VG-Wort Pixel

Xenia Overdose Dieses Workout hält sie superfit und vor uns geheim

Xenia Overdose für Hunkemöller
Xenia Overdose für Hunkemöller
© PR
Xenia Overdose hat eine Topfigur. Doch welches Workout steckt dahinter? Auf Instagram zeigt sie es nicht. Doch uns hat sie es verraten

Man könnte ja meinen, das Leben von Xenia Overdose spielt sich komplett auf Instagram ab. Schließlich postet sie täglich gleich mehrere Fotos von sich und befüllt ihre Story regelmäßig. Würde sie jedoch alles mit ihren 1,1 Mio. Followern teilen, wüsste man auch, wie sich die hübsche Hamburgerin fit hält. 

Doch genau an dieser Stelle tut sich ein Insta-Loch auf. Nach Workout-Videos oder Sport-Schnappschüssen sucht man auf Xenias Account vergeblich.

Ihre Workouts bleiben geheim ... bis jetzt

Wie gut, dass wir sie nun persönlich trafen und genau an dieser Stelle nachhaken konnten. "Stimmt. Ich zeige nur meine Nach-dem-Sport-Selfies", sagt Xenia schmunzelnd. Doch was genau enthält sie uns denn nun vor?

"Ich mache 3 - 5 Mal die Woche Sport. Ich gehe vor allem joggen und ins Gym. Dort mache ich meist Lauf- oder HIIT-Übungen", beschreibt sie ihre Fitness-Routine, bei der manchmal auch ein Springseil ins Spiel kommt. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Von Bauch-Beine-Po hält Xenia Overdose gar nichts

"Ich trainiere keine speziellen Körperpartien. Ich setze eher auf Ganzkörper-Übungen. Gerade im HIIT-Bereich mache ich viele Jumping-Exercises", erklärt Xenia, die nun auch eine eigene Sport-Kollektion in Kooperation mit Hunkemöller hat.

Welche Übungen sie nun genau meint? "Viele Sprünge, Squats und Steps auf Boxen." Fitness-Vorbilder hat Xenia dabei nicht. "Ich ziehe mein eigenes Ding durch und mache mein ganz eigenes Workout", sagt sie und erzählt auch, dass sie beim Sport immer ganz in sich gekehrt ist und alle anderen kaum wahrnimmt.

Wer jetzt übrigens denkt, dass Xenia Overdose - nur weil sie ihr Workout nicht zeigt - kein Handy beim Sport dabei hat, irrt. "Ich brauche Musik beim Workout. Deswegen habe ich mein Handy auch immer dabei."

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken