Roberto Cavalli: Vorliebe für exotische Tiere

Modeschöpfer Roberto Cavalli hat eine ganze Reihe von Haustieren - einige davon sind recht ungewöhnlich.

Roberto Cavalli (72) verriet, wie viele Tiere in seinem Haushalt leben.

Der für seine exotischen Prints bekannte Designer verriet in einem Interview, dass er stolzer Besitzer ungewöhnlicher Haustiere sei. So beginnt er seinen Tag mit einem Begrüßungsritual seiner zahlreichen Tiere: "Ich stehe um neun Uhr auf. Ich trage niemals einen Pyjama. Ich kann einfach nicht schlafen, wenn ich angezogen bin. Ich muss nackt sein. Ich bin wie Marilyn Monroe. Wenn ich aufwache, dann springt mein deutscher Schäferhund Lupo auf mein Bett und küsst mich: Er ist ein fantastischer Sohn. Ich habe auch eine Katze. Sie ist winzig, aber sie isst alles. Dann habe ich noch meinen Vogel, einen Papagei, einen großen blau-gelben Papagei im Wohnzimmer … ich habe viele verschiedene Tiere: zwei Hunde, die Katze, Wellensittiche, einen Leguan, eine Amsel und zwei Aquarien voller Fische. Ich liebe exotische Fische. Sie inspirieren mich stets für meine Kollektionen. Ich hatte auch mal einen kleinen Tiger und einen Affen. Aber jetzt nicht mehr. Der Affe war gemein", erinnerte sich Cavalli in '24 Hours' von 'Harper's Bazaar'.

(Hipster-) Hauptstadt Deutschlands

8 Gründe, endlich nach Berlin zu ziehen

(Hipster-) Hauptstadt Deutschlands: 8 Gründe, endlich nach Berlin zu ziehen
"Du bist verrückt mein Kind, du musst nach Berlin." Doch es gibt durchaus noch mehr Gründe, als "nur" verrückt zu sein.
©Gala

Weiterhin erklärte der Modestar, dass er im Arbeitsalltag eher legere Kleidung trägt. Im Büro erledigt er die Schreibarbeit und plaudert mit seinem vorwiegend weiblichen Personal. "Zur Arbeit gehe ich natürlich nicht nackt! Ich trage Jeans, wenn ich zur Arbeit gehe. Ich habe mindestens 50 Jeans - alle 'Cavalli'! Drei oder vier davon sind meine Lieblingshosen. Wir gehen ins Büro, dort muss ich Unterlagen unterzeichnen. Ein wichtiger Mann sollte das jeden Tag tun. Für mich arbeiten zehn Frauen … Dann gehe ich eine Etage höher ins Style-Studio und spreche dort mit den Designern. Ich kombiniere die Formen mit den Mustern und schaue sie mir unten noch einmal an. Das ist ein Teil meiner DNA", berichtete er.

Cavalli und seine Ehefrau sind leidenschaftliche Sammler von Glaskugeln, die oftmals von Heilern und Hellsehern benutzt werden. Auch sie inspirieren den Designer bei seinen Kreationen: "Ich habe viele Glaskugeln in meinem Haus. Meine Frau sammelt sie und ich finde sie auch toll, weil sie so geheimnisvoll sind. Deshalb habe ich auch einige selbst für meine Kollektion entworfen. Und ich liebe alle Frauen. Weiblichkeit ist meine größte Inspirationsquelle."

Am Abend bewegt sich der gebürtige Florentiner selten aus dem Haus, dennoch geht er spät zu Bett, weil er viel Zeit auf seinem Blog oder auf Twitter verbringt. Dort gibt er seinen Fans noch einige Ratschläge, bevor er sich schlafen legt: "[Um 1.30 Uhr] gehe ich ins Bett. Das ist aber sehr privat, weil ich sehr viele Fantasien habe", schmunzelte Roberto Cavalli.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche