Melissa Joan Hart: Mäuse im Kinderzimmer

Da werden Kinderträume wahr: Schauspielerin Melissa Joan Hart hat ihrem jüngsten Sohn ein Disney-Paradies geschaffen. Andere Stars wurden bei der Einrichtung der Kinderzimmer deutlich abgehobener

Ein Faible für die knallbunte Welt der Disney-Figuren bewies US-Fernsehseriendarstellerin Melissa Joan Hart, als sie sich bei der Gestaltung des Kinderzimmers für ihren jüngsten Spross für Produkte des Medienkonzerns entschied. Nun wacht nicht nur die legendäre "Mickey Mouse" über dem Bett des kleinen Tucker, sondern auch das Farbkonzept ist eine Idee von "Disney Paint" - was es nicht alles gibt.

Die ersten Monate schlief der kleine Tucker noch im Schlafzimmer seiner Eltern. Denn die 37–jährige Schauspielerin, die im deutschsprachigen Raum insbesondere durch ihre Rollen in den Fernsehserien "Sabrina – total verhext!" und "Clarissa" bekannt wurde, hatte bei der Einrichtung einer Kinderstube für ihren Jüngsten keine Eile. Doch jetzt, wo er nach Harts Angaben älter geworden sei und die Nächte durchschlafe, sei es an der Zeit gewesen, dem zehn Monate alten Wonneproppen sein eigenes Reich zu schaffen, in dem er die "Flexibilität hat um aufzuwachsen", erklärte Hart gegenüber dem Magazin "People".

Stars + Sport

Video zu Artikel - Scarlett empfiehlt: Bums-Pilates und Wunder-Diät

Am 12. Juli wurde das neue Kinderzimmer feierlich bei einer "Pyjama Paint Party" eingeweiht. Gemeinsam mit ihren zwei älteren Söhnen, Mason, 7, und Brady, 5, und deren Freunden erkundete Tucker sein mit weißen Möbeln und einem flauschigen Teppich ausgestattetes Reich. Und sein neues Zimmer scheint dem Kleinen zu gefallen: Nur einen Tag später tat er wirklich einen neuen Entschwicklungsschritt im eigenen Reich. "Ich weiß, dass ihm sein neues Zimmer gefällt, da er einen Tag nach dessen Fertigstellung hier seine allerersten Schritte machte", erzählte die stolze Mama gegenüber "People". Alles richtig gemacht also mit Micky und seinen Freunden.

Ausgefallene und von namhaften Designern ausgestattete Kinderzimmer sind in der Welt der Promis keine Seltenheit. Damit sich ihre Kleinen wohl fühlen, geben die Stars gerne mal ein kleines Vermögen aus. So wird beispielsweise der royale Nachwuchs von Prinz William und Kate angeblich irgendwann einmal in einem mit Glaskristallen verzierten Himmelbett der exklusiven Boutique "Dragons of Wall Street" nächtigen. Das mit Chantilly-Spitze besetzte Kinderbett schlägt angeblich allein mit 3500 Euro zu Buche. Knapp 13.000 Euro ließ "Sex-and-the-City"-Schauspielerin Sarah Jessica Parker sich den Mädchentraum ihrer Zwillinge Marion und Tabitha kosten. 4200 Euro für ein Reisebett, 4500 Euro für einen Kleiderschrank der Luxus-Möbelmarke "Bonne Nuit", 3400 Euro für das "Duetta Crib Mate"-Doppelbettchen und rund 1100 Euro für ein Schaukelpferd, das eigens aus Europa importiert wurde. Doch es geht natürlich noch teurer: Die kleine Blue Ivy, Tochter von Sängerin Beyonce und Rapper Jay-Z, darf mit ihren anderthalb Jahren 200 qm Luxus ihr Eigen nennen. Wie die "Daily Mail" berichtete gab das prominente Paar über 1,5 Millionen Dollar für die Inneneinrichtung der drei Kinderzimmer aus. In denen befindet sich neben einem mit Swarovski-Steinen besetzten Kinderstuhl für 12.000 Euro weiterer megateurer Kitsch wie ein handgemachtes, vergoldetes Schaukelpferd für 484.320 Euro oder ein Mini-Bugatti sowie ein Windmühlen-Spielhaus für schlappe 30.000 Dollar.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche