VG-Wort Pixel

Reise-Tipp Singapur - Urlaub mit Wow-Garantie

Singapur
Singapur
© Getty Images
Wie kaum ein anderes Land hat sich Singapur in den vergangenen Jahrzehnten von der Kolonie hin zum absoluten Hotspot für die Schönen, Reichen und Reiselustigen entwickelt. Wir stellen Ihnen die schönsten Hotels, Sehenswürdigkeiten und Hotspots im Land der Superlative vor

Wer das erste Mal die funkelnden Lichter Singapurs erlebt, kann sich beim besten Willen nicht mehr vorstellen, dass hier noch im 18. Jahrhundert eine Sumpflandschaft vorherrschte. Heute gilt Singapur nicht nur als eines der reichsten Länder der Welt, sondern auch als das wohl modernste von allen.

Die Finanzmetropole mit fünf Millionen Einwohnern ist berühmt für seine extravagante Architektur, schier unvorstellbaren Luxus und hervorragende Küche. Und dabei existiert der Inselstadtstaat wie wir ihn heute kennen erst seit 1819. 200 Jahre später kommen jedes Jahr knapp 14 Millionen Touristen ins Land und erkunden Singapur auf ganz individuelle Art. Denn egal ob Foodliebhaber, Kunst- und Kulturfans, Adrenalinjunkies, Shopaholics oder Geschichtsliebhaber - hier kommen alle auf ihre Kosten.

Singapur bereisen: Hotels 

Wohl keine Stadt vereint Tradition und Modernität auf so beeindruckende Weise wie Singapur. Mit dem Raffles Hotel steht mitten in der Stadt ein Wahrzeichen mit Kultfaktor, das im August 2019 feierlich seine Wiedereröffnung feiert. Bereits seit 1887 werden in dem beeindruckenden Kolonialbau Cocktails serviert - der berühmte Singapore Sling soll genau an diesem Ort erfunden worden sein - und das "Who is Who" des internationalen Jetset flaniert ein und aus.

Das Raffles Hotel feiert im August 2019 feierlich seine Wiedereröffnung.
Das Raffles Hotel feiert im August 2019 feierlich seine Wiedereröffnung.
© Getty Images

Deutlich moderner, aber mindestens ebenso bekannt ist das Hotel Marina Bay Sands. Nicht nur dank seines riesigen Infinity Pools auf dem Dach (es handelt sich sogar um den größten der Welt) ist das Luxushotel absolut "instagramtauglich". Weitere Hotels der Spitzenklasse: das Ritz-Carlton Millenia, Jen Orchardgateway by Shangri-La, das Four Seasons sowie das Dorsett heißen ihre Gäste auch in Singapur willkommen.

Ein kleineres, sehr empfehlenswertes Boutiquehotel ist das Hotel M Social am Robertson Quay. Stardesigner Philippe Starck zeichnet für das Interior Design verantwortlich und bewies mit seinem hippen, aber hochwertigen Stil wieder einmal besten Geschmack. 

Singapur erleben: Restaurants & Sehenswürdigkeiten

Nicht erst seit Kevin Kwan seine internationalen Bestseller "Crazy Rich" über die High Society von Singapur veröffentlichte wissen wir, dass es das beste Essen an Straßenständen oder in Foodhalls gibt. Seit 2016 gibt es sogar für Imbissstände Michelinsterne: Im quirligen Streetfood-Markt in Singapurs Chinatown wurde Chan Hon Meng vom Stand 126 diese Ehre zuteil. Mehrere Stunden stehen Besucher für sein Singature Dish "Hong Kong Soya Sauce Chicken Rice & Noodles" an. Weitere Foodmarkets sind unter anderem Chinatown Complex Food Centre oder das Maxwell Road Hawker Center.

Über 100 Hektar groß ist die Parkanlage "Gardens by the Bay", die abends illuminiert wird.
Über 100 Hektar groß ist die Parkanlage "Gardens by the Bay", die abends illuminiert wird.
© Getty Images

Frisch gestärkt stehen zahlreiche Sehenswürdigkeiten zur Auswahl: ein Spaziergang durch Little India, der Besuch ders Botanischen Gartens oder ein Ausflug auf die künstliche Insel Sentosa mit seinen Stränden und Vergnügungsparks sind sehr zu empfehlen.

Die "Gardens by the Bay" sind riesige, illuminierte Skulturen in der Marina Bay, die besonders am Abend einen Besuch wert sind. Zum Abschluss darf dann natürlich ein exzellenter Drink in einer der zahlreichen Skybars nicht fehlen. Unser Tipp: das 1-Altitude im Finanzdistrikt. Weil man selbst nicht auf einem Wahrzeichen steht hat man sämtliche Highlights der Skyline im Blick und kann bei lässigen Beats und dank der 360-Grad-Glasfronten die Stadt in ihrer ganzen Pracht bestaunen.

kst Gala

Mehr zum Thema