VG-Wort Pixel

Grace Kelly Die Fürstin als Barbie

Pünktlich zur Hochzeit von Fürst Albert II. und Charlene Wittstock hat Spielzeughersteller "Mattel" drei verschiedene Grace-Kelly-Barbies kreiert

Während es vor der Hochzeit von Prinz William und Kate fast täglich neue und meist auch skurrile Souvenirs gab, halten sich die Monegassen eher zurück. Auf ganz besondere Erinnerungsstücke können sich Fans dafür jetzt schon freuen: Der Spielzeughersteller "Mattel" bringt drei Barbiepuppen von Gracia Patricia, Fürst Alberts Mutter, auf den Markt. Das erste Spielzeug ist schon jetzt weltweit für rund 35 Dollar (umgerechnet 26 Euro) über die Seite "barbiecollector.com" erhältlich. Das Kleid der Puppe soll an jene Chiffonrobe von Kostümbildnerin Edith Head erinnern, die Grace Kelly in dem Film "To Catch A Thief" im Jahr 1955 trug.

Im August tritt die Grace-Kelly-Puppe dann vor den Traualter und trägt eine Nachbildung des Hochzeitskleides, dass die Fürstin bei ihrer Heirat im Jahr 1956 trug.

Puppe Nummer drei zeigt sich zwar weniger glamourös, aber mit mindestens genauso viel Stilgefühl: Die "Romance Doll" trägt ein Freizeitoutfit von Grace Kelly mit betonter Taille und schwingendem Rock im Stil der Fünfziger Jahre.

Damit werden die Outfits der Puppen dem Modegespür des verstorbenen Hollywoodstars mehr als gerecht: Noch heute gilt Grace Kelly mit ihrer zeitlosen Eleganz für viele als modisches Vorbild. Als Frau von Fürst Rainier III. brachte sie zudem jede Menge Glamour nach Monaco.

Diese Aufgabe wird schon bald Charlene Wittstock zuteil: Am 1. Juli heiratet sie Fürst Albert II.

aze

Mal ganz elegnat, mal als Braut und mal im stilvollen Freizeitoutfit: Mattel bringt drei Grace-Kelly-Puppen auf den Markt.
Mal ganz elegant, mal als Braut und mal im stilvollen Freizeitoutfit: "Mattel" bringt drei Grace-Kelly-Puppen auf den Markt.
© Mattel
gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken