VG-Wort Pixel

Core-Übung Hollow Rocks Dieser Fitnesstrend ist noch effektiver für den Bauch als Sit-ups

Fitte Frau am Strand | Core-Übung Hollow Rocks: Dieser Fitnesstrend ist noch besser für den Bauch als Sit-ups
© Mikhaylovskiy / Adobe Stock
Ein sportlicher Bauch sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch wichtig für die Gesundheit. Wer keine Lust auf langweilige Core-Übungen hat, sollte es mal mit Hollow Rocks probieren.

Bewegung ist gesund, und dazu gehören auch Bauchübungen. Denn wer die Körpermitte vernachlässigt, riskiert nicht nur Rückenschmerzen, sondern auch ein höheres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Das sogenannte viszerale Fett in der Bauchhöhle ist nämlich besonders gefährlich für das Herz.

Sit-ups, Mountain Climbers – es gibt unzählige Übungen für den Bauch. Aber kaum eine ist so effektiv und wirkt so ganzheitlich wie Hollow Rocks. Der Fitnesstrend bringt Abwechslung in den Trainingsalltag und sorgt für einen richtig fitten Core!

Hollow Rocks: Das bringt die Übung

Bei der Übung Hollow Rock steht die maximale Körperspannung im Vordergrund. Dabei wird vor allem die stabilisierende Muskulatur trainiert, und zwar im gesamten Core. Das hilft nicht nur auf dem Weg zum flachen Bauch, sondern wirkt auch bei anderen Übungen unterstützend.

Und auch wenn die Core-Übung einfach aussieht – der Hollow Rock ist alles andere als ein Kinderspiel. Denn damit das Ganze effektiv und sicher ist, braucht es in gewisses Maß an Körperkontrolle. Aber keine Angst: Wer die Übung in seinen regelmäßigen Trainingsplan aufnimmt, dem wird sie schnell gelingen. Anfänger:innen können beispielsweise eine Variante mit angelegten Armen und/oder mit nur einem gestreckten Bein üben, bis sie sich sicher fühlen.

Anleitung: So üben Sie den Fitnesstrend Hollow Rocks

  1. Für die richtige Ausführung des Hollow Rocks legen Sie sich auf den Rücken, am besten auf eine Yoga- oder Fitnessmatte.
  2. Strecken Sie dann die Arme neben dem Kopf nach hinten aus.
  3. Aktivieren Sie nun Ihre Bauchmuskulatur und heben den Rumpf inklusive Armen sowie die gestreckten Beine vom Boden ab.
  4. Pressen Sie dabei den unteren Rücken in den Boden, sodass kein Hohlkreuz entsteht.
  5. Halten Sie Arme, Rumpf und Beine einige Zentimeter über dem Boden und beginnen Sie dann, langsam und kontrolliert vor- und zurückzuwippen.
  6. Wiederholen Sie die Wippbewegung, so oft Sie sie gut halten können.

In diesem Video sehen Sie die korrekte Ausführung des Hollow Rocks:

Verwendete Quellen: wellandgood.com, fitforfun.de, youtube.com

mbl Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken