Wohn-Trend: Lieblings- Kuscheldecke der Stars

Manchmal bedarf es ganz spezieller Utensilien, damit es zuhause auf der Couch richtig gemütlich wird. Gala.de hat eines davon aufgespürt: Die perfekte Kuscheldecke

Wenn es draußen so wie jetzt kalt und ungemütlich ist, bleibt oft nichts Anderes übrig als es sich zuhause unter einer dicken, flauschigen Wolldecke gemütlich zu machen. Am besten mit einem guten Buch und einem heißen Tee.

Doch wie bleiben die Arme warm, wenn man die Seiten eines Buches umblättern möchte oder nach der großen Tasse Tee greift? Und wenn es plötzlich an der Tür klingelt? Dann muss man aus der wohligen Wärme der Decke hervorschlüpfen und wieder frieren. Die richtige Entspannung fällt da manchmal schwer.

Cannes

Video zu Artikel - Kleiner Ort ganz groß

Cannes: Video zu Artikel - Kleiner Ort ganz groß

Heißgetränke

Ein Schluck Wärme

So kann der Herbst kommen: Im schicken Herbst-Outfit und einem heißen Kaffee in der Hand schlendert Katie Holmes die Fifth Avenue in New York entlang.
Jennifer Garner braucht erst noch einen guten Kaffee um richtig wach zu werden. Vorbildlich zeigt sich die Schauspielerin indem sie auf einen Wegwerf-Pappbecher verzichtet und stattdessen ihre eigene Tasse mitbringt.
Auch eine Power-Frau wie Amal Clooney braucht mal einen Koffein-Kick zwischendurch.
Über Instagram verrät Lena Meyer-Landrut ihre neue Sucht. Ist es Kaffee? Vielleicht eines der neumodischen, bunten Süßgetränke, die aus unerfindlichen Gründen aus einer Tasse getrunken werden müssen? Viel zu fancy für die ehemalige ESC-Gewinnerin, sie ist süchtig nach Kamillentee.

53

Dick eingekuschelt sein und trotzdem noch wichtige Utensilien zum Relaxen in der Hand halten können: Diese Decke macht e

Mit diesen kleinen Relax-Problemchen des Alltags haben auch Stars zu kämpfen. Doch im Gegensatz zu uns greifen Hollywood-Stars wie Tori Spelling, Debra Messing oder Rebecca Romijn einfach zu ihrem bis ins letzte Detail perfektioniertem "Nuddle Blanket". Das ist eine Decke, die den Körper von Kopf bis Fuß bedeckt und Öffnungen für die Arme hat, so dass man warm eigehüllt allen Tätigkeiten nachgehen kann, ohne dass die Decke dabei festgehalten werden muss. Lesen, schreiben, essen oder kochen - kein Problem!

Und damit die Füße und Hände warm bleiben, hat die "Nuddle-Decke" am unteren Ende eine kleine flauschige Tasche für die Füße und weiter oben eine weitere für die Hände. Die Decke ist 140 Zentimeter breit und 180 Zentimeter lang - genug Platz also, um sich richtig einzukuscheln.

Mehr Informationen und Bestellung der Decke hier >>> www.nuddleblanket.com/

rbr

Eingekuschelt ein spannendes Buch lesen: Dank "Nuddle-Blanket" benötigt es dafür keiner Akrobatik

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche