Sex and the City: Wohnen wie Carrie Bradshaw

"SATC"-Fans aufgepasst: Die New Yorker Immobilie, die als Schauplatz für "Carrie Bradshaws" Wohnung diente, steht nun für knapp 7,2 Millionen Euro erneut zum Verkauf

Immobilie und Sarah Jessica Parker

Was haben wir sie um diese Wohnung beneidet: Altes, geschichtsträchtiges Gemäuer, mitten in Manhattan gelegen und noch dazu mietgebunden - die Wohnung von "Carrie Bradshaw" in der Erfolgsserie "Sex and the City" schien zu perfekt, um wahr zu sein.

Ganz falsch liegt man mit dieser Vermutung nicht: Wie passionierte Fans bereits vor Jahren enthüllten, liegt Carries Haus nämlich nicht wie in der Serie behauptet an der Upper East Side, sondern in Greenwich Village. Und genau diese Immobilie steht nun laut der Onlineausgabe der "New York Daily News" zum Verkauf - für knappe 7,2 Millionen Euro.

64 Perry St. (links im Bild) ist die Adresse des Originalschauplatzes der ersten drei "Sex and the City"-Staffeln.

Wohnen

Bei den Stars zu Hause

Ein stilvolles Ledersofa, das Kaminfeuer, der schöne Dielenboden und die Aussicht auf den Poolbereich, umrahmt von Nadelgehölz, laden zum gemütlichen Verweilen ein.
Das schöne Anwesen im Skiort Sun Valley in Idaho it direkt an einem Bergsee gelegen.
In dieser Idylle hat eins Hollywoodstar Bruce Willis geplanscht. 
Warme Farben, Holz und kuschelige Decken und Felle machen das ehemalige Schlafzimmer von Bruce Willis zum Wohlfühlparadies.

139

Das vierstöckige Haus in der 64 Perry Street diente in den ersten drei Staffeln von "Sex and the City" als Kulisse für so manchen romantischen Abschiedskuss auf der steinernen Treppe. Später wechselten die Produzenten zum Nachbargebäude mit der Nummer 66.

Wie neueste Fotos aus dem Angebot der Immobilie belegen, wurden die Innenaufnahmen von "Carrie Bradshaws" Wohnung jedoch an einem anderen Ort gedreht. Stuckbesetzte Decken, sechs Kamine und fünf Schlafzimmer konnte sich die Kolumnistin dann doch nicht leisten.

Bereits im November des vergangenen Jahres stand das Gebäude mit knapp 380 qm² Wohnfläche zum Verkauf. Die Bieter übertrafen damals den angesetzten Verkaufspreis von knapp 6,5 Millionen Euro, der glückliche Eigentümer zahlte am Ende rund 300.000 Euro mehr.

Jetzt wurde der Preis noch einmal erhöht: Stolze 7,2 Millionen Euro müssen Interessenten für das Gebäude bezahlen. Abgeschlossen sind die Ausgaben damit jedoch noch lange nicht.

Wie das offizielle Angebot beschreibt, warte das Gebäude aus dem 19. Jahrhundert darauf, "zurück zu seiner alten Würde restauriert zu werden".

Stuckbesetzte Decken, goldene Verzierungen und einer von sechs Kaminen machen diesen Raum zu einem echten Hingucker.

Kaufwillige müssten sich laut "New York Daily News" jedoch auf viele neugierige Blicke und Touristenanfragen gefasst machen: Immer wieder würden die Anwohner gefragt werden, ob "Carrie Bradshaw" alias Sarah Jessica Parker wirklich in der Perry Street lebe.

Mit den in dieser Woche beginnenden Besichtigungen wird der Hype um die Erfolgsserie "Sex and the City" noch einmal angefacht. Und mit etwas Glück sieht man tatsächlich Sarah Jessica Parker - sie lebt mit ihrer Familie nämlich tatsächlich nur wenige Blocks entfernt.

Kathrin Stark

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche