VG-Wort Pixel

Leonardo DiCaprio Leben wie Leo in Malibu


Hollywood-Star Leonardo DiCaprio vermietet sein Luxusanwesen mit Meerblick

Das Paradies öffnet die Pforten für 150 000 Dollar monatlich.

Gebucht wird über Areté Estates, gezahlt wird an Leonardo DiCaprio, 37. Neuerdings vermietet er sein Anwesen in der Malibu-Colony, einer abgeschirmten Küsten-Enklave im Nordwesten von Los Angeles, bei den Locals "the 'Bu" genannt. Auf den 2450 Quadratmetern Grundstück an der "Malibu Colony Road" befinden sich ein Gästehaus mit zwei Schlafzimmern und eine Villa mit sechs Bädern und einem Gym. Selbstverständlich hat man Meerblick aus allen Kingsize-Betten der sieben Schlafzimmer im Haupthaus. Wer seinen morgendlichen Kaffee auf der Terrasse trinken möchte, wo früher Leo den Bikinischönheiten nachschaute, der kann Immobilienmaklerin Kathryn Bentzen eine Mail schicken. Wer länger bleibt, zahlt sogar weniger: Ab einem halben Jahr Mietzeit reduziert sich der Preis auf schlappe 75 000 Dollar monatlich. Das ist doch sehr fair.

Seine Spuren im Sand: DiCaprios Haus zwischen der "Malibu Colony Road"
                                    und dem Pazifik.
Seine Spuren im Sand: DiCaprios Haus zwischen der "Malibu Colony Road"und dem Pazifik.
© Action Press

Vor zehn Jahren hatte DiCaprio das Strandhaus für sechs Millionen Dollar gekauft, offenbar eine lohnende Investition. Es ist aber nicht nur die exklusive Lage, die den saftigen Mietpreis ausmacht. Wenn ein Star vermietet, kann er einen Aufschlag nehmen. Und das tun einige: So ist etwa das 3900 Quadratmeter große Malibu-Anwesen samt Luxusvilla von Goldie Hawn und Kurt Russell für 90 000 Dollar im Monat zu haben, inklusive Meerblick, Luxus-Gym und Meditationsraum. Nur Tiere sind verboten. Auch Mick Jagger vergibt sein Traumdomizil auf der Karibikinsel Mustique für monatlich 59 000 Dollar an jedermann – wenn er zahlen kann.

Auf illustre Nachbarschaft können DiCaprios Mieter zählen. Ob man sich zum Grillen verabredet oder wegen Zucker klingelt, bleibt fraglich. Direkt nebenan jedenfalls wohnt Donald Sterling, Immobilien-Mogul und Besitzer des Basketballteams "LA Clippers". Nur drei Häuser weiter schläft John McEnroe. Und auf der gegenüberliegenden Straßenseite Sting. Außerdem wissen Tom Hanks und Musikproduzent Peter Asher die Ruhe der Kolonie zu schätzen. Hier ist der Strand abgezäunt und Paparazzi und Touristen müssen draußen bleiben. Diesen Komfort schätzt natürlich auch Leonardo DiCaprio und residiert in der Nähe, in seiner zweiten Strandvilla. Andrea Schumacher, Anna Barbara Tietz

gala.de

Mehr zum Thema