Jessica Alba Zurück zum flachen Bauch


Noch ist Jessica Alba mit ihrem zweiten Kind schwanger. Eine Strategie, wie sie schnell wieder zu ihrer Traumfigur zurückfindet, hat sie bereits

In der Liste der schönsten Frauen der Welt hat Jessica Alba sicher einen Stammplatz: ihr Lächeln, ihre makellose Haut, ihr schönes Gesicht - und natürlich ihr Traumkörper machen sie zu einer der attraktivsten Schauspielerinnen in Hollywood. Dass ein solches Aussehen nicht von ungefähr kommt, machte sie in einem aktuellen Interview noch einmal deutlich. Denn in den letzten Zügen ihrer zweiten Schwangerschaft bereitet sie sich nun darauf vor, schon bald mit dem Training gegen den Baby-Bauch zu beginnen.

Dass es ihr gelingt, wieder zu ihrem Traumkörper zurück zu finden, bewies sie, nachdem im Juni 2008 Tochter Honor zur Welt gekommen war. Schon bald zeigte sie sich wieder rank und schlank und mit den gewohnten wohlgeformten Beinen, dem flachen Bauch und der schmalen Hüfte.

Keine Zauberei - ihr Geheimnis lautet auf eine altbewährte Formel, wie sie jetzt dem Magazin "Lucky" von der ihr bevorstehenden Zeit nach der Geburt berichtete: wenig essen, viel Sport.

Ein tägliches 45-minütiges Work-Out stehen ihr bevor, begleitet von reduzierter Nahrungsaufnahme. „Es fällt mir schwer, die Portionen einzuteilen, also lasse ich mir 1.200-Kalorien-Mahlzeiten liefern“, so die 30-Jährige. Dazu ein weiteres Allzweckmittel gegen unliebsame Kilos und den Heißhunger: Wasser trinken.

So hart es sich anhört, so wenig freut sich Alba auch auf diese Zeit. „Ich trainiere ja auch, also hungere ich im Grunde. Das nervt.“ Vor allem sei es nicht leicht, sich zu motivieren. Sich umzuziehen und erstmal anzufangen sei das Schwierigste, so die Schauspielerin.

Deshalb setzt sie beim Sport auf möglichst viel Ablenkung: Fernsehen, iPod und Zeitschriften dürfen im Fitnessstudio nicht fehlen. Und am liebsten noch jemanden, mit dem man sich noch unterhalten kann. Und obwohl Alba ein solcher Sportmuffel ist, hält sie sich auch während der Schwangerschaft fit, wenn auch ein wenig gemächlicher: mit Yoga.

aco

gala.de


Mehr zum Thema