WM-Kolumne: Müller, der Märchenprinz!

Exklusiv für Gala.de begleitet Model und Moderatorin Jana Ina Zarrella die WM mit einer eigenen Kolumne. Nach dem Einzug ins Achtelfinale träumt die Brasilianerin weiter von ihrem Sommermärchen und der WM-Krone im eigenen Land. Doch auf den Thron setzt sie bislang jemand ganz anderen...

WM-Kolumnistin und Brasilienexpertin Jana Ina Zarrella

Das Sommermärchen geht weiter - und diesmal gibt es sogar schon einen Prinzen: Thomas Müller ist schon jetzt ein Held! Mit vier Toren in drei Spielen mutiert er langsam zum möglichen Torschützenkönig der WM. Egal, ob das Auge kaputt ist oder es in Recife nonstop regnet - Müller ist immer präsent und bereit. Und genau solche Spieler braucht man bei einer WM. Hier ist jedes Spiel wichtig und jede Chance muss ausgenutzt werden.

Portugal musste nach Hause, Ghana hat kein Spiel gewinnen können und Amerika ist verdient weiter gekommen als Gruppenzweiter. Klinsmann hat seine Jungs super im Griff und die Spieler zeigen, dass Amerika doch mehr als nur Basketball oder American Football spielen kann. Es ist toll zu sehen, dass auch in den USA richtige WM-Stimmung herrscht. Jermaine Jones ist für mich der beste Spieler auf dem Platz - man könnte fast bereuen, dass er nicht mehr für Deutschland spielt.

Sport

Hilft Gehen wirklich beim Abbauen von Fettmasse?

Hilft Gehen wirklich beim Abbauen von Fettmasse?
Ein Spaziergang als Sportsession? Das klingt fast zu schön, um wahr zu sein. Dabei gibt aber einiges zu beachten.
©Gala

Fußball-Fan Jana Ina Zarella ist erleichtert: Brasilien ist im Achtelfinale. Natürlich hofft die gebürtige Brasilianerin auf den WM-Titel im eigenen Land. Doch bis dahin drückt sie auch weiterhin der deutschen Mannschaft kräftig die Daumen.

Jetzt wird's noch ernster und nur ein Sieg zählt. Wer gewinnt, kommt weiter, wer verliert, muss leider nach Hause! Deutschland trifft auf Algerien im Achtelfinale, was meiner Meinung nach kein großes Problem für Löws Jungs sein sollte. Ich bin fest davon überzeugt, dass Deutschland es gut überstehen wird!

Toll, dass die WM voller Überraschungen ist. Wer hätte gedacht, dass der aktuelle Weltmeister und Europameister nicht 'mal das Achtelfinale erreicht? Viele europäische Teams sind bereits zu Hause oder auf dem Weg dorthin; die südamerikanischen Mannschaften hingegen konnten überzeugen. Die Kolumbianer zum Beispiel, sie kämpfen, bis sie wirklich keine Kraft mehr haben.

Tja und mein Land, Brasilien, hat sich beim dritten Spiel endlich mal entschieden, aufzuwachen.

Aber genau das ist Fußball - es ist jedes mal anders und überraschend. Jedes Turnier bringt seine Überraschungsmannschaften mit sich. Es bringt uns zum Träumen, aber auch zum Weinen. So musste ich letzten Dienstag erst mal meinen Mann trösten.

Es ist so schön, sechs Wochen lang sind wir alle eine Mannschaft und tragen stolz die Farbe unserer Nationen. Jeder von uns ist ein kleiner Müller oder Klose. Jeder von uns hat mehr Ahnung von Fußball als Löw, aber sobald ein Tor geschossen wird, geben wir selbst zu, dass Löw der beste Trainer der Welt ist. Fußball schafft es jedes Mal, alle zusammen zu bringen und gute Laune zu verbreiten. Es schenkt uns Hoffnung und Freude - und das, egal, ob wir Frauen oder Männer sind. Und genau deswegen fiebere ich bei jedem Spiel mit und genieße diese Zeit, so gut es geht!

Denn das nächste große Sommermärchen gibt es ja dann erst wieder in vier Jahren. Und wer weiß, was uns dann erwartet ...

Eine typische brasilianische Leckerei ist übrigens Brigadeiro - und ein Muss für jede Party!

Merte, Klose und Lahm

So wurden unsere WM-Helden verabschiedet

Die personalisierten Urkunden für Miroslav Klose ("Im Salto durch die Fußballgeschichte") und "Philipp Lahm ("Der Vier-Sterne-Kapitän")
WM-Kolumne: Die Goldjungs bedanken sich bei ihren Fans.
WM-Kolumne: Die frisch gebackenen Weltmeister genießen die Party in Berlin.
Bastian Schweinsteiger

177

Brigadeiro

1 Kondensmilch

2 EL Kakaopulver (Nesquick)

1 EL Butter

1 Packung Schokoladenstreusel

Butter zum Einfetten

Zuerst wird ein tiefer Teller mit Butter eingepinselt. Dann die Kondensmilch zusammen mit dem Kakaopulver und der Butter in einen Topf geben und unter Rühren erwärmen. Die Masse einmal aufkochen lassen und so lange weiter rühren, bis sie am Löffel kleben bleibt. Alles schnell auf den Teller geben und auskühlen lassen, bis man es anfassen kann, ohne sich zu verbrennen.

Nun die Hände gut mit Butter einreiben oder mit Wasser nass machen und kleine Kugeln formen. Diese in Schokostreuseln wälzen, danach in kleine Pappformen geben und in den Kühlschrank stellen oder gleich warm genießen.

Dicken Kuss,

Eure Jana Ina

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche