VG-Wort Pixel

Wladimir Klitschko Er spricht auf Alexa über Willenskraft

Wladimir Klitschko hat die "F.A.C.E."-Methode entwickelt.
Wladimir Klitschko hat die "F.A.C.E."-Methode entwickelt.
© 2011 lev radin/Shutterstock.com
Mit Wladimir Klitschko die Vorsätze fürs neue Jahr umsetzen: Alexa-User können sich nun wertvolle Tipps vom Boxweltmeister abholen.

Wladimir Klitschko (45) will sein Wissen in puncto Willenskraft und Motivation weitergeben. Der ehemalige Boxweltmeister im Schwergewicht wird vom 12. bis zum 31. Januar dazu wertvolle Tipps über Amazon Alexa geben. "Gerade am Anfang des Jahres, wenn sich die guten Vorsätze nach wenigen Wochen, oder sogar Tagen, als schlechte Witze rausstellen, suchen die Menschen nach Wegen, wie es besser geht", erklärt Wladimir Klitschko in einer Mitteilung von Amazon Devices vom Mittwoch (12. Januar).

Er finde es großartig, dass Alexa den Nutzerinnen und Nutzern die Inspiration dazu anbiete. Man wolle zusammen die Menschen bewegen, "damit sie ihre Ziele auch wirklich erreichen können".

Wladimir Klitschko auf Alexa: So funktioniert's

Die Kundinnen und Kunden müssen dafür an ihre smarte Assistentin die Bitte "Alexa, motiviere mich!" richten. Danach erhalten sie Tipps, wie sie ihre Willenskraft entwickeln und Herausforderungen meistern können. Klitschkos Expertise basiert dabei auf seiner eigenen Vier-Stufen-Methode "Face the Challenge", die er auch in einem gleichnamigen Buch festgehalten hat. "Face" steht dabei für "Focus, Agility, Coordination und Endurance", also Konzentration, Beweglichkeit, Koordination und Ausdauer. Das Modell entwickelte der Ex-Boxprofi mit seinem Coaching-Unternehmen Klitschko Ventures.

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken