Dita von Teese: Immer eine Sünde wert ...

Los Angeles ist die Hauptstadt des Showbiz - und das Zuhause von Dita Von Teese. Im Interview mit "Gala" verrät die Burlesque-Tänzerin ihre persönlichen Hotspots zwischen Glamour und Entspannung

Metropole der Eitelkeit, ausgeleuchtet von der kalifornischen Sonne:

Das ist die eine Seite von Los Angeles. Doch die Stadt der Engel kann auch anders - versichert ausgerechnet Dita Von Teese, die Frau, die nach eigener Aussage nicht mal dann einen Jogginganzug tragen würde, wenn sie allein vorm Fernseher sitzt. L. A. jenseits der touristischen Highlights: Ganz relaxed könne man die Stadt dort genießen, sagt Dita. Die 40-jährige Burlesque-Tänzerin und Beauty-Unternehmerin kennt die schönsten Shoppingtempel und Vintage-Läden, Beauty-Oasen und Hotel-Lounges - alle eine entspannte Sünde wert.

Was mögen Sie am meisten am Leben in L. A.?

Meine Privatsphäre! Ich wohne ja abwechselnd in Paris und L. A., ich kenne also auch eine komplett andere Lebenswelt. Statt in einem Apartment lebe ich hier relativ abgeschieden in einem Haus, und ich kann in einem meiner Oldtimer problemlos durch die Stadt fahren.

(Hipster-) Hauptstadt Deutschlands

8 Gründe, endlich nach Berlin zu ziehen

(Hipster-) Hauptstadt Deutschlands: 8 Gründe, endlich nach Berlin zu ziehen
"Du bist verrückt mein Kind, du musst nach Berlin." Doch es gibt durchaus noch mehr Gründe, als "nur" verrückt zu sein.
©Gala

Wie sieht für Sie ein typischer Tag aus?

Ungefähr so: Ich stehe morgens auf, besuche einen Pilates-Kurs bei Mari Winsor auf der Melrose Avenue, treffe mich mit Freunden zum Lunch, und nachmittags gehe ich reiten. Nur wenige Städte bieten so vielfältige Möglichkeiten.

Haben Sie einen absoluten Lieblingsort in der Stadt?

Ja, mit dem "Chateau Marmont" verbinde ich besonders schöne Erinnerungen. In diesem Hotel habe ich schon viele interessante Menschen getroffen, zum Beispiel Johnny Depp, Benicio Del Toro, den Schriftsteller Hunter S. Thompson. Ich liebe die Lounge in der Lobby, diesen Dreißigerjahre-Charme.

Abseits von Klassikern wie dem "Chateau Marmont": Entdecken Sie auch gern neue Hotspots?

Ich probiere sehr gern neue Restaurants aus, meistens Tipps meiner Freunde. Die Szene verändert sich so schnell - auch das ist typisch L. A.! Ein Restaurant oder eine Bar kann total angesagt sein, und am nächsten Tag geht keiner mehr hin. Man muss sich also ständig auf dem Laufenden halten.

Was war ihre jüngste Entdeckung?

Das Restaurant "Mohawk Bend" am Sunset Boulevard - ein echtes Kleinod. Das Essen ist so gut wie die Cocktails. Und das Lokal ist wie einer dieser alten Filmpaläste eingerichtet. Auf der Terrasse gibt es einen wunderschönen Kamin!

In der "Polo Lounge" des Hotels "Beverly Hills" genehmigt man sich stilvoll ein paar Drinks. Sonntags kommt Dita gern hierher, um den ihrer Meinung nach besten Brunch der Stadt zu genießen.

Welchen Stadtteil mögen Sie am liebsten?

Los Feliz, dort wohne ich auch. Wir haben wunderbare Restaurants, außerdem geht es sehr lässig und entspannt zu. Die Paparazzi lassen einen in Ruhe. Beverly Hills dagegen versuche ich zu meiden, so gut es geht.

Haben Sie einen Lieblings-Spa?

Chateau Marmont

Das Star-Wohnzimmer

21. März 2010: Obwohl Avril Lavigne und Deryck Whibley geschieden sind, treffen sie sich noch im Chateau Marmont zum Essen.
30. April 2003: Zu dieser Zeit war Jake Gyllenhaal zwar noch mit Kirsten Dunst zusammen. Aber an ihrem Geburtstag traf er sich t

2

Ja, und zwar ausgerechnet in Beverly Hills! (lacht) Ich mag den "Wi Spa" am Wilshire Boulevard sehr. Nach meinen Shows ist es mitunter sehr schwer, das ganze Körper-Make-up abzuwaschen - deshalb buche ich dort gern ein ausgiebiges Körper-Scrub. Außerdem liebe ich es, auf den heißen Steinen in der "Clay Sauna" zu liegen.

Und wo trifft man die spannendsten Männer?

Wenn ich das wüsste! Typisch L. A. sind Hauspartys, dort lernt man Leute am ungezwungensten kennen. Ansonsten vielleicht in einem Museum oder einem Supermarkt. Auf jeden Fall ist die Wahrscheinlichkeit, interessante Menschen kennenzulernen, dort allemal größer als in Bars oder Nachtklubs. Und wenn es dann zu einem romantischen Date kommt, würde ich eine Fahrt in den Griffith Park empfehlen … Anna-Barbara Tietz

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche