VG-Wort Pixel

Zero Training Dieses Trend-Workout aus Japan soll in nur 5 Minuten den Körper straffen

Frau trainert auf einer Yogamatte | Zero Training: Das Trend-Workout aus Japan soll in nur 5 Minuten den Körper straffen
© The_Molostock / Shutterstock
In nur fünf Minuten mit minimalem Aufwand Gewicht verlieren und die Muskeln kräftigen? Das will das "Zero Training" schaffen. Hält der japanische Fitness-Trend, was er verspricht?

High Intensity Interval Training (HIIT), Joggen oder klassische Übungen mit Gewichten im Fitnessstudio – viele Methoden versprechen, die Fettverbrennung anzukurbeln, beim Abnehmen zu helfen und die Körperkonturen zu straffen. Eine japanische Fitnesstrainerin hat nun eine Methode entwickelt, die mit sehr geringem Trainingsaufwand einen ähnlichen Effekt haben soll – das sogenannte Zero Training.

Tomomi Ishimura lebt in New York und hat dort das Yogastudio "Body Tone" gegründet. Außerdem hat die Fitnessexpertin ein Buch mit dem Titel "The Zero Training Method" geschrieben – zu Deutsch etwa: "Die Null-Training-Methode". Diese Fitnessmethode empfiehlt die Japanerin vor allem Sportanfänger:innen, um in Form zu kommen. Sie eignet sich aber für alle Trainingslevels. Das Beste: Sie können das Zero Training ganz bequem in nur fünf Minuten zu Hause absolvieren.

Was genau ist Zero Training?

Das Zero Training soll dabei helfen, Gewicht zu verlieren, Muskelschmerzen entgegenzuwirken und die Muskeln mit geringem Aufwand trainieren und straffen. Laut Tomomi Ishimura haben wir es vor allem unserer schlechten Körperhaltung und unseren ungesunden Angewohnheiten zu verdanken, dass unser Körper Fett ansammelt und mit den Jahren erschlafft. 

"Wenn sich verschiedene Teile des Körpers zusammenziehen, verlieren sie die Ausrichtung mit der Nullstellung. Kreislauf und Stoffwechsel werden beeinträchtigt, und es kann zu Gewichtszunahme, Verschlechterung der Figur und anderen Problemen kommen", erklärt die Trainerin in einem Instagram-Video und verrät damit, worauf sich das Zero, also Null, im Namen ihrer Trainingsmethode bezieht. Es geht nämlich darum, die Nullstellung, also den Idealzustand der Körperhaltung, wiederherzustellen.

Das fünfminütige Zero Training will dem Problem mit sanften Atem-, Dehn- sowie muskelaktivierenden Übungen entgegenwirken. Dabei soll vor allem die Körperhaltung korrigiert und eben in die Nullstellung gebracht werden, damit die Muskeln wieder straffer werden können.

So geht das Zero Training

Die Übungen sollten Sie am besten auf dem Boden liegend ausführen. Legen Sie sich dazu bequem auf den Rücken – am besten auf eine Yogamatte und ein oder zwei Kissen oder Polster. Tomomi Ishimura zeigt in diesem Instagram-Video, wie genau die Nullstellung aussieht:

Hier zeigt sie eine der Übungen:

Weitere Übungen zeigt Tomomi Ishimura auf ihrem Instagram-Account.

Abnehmen mit minimalem Aufwand – funktioniert das Zero Training wirklich?

Tomomi Ishimura behauptet, dass man mit dem Zero Training bis zu sieben Zentimeter Taillenumfang verlieren könne. Doch ob sich die Wiederherstellung dieser Nullstellung wirklich zum Fettabbau und Gewichtsverlust eignet, ist fraglich. Denn jeder Körper ist einzigartig, und nicht jede Fitnessmethode hat bei jeder Person denselben Effekt. Ganz abgesehen davon, dass natürlich auch der sonstige Lebensstil inklusive der Ernährung eine große Rolle bei unserer Fitness spielt.

Aber von einer besseren Körperhaltung kann unsere Gesundheit in jedem Fall ganzheitlich profitieren. Rückenschmerzen und andere Beschwerden des Bewegungsapparats können mit solchen sanften Dehn- und Muskelübungen gelindert werden, während die Atemübungen und achtsamen Bewegungen gleichzeitig die Balance zwischen Körper und Geist wiederherstellen können. So bekommen wir ein besseres Körpergefühl – und zwar unabhängig vom Gewicht.

Verwendete Quellen: vogue.de, gq-magazin.de

mbl Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken