VG-Wort Pixel

Disney+ Ab Februar wird es deutlich teurer!

Kunden müssen künftig tiefer in die Tasche greifen
Kunden müssen künftig tiefer in die Tasche greifen
© The Walt Disney Company/Disney+
Sowohl in den USA als auch weltweit wird der Streamingdienst Disney+ im kommenden Jahr die Preise anziehen.

Disney hat eine ganze Reihe an neuen Serien und Filmen angekündigt, doch das muss auch finanziert werden. Sowohl in den USA als auch international - und damit ebenso in Deutschland - werden die Preise für den Streamingdienst Disney+ im kommenden Jahr teils deutlich steigen.

Das müssen Kunden künftig zahlen

Der Konzern hatte zunächst angekündigt, dass ab dem 26. März 2021 das Monats-Abo in den USA nicht mehr 6,99 US-Dollar, sondern 7,99 Dollar kosten wird. Der Jahrespreis soll entsprechend von 69,99 Dollar auf 79,99 Dollar steigen. Auf Nachfrage von spot on news erklärte Disney: "Der internationale Preis für Disney+ ab 23. Februar 2021 beträgt 8,99 Euro/Monat oder 89,90 Euro/im Jahr."

Das bedeutet für deutsche Nutzer einen noch deutlicheren Preisanstieg. Derzeit liegt ein Abo monatlich bei 6,99 Euro. Das Jahr kostet bisher 69,99 Euro. Bestandskunden müssen zunächst jedoch nicht tiefer in die Tasche greifen. "In Europa, Australien, Neuseeland und Kanada, bleibt der Preis für bereits bestehende Abonnenten für sechs Monate unverändert, erst ab dem 23. August 2021 gelten die neuen Preise", heißt es weiter.

Der im November 2019 in den USA und Ende März in Deutschland gestartete Streamingdienst Disney+ hat laut Angaben des Konzerns mittlerweile weltweit 86,8 Millionen Abonnenten. Es sei geplant, dass alleine auf Disney+ mehr als 100 neue Titel im Jahr erscheinen. Der Konzern hat unter anderem eine ganze Reihe an neuen Marvel- und "Star Wars"-Serien angekündigt.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken