Jennifer Love Hewitt: Erst Sport, dann Cupcakes

Jennifer Love Hewitt hält sich während der Schwangerschaft mit Cardioübungen fit. Auf Süßes muss sie trotz straffem Sportprogramm nicht verzichten

Gut gelaunt trainierte die schwangere Jennifer Love Hewitt am Donnerstag (8. August) in Santa Monica, Kalifornien. Mit ihrer Personaltrainerin machte sie Übungen am Gymnastikball und mit Gewichten – und sieht so trotz Babybauch topfit aus.

"Ich mache Yoga, Pilates und Cardioübungen während der Schwangerschaft", sagte Jennifer Love Hewitt laut "usmagazine.com". Auch mit Gewichten trainiert sie viel. "Damit meine Arme stark genug sind, um das Baby zu halten."

Fit mit Yoga

So bleibt Eva Padberg in Form

Eva Padberg
Eva Padberg weiß genau was nötig ist, um fit und gesund zu bleiben. Wie das Model zu seinem Traumkörper gekommen ist, erfahren Sie in diesem Video.
©Gala

Stars beim Sport

So halten sich Promis fit

In Highwaist-Leggings und knappem Sport-Top hält sich Ana Ivanovic während der Quarantänezeit in ihrem hauseigenen Trainingsraum fit. Auf Instagram gibt die Frau von Bastian Schweinsteiger Einblicke in ihre Workout-Routine und verrät ihre liebsten Sport-Übungen.
Mit einem Unterarmstützt – auch Planking genannt – startet Ana ihr Workout und hält diese Übung für wenige Minuten. Perfekt für den ganzen Körper, den so werden der untere Rücken, der Bauch und die Arme gleichzeitig trainiert. Das Beste: Für diese Übung braucht kein besonderes Sport-Equpiment, sondern höchstens eine Matte – oder eben nur den Fußboden.
"Ich liebe das gute Gefühl nach einem intensiven Homeworkout", kommentiert Ana Ivanovic ihre Sport-Schnappschüsse auf Instagram. Auch diese Balance-Übung gehört zu ihrem Lieblingsrepertoire.
In einer kontrollierten Bewegung hievt Ana ihre Kurzhantel hinauf. Diese Übung trainiert Rücken und Arme gleichermaßen – perfekt für all diejenigen, die viel sitzen.

99

Die schwangere Jennifer Love Hewitt macht Cardioübungen mit ihrer Personatrainerin.

Die 34-Jährige und ihr Verlobter Brian Hallisay erwarten ihr erstes Kind. Trotzdem versucht Hewitt, ganz entspannt zu bleiben und sich nicht zu viele Sorgen zu machen. "Die meisten Frauen denken, dass sie auf alles eine Antwort haben müssen, weil sie Mutter werden. Aber jedes Kind und jedes Elternteil ist anders, also sollte man einfach abwarten und versuchen, das Beste zu geben." Sport helfe ihr dabei, sich zu entspannen. "Ich fühle mich dadurch viel besser", sagte sie laut "todaysparent.com".

Und das sieht man ihr auch an: Bei den Übungen wirkte Hewitt ganz entspannt und lächelte ihre Trainerin immer wieder an.

Vielleicht auch, weil sie schon eine süße Belohnung im Kopf hatte. "Ich liebe Cupcakes. Seit ich schwanger bin, gönne ich mir gerne auch mal drei Stück auf einmal", sagte sie weiter.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche