VG-Wort Pixel

Doutzen Kroes im Interview Der Lifestyle eines Supermodels

Doutzen Kroes
© Getty Images
Wie isst ein Supermodel? Und wann trifft man eine Schönheit im Fitness-Studio? Fragen über Fragen, die Hunkemöller-Botschafterin Doutzen Kroes im Gala-Interview nur zu gern beantwortete

Doutzen Kroes zählt, so viel ist sicher, zu den schönsten Frauen der Welt. Die gebürtige Niederländerin lief viele Jahre für "Victoria's Secret" über den Laufsteg, heute ist sie das bildschöne Werbegesicht von Dessous- und Bademodenhersteller Hunkemöller. Wir tragen die blonde Schönheit zum Fitness- und Familientalk in Antwerpen.

Ihre Schwester hat sich als erfolgreiche Food-Bloggerin und Autorin einen Namen gemacht. Lassen Sie sich von ihr beraten?

Wir haben beide den gleichen Backround, sind gemeinsam auf dem Land aufgewachsen. Daher teilen wir unsere Ansichten in Hinblick auf eine gesunde Ernährung, wir sind sozusagen programmiert auf "natürlich und ausgewogen". Aber ja, wenn ich Fragen habe, kann ich mich immer an Rens oder unsere Mutter (Anm.: eine praktizierende Ernährungsberaterin) wenden, was großartig ist.

Hat sich ihr Ernährungs- oder Trainingsplan geändert, seit Sie als Model tätig sind?

Nein, eigentlich nicht sonderlich. Ich war schon immer ein sehr aktiver Mensch mit vielen sportlichen Hobbies. Ich habe Eisschnelllauf betrieben, ging Joggen, fuhr überall mit dem Fahrrad hin. Daher muss ich mich bis heute nicht zum Sport zwingen, es gehört einfach in meinen Alltag. Und ebenso ist es mit der Ernährung. Unser Großvater war als einer der ersten in der Bio-Landwirtschaft tätig, meine Mutter hat schon immer extrem viel Wert auf hochwertige Nahrung gelegt.

Doutzen Kroes und GALA-Redakteurin Kathrin
Doutzen Kroes mit GAL-Redakteurin Kathrin
© Gala

Und auf welche Food-Sünde könnten Sie niemals verzichten?

Pommes, ganz eindeutig! Wenn wir ausgehen bestelle ich immer ungefragt eine Portion zum Teilen, so kann ich meinen Gelüsten nachgeben, ohne zu sehr zu sündigen. Man darf sich nicht alles verbieten, sonst wird man unglücklich.

Weihnachten steht direkt vor der Tür. Wissen Sie schon, wie Sie feiern werden?

Es könnte sein, dass wir verreisen, z.B. nach Mexiko, dann sparen wir uns all den Trubel und die Hektik. Aber wir würden natürlich dennoch eine Bescherung veranstalten. Für mich bedeutet Weihnachten vor allen Dingen, mit seinen Liebsten zusammen zu sein. Alles andere ist dann nur noch schönes Beiwerk. Es muss nicht das perfekte, traditionelle Fest sein.

Welches sind Ihre liebsten Reiseziele?

Im Sommer verreise ich am liebsten in Europa. Griechenland ist wunderschön, und auch auf Ibiza sind wir häufig, weil mein Mann Sunnery James dort als DJ auflegt. Im Winter, wenn man der Kälte entfliehen möchte, sind Mexiko und insgesamt Südamerika tolle Ziele. Bislang waren wir mit den Kindern noch nicht in Asien, das würde ich auch gerne noch machen.

Ihre Sport-Kollektion für Hunkemöller ist nicht nur funktional, sondern auch sehr stylisch. Ballerina oder Boxerin: Was für ein Sport-Typ sind Sie?

Bei schönem Wetter absolviere ich meine Cardio-Einheiten viel lieber draußen in der Natur, als drinnen im Fitness-Studio zu schwitzen. Aber zum Boxen mit meinem Trainer sind wir natürlich immer drinnen. Ich trainiere zwei- bis drei Mal die Woche. Mir war bei der Kollektion wichtig, dass die Entwürfe so gut aussehen, dass man sie auch gerne auf dem Hin- und Rückweg zum Sport trägt.

kst Gala

Mehr zum Thema