Als ihr Chef ihr aber einen interessanten Job in Berlin anbietet und Thies plötzlich heiraten will, braucht sie Zeit zum Nachdenken und besucht ihre alte Freundin Maria. Allerdings hatten die beiden nicht grundlos seit Jahren keinen Kontakt mehr... Unterhaltsame Lektüre zum Mitfiebern.

Niklas Natt och Dag: "1793"

In eine ganz andere Welt entführt der Schwede Niklas Natt och Dag seine Leser in "1793": in das Stockholm des ausgehenden 18. Jahrhunderts. Gewalt ist an der Tagesordnung, aber als eine verstümmelte Leiche im Wasser gefunden wird, ahnt Jurist Cecil Winge, dass er es hier mit einem besonders grausamen Mörder zu tun hat. Der schwer kranke Ermittler der Stockholmer Polizei nimmt zusammen mit Jean Michael Cardell, ein traumatisierter Veteran mit einem Holzarm, die Ermittlungen auf. Ein ungewöhnliches Duo an einem speziellen Ort... Ein Fest für alle Fans von historischen Krimis.

Sara Gran: "Das Ende der Lügen"

Ihre sehr ungewöhnliche Privatermittlerin Claire DeWitt lässt US-Autorin Sara Gran in "Das Ende der Lügen" wieder schnüffeln. Sie entgeht darin nur knapp einem Anschlag mit einem Auto. Schwer verletzt und mit Drogen vollgepumpt sucht sie nach dem Mann, der sie umbringen wollte. Bringt sie das auch auf die Spur ihrer vor langer Zeit unter mysteriösen Umständen verschwundenen Freundin?... Ein Krimi für alle, die unkonventionelle Spürnasen bevorzugen.

Donna Leon: "Ein Sohn ist uns gegeben: Commissario Brunettis achtundzwanzigster Fall"

Viele Fans hat auch Donna Leons Commissario Brunetti. Der geht in seinen achtundzwanzigsten Fall mit dem Namen "Ein Sohn ist uns gegeben": Der wohlhabende, spanische Kunsthändler Gonzalo Rodríguez de Tejeda verbringt seinen Lebensabend in Venedig und macht sich darüber Gedanken, wer seine Schätze einmal erbt. Brunettis Schwiegervater fürchtet, seinem Freund Gonzalo könne Übles zustoßen. Der Commissario soll helfen...

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche