Leona Lewis Tschüss Zweitwohnsitz

Die "X Factor"-Gewinnerin Leona Lewis möchte sich von ihrer Villa in Beverly Hills trennen. Gala.de wirft einen Blick in die umgerechnet 1,7 Millionen Euro teure Villa der Sängerin

Ein Jahr nannte Leona Lewis die schmucke Villa in Beverly Hills ihr Eigen, teilte ihre Zeit zwischen Los Angeles und ihrer Heimat London auf. Doch vermutlich konnten weder die opulente Einrichtung noch die imposante Hofauffahrt sie halten. Stattdessen hat sich der Frust über ein Leben zwischen zwei Kontinenten durchgesetzt und die die 26-Jährige sich wieder freiwillig von ihrem Palast getrennt. Und Immobilienfans mit entsprechendem finanziellen Polster bietet sich die Chance, das Anwesen für umgerechnet 1,7 Millionen Euro zu ergattern.

Für Hollywood-Verhältnisse handelt es sich dabei allerdings um einen moderaten Preis. Schließlich bekommt der zukünftige Hausbesitzer einiges für das Geld geboten: Topgelegen am "Runyan Canyon Park", einem der angesagtesten Ziele für Wanderungen, ist es besonders für Outdoor-Freaks geeignet. Aber auch innerhalb des Hauses droht man kaum, Platzprobleme zu bekommen: Die 366 Quadratmeter verteilen sich großzügig auf vier Schlafzimmer, vier Badezimmer und einem Klavierraum.

Wo Leona bei ihrer Kleiderwahl häufig zu bunten Kombinationen greift, Zuhause mag sie es offenbar eher schlicht, experimentierte bei Möbel- und Farbauswahl nicht. Fast alle Räume wirken hell und freundlich, die Inneneinrichtung ist in beig, weiß und gold gehalten und von interessantem Stilmix aus antik und modern.

Gebaut wurde die Villa bereits 1999. Den Außenbereich verwandelte Leona später in ein kleines Ferienparadies mit großem Pool und montierter Grillstation, sowie Gästehaus und Umkleidehäuschen. Für das vollkommene Urlaubsgefühl soll sich die Engländerin sogar Mini-Palmen in den Garten pflanzen gelassen haben.

yyo

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken