Life-Hacks: Wohnen: Die besten Tipps für frische Kleidung

In muffiger Kleidung fühlt sich niemand wohl. Aber was kann man tun, damit die Wäsche stets gut duftet? Das erfahren Sie mit unseren Tipps für frische Kleidung

Khloe Kardashian

Die Frische der Kleidung lange bewahren

Sie wollen wissen, wie Sie es schaffen, dass Ihre Kleidung stets frisch riecht? Mit unseren Tipps für frische Wäsche ist das ganz einfach möglich - und jeder kann sie umsetzen!

Vorbeugen durch richtiges Trocknen

Damit die Wäsche nicht muffelig riecht, sollten Sie darauf achten, sie immer direkt aus der Waschmaschine zu nehmen und direkt aufzuhängen. Sonst können Bakterien die Kleidung befallen, die für einen unangenehmen Geruch sorgen.

Am besten hängen Sie die gewaschene Kleidung draußen auf. Die frische Luft lässt die Wäsche schneller trocknen als in geschlossenen Räumen. Sonnenlicht hat zudem eine desinfizierende Wirkung und kann dem Bakterienbefall der Kleidung daher vorbeugen.

Achten Sie zudem darauf, dass Sie die Wäsche nicht feucht in den Schrank hängen.

Wohngemeinschaften

Hollywoods Wohngemeinschaften

Diese Stars haben mal zusammengewohnt

Die optimale Lagerung für frische Kleidung

Verwenden Sie zum Lagern Ihrer Wäsche einen dunklen und trockenen Ort. Am besten bewahren Sie Ihre Wäsche in einem geschlossenen Kleiderschrank auf. Ein geschlossener Schrank ist der perfekte Schutz gegen Staub, Feuchtigkeit, schlechte Gerüche und lästige Motten.

Duftsäckchen gegen Motten

Alt bewährt und immer noch der effektivste Schutz gegen Motten: Hängen Sie ein Duftsäckchen mit Lavendel oder Zedernholz in Ihrem Kleiderschrank auf. So bleiben die unliebsamen Plagegeister fern.

Die moderne Alternative: Sie können auch einen Beutel mit Waschmittel füllen und in den Schrank hängen. Das hält die Kleidung auch bei längerer Lagerung wunderbar frisch.

Kleiderschrank regelmäßig lüften

Achten Sie darauf, Ihren Kleiderschrank regelmäßig durchzulüften. Zudem sollten Sie den Schrank ab und zu auswischen, damit Staub und Schmutz keine Chance haben.

Eine gute Möglichkeit, um Motten gar nicht erst in den Kleiderschrank eindringen zu lassen: Dichten Sie alle Bohrlöcher mit Klebestreifen ab.

Frischekick auf die Schnelle

Wenn Ihre Jacke nach einem Party-Abend nach Zigarettendunst stinkt, müssen Sie Sie nicht zwingen sofort in die Waschmaschine geben. Gegen unangenehme Gerüche helfen Textil-Erfrischer aus der Drogerie.

Waschmaschine reinigen

Wenn die Kleidung nach der Wäsche müffelt, kann es daran liegen, dass sich Bakterien in der Waschmaschine festgesetzt haben. Reinigen Sie die Waschmaschine und das Einspülfach gründlich, um die Bakterien zu beseitigen. Geheimtipp: Verwenden Sie einfach einen Tab für die Spülmaschine zur Reinigung Ihrer Waschmaschine. Die Tabs sind wahre Alleskönner gegen Kalk, Fett und Bakterien.

Interior-Trends

Jacht-Feeling für Zuhause

Matrosenmuster: kultige Sofamodule "Mah Jong" mit Bezügen von Jean Paul Gaultier (Roche Bobois, Preis auf Anfrage)
Kristallklar: Zum Whiskyset "Emperial" gehören eine Karaffe und vier Kristallgläser (Fink Living, ca. 80 Euro)
Arielles Ruheinsel: muschelförmiges Kinderbett "Little Mermaid" für kleine Prinzessinnen (Circu, ca. 14.600 Euro)
Schwärmerei: Dekofische aus Eisen als Wandschmuck (MiaVilla, ca. 60 Euro)

11

Hausmittel gegen hartnäckige Gerüche

Wenn all unsere Tipps nicht helfen, können Sie mit zwei Hausmitteln hartnäckige Gerüche beseitigen: Geben Sie etwas Essig oder Zitronensäure in das Weichspülfach. Essig und Zitronensäure wirken desinfizierend und können so die Kleidung von geruchsverursachenden Bakterien befreien. Achten Sie jedoch darauf, die Substanzen vorsichtig zu dosieren. Eine hohe Konzentration an Säure kann die Gummieschläuche der Waschmaschine beschädigen.

Die schonende Variante: Sie können die Wäsche auch vor dem Waschen einige Stunden in Essigwasser einweichen lassen. Dafür am bBesten weiße Essigessenz verwenden.

Erschrecken Sie sich nicht, falls die Kleidung nach dem Waschgang noch nach Essig riecht. Der Geruch verschwindet, sobald die Wäsche trocken ist.

Falls der muffige Geruch beim ersten Mal nicht verschwindet, wiederholen Sie den gesamten Prozess. Dann sollte die Kleidung definitiv wieder gut riechen.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche