VG-Wort Pixel

Interior-Liebling Holly Becker Mit diesen Tricks wird jede Wohnung schön

Das Magazin "Holly" erscheint vier Mal jährlich und hält super Tipps für ein schönes Wohngefühl bereit.
Das Magazin "Holly" erscheint vier Mal jährlich und hält super Tipps für ein schönes Wohngefühl bereit.
© PR
Sie ist die Königin des Interior Designs und begeistert mit ihrem Instagramaccount über 115.000 User: Holly Becker hat sich in Hamburg und Hannover ein Wohnparadies geschaffen. Nun lässt sie uns alle an ihrer Erfahrung teilhaben und bringt zusammen mit "Living at Home" ihr eigenes Magazin heraus.

Holly Becker vom Interiorblog "decor8" bringt zusammen mit Living at Home ihr eigenes Magazin heraus. Wir haben mit dem kreativen Instagramliebling über Trends und Tipps gesprochen. 

Was sind die fünf größten Interior-Trends für die kommende Herbst/Winter-Saison?

1. Neutrale Töne wie Creme, Beige oder Grau gepaart mit Brauntönen. Dazu geschwungene Sofas, Marmor und Stein, alles mit Teddyfell, schwarze Akzente. Man könnte sagen: Italien trifft Skandinavien. Lotta Agaton Interiors ist eine tolle Inspiration.

2. Zurück zur Natur! Nachhaltig, clean, minimalistisch. Sich selbst und seinen Wohnraum besser organisieren und zu einem Ruhepol machen, der durch natürliche Materialien und Farben Behaglichkeit vermittelt.

3. Eklektizismus. Muster, Edelsteinfarben, sehr mutig und intensiv, stark geprägt vom Londoner Style. Viele Tiermuster und Blumen, dunkle Wände, knallige Tapeten - und alles mit einer gehörigen Prise Humor. Alessandro Michele macht es bei Gucci vor.

4. Pflanzen und getrocknete Blüten sind immer noch ein riesiger Trend. Getrocknete Blüten werden neuerdings in Pasteltönen gefärbt.

5. Color-Blocking ist total angesagt und wird von den Designern und Stylisten in Paris und Mailand stark vorangetrieben. Für Inspirationen empfehle ich Studio Pepe.

Welche Fehler machen noch immer viele Leute beim Einrichten ihrer Wohnung?

Zu viel Kram überall und auf jeder Oberfläche. Stellen Sie nur Objekte aus die Sie wirklich ständig benutzen oder die es wert sind, gezeigt zu werden. Alternativ: in Schränken verstauen oder ausmisten und spenden. Zu viel herumstehendes Zeug erzeugt Stress und macht zusätzliche Arbeit beim Putzen. 

Und ordnen Sie ähnliche Objekte in Gruppen an - z.B. Vasen, Glaswaren, Sammelstücke. Das wirkt harmonischer und aufgeräumter als 20 einzelne Objekte in der ganzen Wohnung verteilt.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Wie kann man seine Wohnung mit wenig Geld aufwerten?

Zuallererst: Aufräumen und putzen! Spenden Sie alles, was Ihnen nicht mehr gefällt oder ungenutzt in der Schublade liegt. Danach streichen Sie eine oder alle Wände des Raumes in einer fantastischen Farbe. Kaufen Sie ein Interiormagazin um sich inspirieren zu lassen, sowie eine Pflanze und z.B. eine schöne Kerze für den Couchtisch. Als Nächstes stehen schöne Bilder auf dem Programm, die gerahmt an die Wand kommen, eine tolle Decke für das Sofa oder neue Kissen. Zum Schluss backen Sie einen Kuchen oder Kekse, laden Ihre Freunde ein und genießen mit Ihnen zusammen das neue Wohngefühl.

Wenn Sie mit einer Person Ihrer Wahl Häuser tauschen könnten, wer wäre das?

Ich habe kein Lieblingshaus das jemand anderem gehört, am glücklichsten bin ich in meinen eigenen vier Wänden. Aber ich würde wahnsinnig gern ein Landhaus besitzen mit viel Fläche um einen Garten anzulegen und ein Café oder eine Standhütte mit einem Designshop oder ein Appartement in Paris, wo ich einfach durch die Straße laufe und mich inspirieren lasse von den Dingen und Geschichten.

Wo finden Sie Inspiration? 

Überall in meinem Leben. Beginnend bei meinem kleinen Sohn Aidan, der fünf ist und so neugierig auf alle Dinge, über internationale Bücher und Magazine bis hin zur Natur. Insbesondere die Küste inspiriert mich, aber auch Designmärkte, kleine Geschäfte, Cafés, Menschen die offen für Neues sind und hochgradig kreativ. Zudem finde ich viel Inspiration in der Mode und kann tolle Querverbindungen zum Interior Design schlagen.

kst

Mehr zum Thema


Gala entdecken