VG-Wort Pixel

Freitag Drei Games für Fans von Grusel und Horror

"Resident Evil Village" ist seit Mai erhältlich.
"Resident Evil Village" ist seit Mai erhältlich.
© Capcom
Freitag, der 13. ist ein Tag zwischen Unglück und Horror: Hier drei Videospiele für Liebhaber von Grusel und Schrecken.

Abergläubische Menschen und Horrorfans haben eine Sache gemein: Freitag, der 13. dürfte in so manchem Kalender rot angestrichen sein. Für die einen droht am heutigen Tag ein besonderes Unglück, die anderen denken sofort an eine der berühmtesten Filmreihen des Grusel-Genres. Hier drei Vorschläge für Videospiele aus dem Jahr 2021, um den Unglücks- und Horrortag stilecht begehen zu können.

"Resident Evil Village"

Im Mai ist mit "Resident Evil Village" der achte Hauptteil einer der berüchtigsten Videospielreihen aus dem Horror-Universum für PC, PS4, PS5, Xbox One und Xbox Series X/S erschienen. Den Spieler erwarten in einem abgelegenen Dorf mit angrenzendem Schloss nicht nur zahlreiche Rätsel und Monster. Für Fans der Serie gibt es teilweise auch ein Wiedersehen mit altbekannten Charakteren und Anspielungen auf andere Teile der Reihe.

"Little Nightmares II"

Der kleine Junge Mono und seine Begleiterin Six erleben in "Little Nightmares II" eine atmosphärische Albtraum-Reise. Spieler versuchen einer finsteren Welt zu entkommen, die sie unter anderem durch einen Grusel-Wald und eine düstere Schule führt. Das Spiel gibt es seit Februar für PC, Google Stadia und Konsolen, darunter auch Nintendos Switch. Smartphone-Nutzer können auf das Rätsel-Abenteuer "Very Little Nightmares" zurückgreifen, das aber schon 2019 veröffentlicht wurde.

"The Medium"

Ebenfalls zu Beginn des Jahres ist "The Medium" für PC und Xbox Series X/S erschienen. Spieler müssen in der Rolle von Marianne, die übernatürliche Fähigkeiten besitzt, gleichzeitig sowohl eine reale als auch eine Geisterwelt erkunden. Dabei lösen sie Rätsel, die in beiden Welten auf sie warten. Und sie stoßen auf ein dunkles Mysterium. Am 3. September soll das Spiel zudem für PS5 veröffentlicht werden.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken