Prinzessin Eugenie : Ihre Hochzeitsvorbereitung ist viel extremer als Meghans

Während Herzogin Meghan vor ihrer Traumhochzeit im Mai auf Yoga und Low Carb gesetzt hat, schluckt Prinzessin Eugenie Diätpillen und schwitzt im Fitnessstudio 

Am 12. Oktober bescheren , 28, und ihr Verlobter Jack Brooksbank, 32, den Briten die zweite royale Traumhochzeit in diesem Jahr. Nachdem sich , 34, und , 37, bereits im Mai das Ja-Wort in der St. George's Kapelle auf Schloss Windsor gegeben haben, schreitet dort nun auch seine Cousine vor den Traualtar. Die Vorbereitung der beiden royalen Ladies könnte allerdings kaum unterschiedlicher sein.

Eugenie und Meghan im Vergleich

Während die schöne Ehefrau von Prinz Harry vor ihrer Hochzeit am 19. Mai 2018 auf Yoga und Low Carb gesetzt hat, folgt Prinzessin Eugenie einem strengen Diät-Plan. Meghan hat ihre Food- und Fitness-Routine im Grunde auch nicht groß verändert, da die ehemalige Schauspielerin schon immer auf eine gesunde und aufgewogene Ernährung geachtet hat. Mit überschüssigen Kilos hatte sie zudem auch vor ihrer Hochzeit nicht zu kämpfen. 

Prinzessin Eugenies Fitnessplan für die Hochzeit

Dass die Enkelin der Queen die Zeit bis zu ihrem großen Tag nutzen will, um sich in Topform zu bringen, kann sicherlich jede Braut nachvollziehen. Mithilfe eines Trainingsplans hat sich die 28-Jährige in den vergangenen Wochen perfekt vorbereitet. Im Interview mit "Harper's Bazaar" hat sie verraten: "Ich gehe morgens von 7 bis 8 in den Park und mache schnelle Durchgänge: Burpees, Squat-Sprünge, Lunges - das volle Programm." 

Brokkoli und Diät-Pillen

Zudem besucht sie zusammen mit ihrer besten Freundin ein Fitnessstudio für Frauen Im Londoner Nobelviertel Belgravia. Dort kann sich Eugenie, die momentan auf Platz Acht der britischen Thronfolge steht, in Ruhe ihren Hochzeitsvorbereitungen widmen. Neben ihrem Trainingsprogramm soll der junge Royal auch seine Ernährung umgestellt haben, und auf Brokkoli schwören, um ihre trainierte Figur zu halten. Neben Brokkoli setzt Eugenie zudem auch auf Nahrungsergänzungsmittel. 

Royale Schönheitsgeheimnisse

Das sind die Beauty-Tricks der Königinnen

Herzogin Meghan: Conditioner fürs Haar kennt man ja. Doch Meghan benutzt das Pflegeprodukt tatsächlich für ihre Wimpern, damit diese besonders viel Länge bekommen. Noch skurriler wird's bei ihrem Teint: Diesen lässt sie sich massieren. Durch eine ganz spezielle Methode wird die haut von innen heraus modelliert.
Herzogin Catherine: Wunderbar normal sind die Beauty-Geheimnisse von Herzogin Catherine. In ihrem royalen Kosmetikschrank zu finden sind günstige Produkte aus der Drogerie und das "Rosehip Oil" von Trilogy.
Prinzessin Diana: Das Beauty-Idol der Achtziger Jahre war nicht immer eine Expertin in Sachen Make-up. Erst ihre Visagistin Mary Greenwell brachte sie von dem unvorteilhaften, blauen Eyeliner ab und trichterte ihr ein, wirklich immer Mascara zu benutzen. Auch sollte dieser stets von den Wurzeln an aufgetragen werden, um mehr Länge und Volumen zu schaffen.
Prinzessin Maria-Olympia: Die bildschöne Tochter von Marie-Chantal und Paul von Griechenland braucht nicht viel, um toll auszusehen. Ihr Geheimnis liegt in ihrem Duft: "Ich verwende kein Parfüm, nur die 'Amazing Grace'-Creme von Philosophy", so die blonde Londonerin.

9

Um sich in ihrem Brautkleid mit einer Topfigur zu präsentieren, soll Prinzessin Eugenie nämlich neuerdings Diät-Pillen schlucken. Laut "Daily Mail" habe sie sich mit einer Reihe an Nahrungsergänzungsmitteln von Gabriela Peacock eingedeckt, um möglichst schnell einige Kilos zu verlieren.

Das Portfolio des ehemaligen Models und jetzigen Ernährungsberaterin umfasst Schlank-Shakes und Diät-Pillen, die im monatlichen Abo für rund 110 Euro zu erhalten sind. Zu ihren absoluten Bestsellern gehört "Slim Me": Eine Kombination aus Trinkpulvern und Kapseln, die den Stoffwechsel anregen, den Blutzuckerspiegel konstant halten und gleichzeitig den Appetit zügeln sollen. Auch Eugenie soll auf dieses Schlank-Paket setzen und sich große Erfolge erhoffen.

Palast- vs. Red-Carpet-Looks

Der royale Style-Wandel von Herzogin Meghan

Bei der Verleihung der "Coach Core Awards" wird Herzogin Meghan selber aktiv und greift kurzerhand zum Ball. So richtig mitspielen kann sie auf ihren Heels von Aquazzura jedoch nicht. Und auch ihre Wickelbluse von Oscar de la Renta (ca. 1.900 Euro) ist nicht gerade die beste Sportswear.
Ganz anders sieht Meghans Look noch vor vier Jahren aus, als sie am Celebrity Beach Bowl teilnimmt. Als TV-Sternchen kann sie noch im Trikot und Sportleggings zu einem öffentlichen Termin. Als Herzogin undenkbar...
Bei einem Charity-Event in London erscheint Herzogin Meghan in einem Style-Trio - bestehend aus Blazer, Anzughose und trägerlosem Seidenoberteil. Unterwegs ist sie auf spitzen Pumps.
Ein ganz ähnliches Outfit hat Meghan bereits drei Jahre zuvor an. In 2015 ist es jedoch kein Trio, sondern ein Duo. Die Hose und das Bandeau-Oberteil bleiben gleich, nur das Sakko lässt sie damals noch weg. Zu diesem muss sie in royalen Zeiten jedoch greifen. Schließlich muss das Outfit schick und seriös sein. Freie Schultern wären da weniger angebracht!

34

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche