Christmas Challenge 2016: Die schönsten Weihnachtstraditionen aus aller Welt

Das christliche Fest der Liebe wird rund um den Globus gefeiert, aber bei weitem nicht immer gleich. Wir haben die schönsten internationalen Weihnachtsbräuche für Sie zusammengestellt

Weihnachten

Saunieren, saufen und Schneeflökchen: Nationen überall auf der Welt begehen Ende Dezember das Weihnachtsfest. Doch einige Traditionen sind wohl eher zum Kopfschütteln, als zum Nachmachen geeignet.

Russland: Langes Warten wird belohnt

Anders als in Europa findet die Bescherung bei russischen Kindern erst am 07. Januar statt, weil die russisch-orthodoxe ihre Feste nach dem Julianischen Kalender ausrichtet. Durch die eisigen Schneelandschaften kämpft sich Väterchen Frost in einem Dreigespann mit Pferden. Sein Helferlein Schneeflökchen bzw. Schneemädchen wird "Snegurotschka" genannt.

Mexiko: Party-Marathon

Ab dem 16. Dezember, dem Fest der Herberge "Posadas", feiern die Mexikaner einen kleinen Weihnachtsmarathon. Diese Tradition erinnert an die Herbergssuche von Maria und Josef. Highlight für die Kids ist natürlich die "Piñata", eine große Papierpuppe, die mit Süßigkeiten gefüllt und mit verbundenen Augen und einem Stock zerschlagen werden muss.

Skandinavien: Koboldgeschenke

Statt des Weihnachtsmannes sind es im hohen Norden Kobolde und Wichtel, die den Kindern ihre Geschenke bringen. Kleine Opfergaben sollen in Dänemark den Weihnachtsnissen gefallen, in Schweden werden Jultomte und in Norwegen Julenissen umgarnt. Die richtige Bescherung findet aber wie in Deutschland am 24. Dezember statt.

Litauen: Erst saunieren, dann dinieren

Die Litauer haben eine besonders schöne und reinliche Tradition entwickelt: Vor dem großen Festmahl mit zwölf Gerichten - eines für jeden Monat des Jahres - gehen sie gemeinsam in die Sauna, danach muss jeder Gast von jeder Speise kosten. Nach dem abendlichen Kirchgang wird dann Bescherung gefeiert.

Darsteller damals und heute

Das wurde aus den "Tatsächlich Liebe"-Stars

Vor 10 Jahren lief der Film "Tatsächlich Liebe" in den Kinos an und hat heute Kultstatus. Wir zeigen, was aus den Stars von damals geworden ist.
Hugh Grant ist bekannt für seine Rollen in Romantikkomödien. In "Tatsächlich Liebe" spielt er den Premierminister, doch seit dem sind einige Filme zu seinem Lebenslauf hinzugekommen. Nach "Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns". "Haben Sie das von den Morgans gehört?" und "Cloud Atlas" spielte er unter anderem in der Filmbiografie "Florence Foster Jenkins" neben Meryl Streep mit.
Als verführerische Sekretärin verdreht sie ihrem Boss in "Tatsächlich Liebe" den Kopf und sitzt am Ende dennoch Heiligabend alleine daheim. Im wahren Leben ist Heike Makatsch erfolgreicher: In den letzten 14 Jahren hat sie in zahlreichen Filmen, darunter deutsche sowie internationale, mitgespielt. 2013 steht sie mit Dieter Hallervorden für "Sein letztes Rennen" vor der Kamera, 2017 mit Jan Josef Liefers im Film "Das Pubertier".
Für Colin Firth ist die Karriereleiter seit "Tatsächlich Liebe" steil bergauf gegangen. Neben einigen Komödien und Literaturverfilmungen hat er in der Filmbiografie "The King's Speech" die Hauptrolle gespielt und dafür 2011 den Oscar als bester Hauptdarsteller erhalten. Aktuell brilliert der Darsteller im mittlerweile zweiten Teil von "Kingsman".

15

USA: Rentiere sind Kult

Die wohl am weitesten verbreitete Weihnachtstradition kommt natürlich aus den marketingsüchtigen USA. "Santa Claus" quetscht sich in der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember durch die Kamine der Häuser und hinterlässt Geschenke. Um alle Kinder erreichen zu können, fliegt er mit seinem Schlitten, der von Rentieren (u.a. Rudolph mit der roten Nase) gezogen wird, umher.

Italien: Schaurige Weihnachten

Wehe, wenn die süditalienischen Kinder nicht artig waren! Dann bringt ihnen die Hexe Befana am Dreikönigstag (06. Januar) keine Gaben, sondern Kohlen. Heiligabend wird traditionell auf Fleisch verzichtet, nur kleine Präsente werden ausgetauscht. Viel wichtiger als der Weihnachtsbaum ist den katholischen Südländern die Krippe, die aufwendig ausgestaltet wird.

Niederlande: Maritimer Nikolaus

Mit einem Zauberpferd kommt Sinterklaas, also der Nikolaus, der Legende nach auf einem Schiff aus Spanien. Mitte November sollten Wunschwillige ihre Schuhe mit einem Wunschzettel und ein paar Möhren für das Pferd vor die Tür stellen. Bescherung wird dann am 05. Dezember, dem "Pakjesavond" oder Päckchenabend, gefeiert.

Großbritannien: Geschenke in Boxen und Dosen

Traditionell begehen die Briten das Weihnachtsfest feuchtfröhlich. "Father Christmas" beschenkt die Kinder an Heiligabend und rutscht wie sein Kollege in Amerika durch den Kamin. Mindestens genauso wichtig ist für die Angelsachsen der "Boxing Day" am zweiten Weihnachtsfeiertag. Er leitet sich vom Begriff "box" für Schachtel ab und geht auf die Tradition zurück, dass Hausherren ihren Bediensteten und den Armen der Region Geschenke in bunten Boxen überreichten.

Heidi Klum vs. Mariah Carey

Witziges Weihnachtslied-Battle

Heidi Klum und Mariah Carey liefern sich ein Weihnachtslied-Battle
Auf Instagram teilt Heidi Klum ein Video, das sie beim Trällern des Weihnachtssongs "All I Want For Christmas Is You" zeigt. Das lässt Mariah Carey nicht auf sich sitzen und antwortet prompt mit ihrer eigenen Version.
©Gala
Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche