VG-Wort Pixel

WM-Kolumne Es wird spannend!

WM-Kolumnistin und Brasilienexpertin Jana Ina Zarrella
WM-Kolumnistin und Brasilienexpertin Jana Ina Zarrella
© Jana Ina Zarrella
Exklusiv für Gala.de begleitet Model und Moderatorin Jana-Ina Zarrella die WM mit einer eigenen Kolumne. Kurz vor dem ersten Deutschland-Spiel schreibt die gebürtige Brasilianerin über Kindheitserinnerungen an Fußball, kulinarische Vorlieben und die Spieler unserer Elf

Schon als kleines Mädchen habe ich mich für Fußball interessiert. Mein Vater ist ein großer Fluminense-Fan und ich bin oft mit ihm ins Maracanã-Stadion gefahren, um mir die Spiele anzuschauen. Von daher lernte ich früh genug, was Abseits & Co. bedeuten und kann mit jedem über Fußball reden, ohne mich blamieren zu müssen.

Auch in Deutschland wird das weibliche Interesse für diese Sportart immer größer - seit die WM hier stattgefunden hat, zeigen Frauen immer mehr Kompetenz, wenn sie bei einem Fußballspiel in einer Männerrunde sitzen. Und das nicht nur, weil es Trikottausch gibt oder Cristiano Ronaldo in der Spielpause die Frisur gewechselt hat.

Tja, und genau vor diesem Mann müssen die Deutschen ein bisschen Respekt haben. Das erste deutsche Spiel wird der Hammer werden - die Frage ist nur, was da mehr zählt: Talent oder Schönheit? Portugal hat "Mr. Schönheit" Cristiano Ronaldo dabei - der nicht nur Weltfußballer ist, sondern auch der möglichst eitelste Spieler aller Zeiten. Werden da seine Schönheitsgeheimnisse helfen, das Tor von Manuel Neuer zu treffen? Das werden wir sehen ...

Deutschland hat leider viele verletzte Spieler, die entweder noch nicht fit genug sind oder gar nicht spielen werden. Besonders der Ausfall von Marco Reus ist sehr schade und auch Manuel Neuer hat Probleme mit der Schulter, hoffentlich ist er bis zum Spiel topfit und kann sein Tor machen damit Deutschland weiterkommt. Aber davon bin nicht nur ich überzeugt! In Brasilien wird Deutschland als einer der Favoriten gehandelt.

WM-Kolumne: Jana-Ina drückt Deutschland und Brasilien die Daumen für die WM.
Jana-Ina drückt Deutschland und Brasilien die Daumen für die WM.
© Jana Ina Zarrella

Das einzige, was für Deutschland problematisch sein könnte, ist das Wetter in Salvador. Momentan haben wir dort 26 Grad - und das um neun Uhr morgens.Die Luftfeuchtigkeit ist recht hoch und die Sonne scheint zirka zehn Stunden am Tag. Aber auch Regen ist nicht ausgeschlossen. Salvador ist wunderschön und ich hoffe, die deutsche Mannschaft hat die Möglichkeit sich irgendwas vor Ort anzuschauen.

Das Essen dort kann ziemlich scharf sein, aber es schmeckt köstlich. Meine Favoriten sind Acarajé, Vatapá, Caruru und Moqueca. Und ganz wichtig: Wenn dich einer fragt, ob du das "warm" essen willst, dann will er wissen, ob du es scharf möchtest. Es gibt auch tolle Sehenswürdigkeiten und das berühmte "Nosso Senhor do Bonfim"-Bändchen zu kaufen. Dies schenke ich übrigens meinen "Gab&Ty"-Schmuckkunden immer. Das Armbändchen trägt man am Handgelenk mit drei Knoten und drei Wünschen.

WM-Kolumne: Die 38 Meter hohe Christus-Statue überblickt Rio de Janeiro - das Wahrzeichen der Stadt.
Die 38 Meter hohe Christus-Statue überblickt Rio de Janeiro - das Wahrzeichen der Stadt.
© Jana Ina Zarrella

Und das wäre vielleicht für die Nationalmannschaft gar nicht verkehrt, oder? Was meint ihr, was sie sich dabei wünschen würden? ;-)

Dicken Kuss und lasst uns gemeinsam Deutschland die Daumen drücken!

Jana Ina

Gala

WM 2014


Mehr zum Thema