Wohnen + Haushalt: Energie sparen leicht gemacht

Energie sparen schont nicht nur die Umwelt, sondern auch Ihren Geldbeutel. Mit unseren Energiespartipps können Sie ganz einfach Ihren Energieverbrauch senken

Energie sparen: Die besten Energiespartipps

Energie sparen im Haushalt ist kein Hokus Pokus und mit keinem großen Aufwand verbunden. Im Gegenteil: Sie werden sehen, wie einfach Sie Ihre Stromkosten senken können, wenn Sie auf einige simple Dinge im Haushalt achten.

Wenn Sie unsere Energiespartipps befolgen, können Sie ganz schnell Ihren Stromverbrauch reduzieren. So tun Sie der Umwelt und Ihrem Kontostand etwas Gutes.

Haarmodel

Video zu Artikel - Video: Oliver Kahn beim Werbedreh

Haarmodel: Video zu Artikel - Video: Oliver Kahn beim Werbedreh
Prinz Charles, Herzogin Camilla

Hillsborough Castle ist eingeweiht

Heimlicher Blick hinter die Palastmauern

Energie sparen beim Waschen

Beladen Sie Ihre Waschmaschine immer ganz mit Wäsche, bevor Sie den Waschgang starten. So reduzieren Sie die Anzahl der Waschgänge und verbrauchen automatisch weniger Energie.

Auch bei der Waschtemperatur können Sie Energie sparen. Heutige Waschmittel sind meist so effektiv, dass eine 90-Grad-Wäsche überflüssig ist. Die Wäsche wird auch bei geringeren Temperaturen hygienisch sauber. Meist reicht sogar eine 30 bis 40 Grad-Wäsche aus, um die Wäsche zu reinigen. Die Temperatur zu drosseln lohnt sich gewaltig, denn eine 30-Grad-Wäsche verbraucht nur halb soviel Energie wie ein Waschgang bei 60 Grad.

Benutzen Sie zudem lieber das Öko-Programm als ein normales Kochwäscheprogramm. Die Programme brauchen aufgrund der längeren Einweichzeit zwar länger, aber auf die Dauer reduzieren Sie Ihren Energieverbrauch.

Energiespartipps beim Kochen

Verwenden Sie zum Kochen immer einen Deckel. Dadurch wird das Essen schneller gar und Sie reduzieren Ihren Stromverbrauch um 30 Prozent.

Achten Sie zusätzlich darauf, dass der Topf nie kleiner ist, als die gewählte Herdplatte. Sonst geht automatisch Energie verloren.

Besonders energieeffizient ist ein Schnellkochtopf, da er eine geringere Garzeit hat als herkömmliche Kochtöpfe. Er verbraucht durch das schnelle Garen bis zu 50 Prozent weniger Energie als ein normaler Topf.

Beim Backen den Energieverbrauch senken

Beim Backen können Sie ganz einfach Energie sparen: Verzichten Sie einfach auf das Vorheizen des Backofens. Die meisten Ofen-Gerichte müssen können direkt ohne Vorheizen in den Ofen gegeben werden. Dadurch braucht das Essen zwar etwas länger als im Rezept angegeben, aber die Energie des Ofens wird optimal ausgenutzt.

Zudem können Sie den Ofen schon einige Minuten vor dem Ende der Garzeit ausschalten, da die Restwärme noch ausreicht, um das Gericht fertigzubacken.

Schmuck

Stars mit Energie-Schmuck

David Beckham gibt den Ketten seinen eigenen Touch: Er trägt sie ums Handgelenk
Das Modell von David nennt sich "Health" und hält seinen Träger gesund und munter
Schauspieler Jeremy Piven auf dem Weg zum Yoga
Lässig wirkt die Kette bei Sänger Usher durch das schlichte weiße T-Shirt

10

Strom sparen durch Vermeiden des Stand-By-Modus

Achten Sie darauf, Ihre elektrischen Geräte ganz auszuschalten, wenn Sie sie nicht benutzen, denn auch die Stand-By-Funktion verbraucht Strom und sollte deshalb möglichst nicht verwendet werden.

Wenn Sie eine Mehrfachsteckdose benutzen, wo mehrere elektrische Geräte angeschlossen sind, ist es sinnvoll diese gegen eine Master-Slave-Steckdose auszutauschen. Wenn Sie das Hauptgerät (den Master, zum Beispiel den Computer) ausschalten, trennt die Steckdose automatisch auch die anderen Geräte (Slaves, bespielsweise Drucker, Anlage, Scanner) vom Stromnetz. So können Sie verhindern, dass versteckte Stromfresser angeschaltet sind, die scheinbar aus sind, aber trotzdem Energie verbrauchen.

Mit LED-Lampen Stromverbrauch senken

Tauschen Sie Ihre alten Glühlampen gegen moderne LED-Lampen aus. LED-Lampen sind zwar ein wenig teurer als die alten Modelle, doch können Sie mit Ihnen erheblich viel Energie sparen: Ein Zwei-Personen-Haushalt verbraucht durch LED-Beleuchtung im Durchschnitt 270 Kilowattstunden weniger Strom im Jahr.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche