Meghan Markle: Eisernes Fitness-Programm vor der Hochzeit

Je näher die Hochzeit rückt, umso mehr soll sich Meghan Markle fit machen. Mit viel Sport und einer strengen Diät will sie ihren Körper wedding-ready machen

Meghan Markle ist schon seit Jahren mit ihrer Yoga-Matte von Kurs zu Kurs unterwegs. Sie kennt die Körperlehre von ihrer Mutter, die den Sport selber unterrichtet.

Der Countdown läuft! In etwa einem Monat werden Prinz Harry und Meghan Markle heiraten. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Und so auch Meghan selbst, die ihren Puls jeden Morgen im Fitnessstudio in die Höhe treiben soll und härter an ihrer Figur arbeitet als jemals zuvor.

Meghan Markle macht mindestens zwei Mal am Tag Sport

"Sie geht jeden Morgen für eine Stunde aufs Laufband oder steigt aufs Indoor-Rad und wiederholt das Ganze am Abend", verriet ein Insider nun dem Heat Magazine. Außerdem weiß man, dass die hübsche Amerikanerin ein großer Fan von Yoga ist und ihren Körper zusätzlich auf dem Megaformer stählt

Der Bauch und ihre Oberarme sind für Meghan das B und O

Ihre regelmäßigen Workouts soll Meghan zusätzlich mit Gängen in die Sauna ergänzen und sich viel auf ihre Körpermitte fokussieren. "Sie bekommt schon ein richtiges Six-Pack von all den Sit-ups und Bauchübungen, die sie macht", erzählt der Insider weiter.

Wichtig sind Meghan aber auch ihre Oberarme, die sie nun stärker ins Training mit einbezieht. Man munkelt, dass eines ihres Outfits - wenn nicht sogar das Brautkleid selbst - ärmellos sein wird und sie daher so viel Wert auf einen hübsch geformten Bizeps legt.

Braut-Diät ohne Kohlenhydrate

Zu all dem Sport kommt kurz vor der Hochzeit auch eine strenge Diät hinzu. Glaubt man dem Insider, setzt Meghan momentan auf die Low-Carb-Bewegung. Kohlenhydrate hat sie größtenteils aus ihrem Ernährungsplan gestrichen. Stattdessen isst sie viel Gemüse und Obst, Linsensuppe und etwas Quinoa.
Zu trinken gibt es bei dem Bald-Royal nur noch Wasser und Kräutertee, Alkohol ist absolut verboten.

Fashion-Looks

Der Style von Meghan Markle

Herzogin Meghan erscheint mit Prinz Harry zu den "WellChild Awards", einer vielbeachteten Veranstaltung zur Würdigung schwerkranker Kinder und Jugendlicher und der Menschen, die versuchen, deren Leben zu verbessern. In einem figurbetonten smaragdgrünen Wollkleid von P.A.R.O.S.H., das sie bereits für ihre Verlobungsfotos getragen hat, betritt die 38-Jährige das Royal Lancaster Hotel in London. Über den Schultern trägt sie ganz lässig einen eleganten camelfarbenen Mantel von Sentaler., den sie bereits bei ihrem ersten Weihnachtsgottesdienst auf Sandringham trug. Abgerundet wird ihr elegantes herbstliches Outfit durch hellbraune Wildleder-Heels von Manolo Blahnik.
Bei ihrem Auftritt bei den "WellChild Awards" setzen Herzogin Meghan und Prinz Harry auf gedeckte Farben und verstehen es dabei, zu strahlen. Während der in einen dunkelblauen Anzug gekleidete Herzog von Sussex mit einer hellblau-gemusterten Krawatte Akzente setzt, rückt seine Frau als Accessoire eine mit Plattschild besetzte Abendtasche in den Fokus. Witziges Detail: der "Henkel" des nützlichen Schmuckstücks ist ein mit Créme- und Blautönen verziertes Seidentuch.
Für Meghan steht an ihrem letzten Tag der Afrika-Reise ein weiteres offizielles Treffen an, zu dem sich ein weiteres Mal umzieht. Zum Treffen mit der Witwe von Nelson Mandela in Johannesburg wählt die Herzogin von Sussex ein Trenchcoat-Kleid, das uns sehr bekannt vorkommt ...
Ihre Kleiderwahl ist eine schöne Geste, wählte sie das Kleid damals im Juli 2018 ebenfalls beim Besuch der Nelson Mandela Centenary Exhibition. Das Modell stammt vom kanadischen Label Nonie und steht der 38-Jährigen ausgezeichnet. 

442


Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche