VG-Wort Pixel

Donald Trump Twitter greift hart durch

Donald Trump bei einem Auftritt 2020
Donald Trump bei einem Auftritt 2020
© Nuno21/Shutterstock.com
Donald Trump ist auf Twitter gesperrt. Und das betrifft auch Konten, die angeblich in seinem Namen posten, wie das Unternehmen klarstellt.

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat offenbar einen Account gesperrt, der Beiträge von Donald Trumps (74) neuer Nachrichtenplattform teilt. Das berichtet unter anderem "nbcnews.com". In dem Konto wurde demnach behauptet, man twittere "im Namen" des ehemaligen US-Präsidenten. Ein Sprecher des Unternehmens erklärte dem Bericht zufolge, "@DJTDesk" habe gegen die Richtlinien verstoßen, indem es Inhalte geteilt habe, die "mit einem gesperrten Konto verbunden" seien.

Im Januar war Trump bei Twitter und Facebook gesperrt worden, nachdem er mit vermeintlich aufstachelnden Nachrichten dazu beigetragen habe, dass es zu der gewaltsamen Stürmung des Kapitols in Washington kam. Am Dienstag (4. Mai) startete er seine eigene Kommunikationsplattform mit dem Namen "From the Desk of Donald J Trump". Die ermöglicht es den Usern, seine Inhalte in den sozialen Medien zu teilen. Trumps Sprecher Jason Miller sagte zu "NBC News", dass der "@DJTDesk"-Twitteraccount nicht von Personen eingerichtet wurde, die mit dem Ex-Präsidenten in Verbindung stehen.

SpotOnNews

Gala entdecken