Jessica Paszka: Nach misslungener Booty-OP setzt sie auf Fitness

Vor drei Jahren versucht sie ihren Po operativ vergrößern zu lassen. Heute weiß Jessica Paszka: Mit dem richtigen Training klappt's besser!

Jessica Paszka

Auf Instagram kann es Jessica Paszka momentan kaum lassen, ihren Po nicht in Szene zu setzen. Ob im Bikini oder aber in der engen Sporthose - ihr Booty wird auf den meisten Bildern extrem betont. Und das hat auch einen ganz speziellen Grund: Die ehemalige "Bachelorette" ist erstmals so richtig zufrieden mit sich und ihren Rundungen. Und ganz besonders eben mit ihrem Po.

Jessica Paszka erzählt von ihrer Booty-Op

"Ich bin glücklicher denn je", strahlt uns Jessica entgegen, als wir sie zum Interview treffen. Aber sie verrät auch, dass sie vor einiger Zeit noch am Kämpfen war und sich für ihre Schönheit sogar unters Messer legte. "Ich hatte vor drei Jahren eine Po-Transfer-Operation", gesteht uns die 28-Jährige. Bei diesem Eingriff - auch Brazilian Butt Lift genannt - wird Eigenfett erst an den Oberschenkeln und anderen Körperpartien wie der Taille abgesaugt und anschließend zum Auffüllen des Pos genutzt. Der Effekt soll bei Jessica damals allerdings nicht lange halten. 

"Ich habe mir für die OP damals drei Monate lang so viel Fett wie möglich angefuttert", erzählt uns die TV-Schönheit. "Das wurde dann abgesaugt und in den Po gespritzt. Und dann habe ich wieder abgenommen und es hat alles direkt wieder abgebaut."

Squats statt Op

Heute hat Jessica daraus gelernt. Eine Operation möchte sie nicht nochmal. Viel lieber trainiert sie jetzt für ihren gewünschten Knackpo. Sobald sie Zeit findet, zieht es sie ins Gym. Hier setzt sie dann auf ihre liebste Übung: Squats mit viel Gewicht. Der "Booty-Pump" ist perfekt, das Ergebnis macht Jessi glücklich. "Mein Hintern sieht wesentlich schöner aus. Schließlich sind es jetzt Muskeln und nicht etwa Fett wie damals nach der Op", sagt sie stolz.

Wer Jessica Paszkas Fitness-Journey übrigens noch mehr als nur auf Instagram verfolgen möchte, der sollte freitags um 22.10 Uhr SIXX einschalten. In der Sendung "Fitness Diaries" gibt sie neben Sophia Thiel und drei weiteren Influencerinnen nämlich Einblicke in ihr Training und Leben. Wer die Folgen im Tv verpasst, kann sie im Nachhinein übrigens auch auf YouTube abrufen. 

Stars beim Sport

So halten sich Promis fit

Vogue Williams sendet sportliche Grüße aus dem Urlaub und bekundet auch gleich einen neuen Vorsatz: Im heimischen London möchte sie mit Power Yoga starten. An der Sportart scheint sie schon jetzt großen Gefallen gefunden zu haben, probiert sich auf St. Barts an der Titibasana-Stellung, die jede Menge Kraft in den Armen verlangt.
Lena Gercke nutzt ihre Sonntage, um Sport zu treiben. Am liebsten steht sie dafür auf dem Reformer und arbeitet so an ihrer Silhouette. Das abschließende Stretching darf dabei natürlich nicht fehlen. Es fehlt nicht mehr viel, und schon sitzt sie ganz im Spagat.
Moderatorin Palina Rojinski nutzt, wie sie selbst unter ihr Instagram-Bild schreibt, die Zeit am Morgen, um ein wenig Cardio-Training zu betreiben. Die Wahl fiel bei ihre auf das Indoor-Cycling. Und was die 33-Jährige nach der sportlichen Cardio-Einheit macht? Natürlich: Ihr Frühstück in vollen Zügen genießen. 
Vogue Williams sendet sportliche Grüße von St. Barts. Ob sie ein wenig Ruhe von der Großfamilie braucht? Aktuell urlaubt die Britin nämlich nicht nur mit Ehemann Spencer Matthews und Baby Theodore auf der Karibikinsel. Der Neujahrsurlaub stand ganz im Zeichen der Zusammenführung der Familien Matthews und Middleton. So waren neben Pippa und James Matthews auch Carole und Michael Middleton sowie James Middleton mit seiner neuen Freundin, Alizee Thevenet, mit an Bord.

486

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche