Jennifer Aniston: Ihr Trainer verrät ihre 5 Tricks für definierte Arme

Arme wie Jennifer Aniston? Ja, das geht! Ihr langjähriger Fitnesstrainer hat nun verraten, was die Schauspielerin für einen schlanken, definierten Oberkörper tut.

Jennifer Aniston

Bei Jennifer Aniston, 51, wirkt es immer so, als wäre die Zeit ein bisschen stehen geblieben - sie altert nicht, hat immer noch denselben unbeschwerten Charme, mit dem sie in der Serie "Friends" weltberühmt wurde. … Und dieser Körper erst! Ihr Fitnesstrainer Leyon Azubuike hat nun verraten, mit welchen Tricks Jen vor allem ihre beneidenswerten Arme trainiert - und er sagt selbst: "Sie trainiert hart. Es ist schwer mit ihr mitzuhalten."

Jennifer Aniston: So trainiert sie ihren Oberkörper

Leyon verrät, dass sich Jens Workout-Routine immer auf 5 Prinzipien stützt - genau die seien der Schlüssel zum langfristigen Erfolg.

Beyoncé

Im Adrenalinrausch

1. Sie wärmt sich richtig auf

"Man kann keinen Kaltstart in ein explosives Workout machen", verrät ihr Trainer. Deshalb ist es wichtig, alle Muskeln zu mobilisieren. Jennifer macht das am liebsten mit Yoga-Übungen wie dem herabschauenden Hund oder Katze-Kuh. Zusätzlich springt sie aber auch gerne Seil oder macht Hampelmänner.

2. Sie kombiniert Zug- und Druck-Bewegungen in jedem Workout

Die Schauspielerin trainiert schon lange Boxen mit Azubuike. "Es ist das Workout, dem ich neben Yoga am längsten treu geblieben bin," verriet sie. "Der mentale Aspekt von Boxen ist großartig." Da Boxen ein sehr Frontschub-dominierter Sport ist, stellt ihr Trainer sicher, dass Jen auch Zug-Übungen macht. Das heißt in ihrem Fall: Rudern. "Rudern und Boxen ergänzen sich perfekt" erklärt der Coach.

3. Sie konzentriert sich auf eine Bewegung zur Zeit

Die Workouts von Jennifer sind gut aufgeteilt - sie trainiert eine Muskelgruppe nicht zweimal direkt hintereinander, also beispielsweise niemals zwei Bizeps-Übungen. "So kann sie alle Sets bis zum Schluss korrekt ausführen ohne zu ermüden," erklärt ihr Trainer. Sein Mantra: Es darf erst bei Wiederholung 12 bis 15 brennen.

4. Sie trainiert ihren Bauch immer mit

Die beiden beenden kein Workout für den Oberkörper ohne am Ende nicht auch den Bauch mobilisiert zu haben. Was Jen am liebsten für ein straffen Bauch macht? Planks! Die hält sie locker für zwei Minuten durch. Sie variiert die Übung auch gerne: Hohe Planks, tiefe Planks, Seitenplanks. "Alle Bauchmuskeln feuern hier zusammen", meint Azubuike.

5. Sie fordert sich immer neu heraus

"Jennifer trainiert so hart, dass sie manchmal Bewegungen einfach verändert und sagt 'das war mir zu einfach!'", erklärt ihr Trainer. Ziele zu haben ist wichtig und auch, sich immer bis ans Limit zu pushen. Nur so holt man das Beste aus sich raus - wie Jennifer Aniston eben.

Verwendete Quellen: RedOnline

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche