VG-Wort Pixel

Do it yourself Lyrischer Papierblätterkranz

Papierblätterkranz
Papierblätterkranz
© Loupe
Diesen lyrischen Papierblätterkranz binden Sie aus handgeschriebenen Liebesbriefen, Songtexten, Versen, Reimen oder Gedichten. Ein einzelner Kranz ist für runde Tische oder Beistelltische geeignet, mehrere, über die Länge verteilt, für große Tafeln.

Material:

Kabeldraht, 3 mm Durchmesser
Transparentpapier (in verschiedenen Stärken und Tönungen)
weißes Band, 2 m lang, 1,5 cm breit
Drahtzange
Schere
doppelseitiges Klebeband
Silberschmuckdraht
feiner goldener Perlendraht
weiße Acrylfarbe
feiner Farbpinsel

1. Für den Kranz

des Tafelaufsatzes mit der Drahtzange 90 cm Draht abschneiden und zu einem Kreis formen. Die Enden 2 cm überlappen lassen, dann den Draht mit Silberschmuckdraht fixieren.

2. Weißes Band

mit doppelseitigem Klebeband am Draht befestigen, Draht mit dem Band umwickeln. Das Bandende wieder mit doppelseitigem Klebeband befestigen, überschüssiges Band abschneiden.

3. Verschiedene Texte,

z. B. aus Büchern, Magazinen und handgeschriebenen (Liebes-)Briefen, auswählen und auf das Transparentpapier kopieren. Aus diesen Papieren so viele Blätter wie möglich ausschneiden. Blätter in der Mitte falten, um ihnen eine Form zu geben.

4. Aus je drei bis fünf Blättern

einen Strauß binden und an den Enden mit Tesafilm zusammenkleben. Diesen Vorgang so oft wiederholen, bis genug Sträuße da sind, um den ganzen Tafelaufsatz zu schmücken. Einzelne Blätter aufbewahren, um später Lücken zu füllen.

5. Um den Tafelaufsatz

zu binden, Sträußchen an den Enden zusammenhalten und mit Schmuckdraht am Drahtgestell befestigen. Die einzelnen Blätter so formen, dass einige nach außen, andere nach innen zeigen. Zum Schluss die sichtbaren Stellen des Schmuckdrahtes mit weißer Farbe bepinseln.

Sehr poetisch sind die aus Liebesbriefen, Songtexten Versen, Reimen oder Gedichten geschnittene Kränze
Sehr poetisch sind die aus Liebesbriefen, Songtexten Versen, Reimen oder Gedichten geschnittene Kränze
© Loupe
gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken