Heidi Klum: Heidi macht uns Beine

Wie Heidi Klum ihren Traumbody trainiert, zeigt sie jetzt online. "Gala" verriet sie, dass die Inspiration dazu von Ehemann Seal kam

Der Körper ist straff, die Muskeln sind definiert. Dass Heidi Klum hart trainiert, sieht man auf den ersten Blick. Ob in Shorts, Minikleid oder Abendrobe - auch nach vier Kindern präsentiert sie einen Body, von dem viele träumen. Was auffällt: In den vergangenen Wochen ist Heidi noch schlanker, sehniger und sportlicher geworden, und jetzt wissen wir auch, warum: Sie hat wieder einen Coup gelandet! Mit ihrem neuen Geschäftspartner AOL ruft sie zum großen "Summer Run" auf. Als Galionsfigur der achtwöchigen Aktion ist sie da natürlich das größte Vorbild.

Auf ihrer neuen Webseite heidiklum.aol.com animiert die 38-Jährige zum Laufen. Eigentlich wie immer: Laufen lehrt sie auch ihre Mädels bei "Germany’s next Topmodel". Da allerdings geht es um High Heels und Hüftschwung auf dem Catwalk - jetzt wird durch die Landschaft gerannt! Detailliert berichtet Heidi Klum über ihre Erfahrungen. "Es war hart, aber wir haben es geschafft", postete sie am ersten Aktionstag. "Ich bin viel gelaufen, aber ich muss gestehen, dass ich auch eine Weile gegangen bin."

Dass sie hin und wieder mal einen Gang zurückschaltet, kann man nachvollziehen: Heidi Klum hat enorm viel um die Ohren. In New York dreht sie derzeit die neue Staffel der Castingshow "Project Runway", ist dafür bis Ende Juli an die Ostküste gezogen. Mindestens zwei ihrer Kinder sind immer bei ihr, und zwischen allen Jobs nimmt sich Mom Zeit für Ausflüge in den Central Park oder auf den Spielplatz. Wenn sie dann wieder dreht oder eben läuft, passt ihre Mutter Erna auf die Enkel auf. Das Familienunternehmen Klum funktioniert perfekt.

Der "Summer Run" ist gut gestartet, denn Heidi gilt als glaubwürdig. Das Ergebnis ihrer ersten Lauf-Einheit mit Startrainer David Kirsch: neun Kilometer, 2000 verbrauchte Kalorien. Diese Leistung motiviert ihre Mitläufer, deren Zahl täglich steigt. Wie Miguel aus Portugal oder Birthe aus Stuttgart kann jeder online eine eigene Seite einrichten und dort von eigenen Erfolgen - und auch gelegentlichen Rückschlägen - berichten. Heidi und ihre Community: "Es ist toll, ein Teil dieser Gemeinschaft zu sein", sagt sie zu "Gala". "Ich liebe es, die Menschen beim Laufen zu sehen, ob sie nun jung oder alt sind, schnell oder langsam." Die Idee zu diesem Projekt sei ihr gekommen, als sie und ihr Ehemann Seal im Sommer vergangenen Jahres aus beruflichen Gründen für eine Weile räumlich getrennt waren. "Wir hatten eine Wette, wer beim täglichen Joggen mehr Meilen schaffen würde. Als ich durch New York gelaufen bin, hatte ich so viel Spaß, dass ich etwas machen wollte, bei dem jeder dabei sein kann." So macht sie ihren Mitläufern - unter ihnen auch TV-Star Kim Kardashian - jetzt täglich online Beine, zeigt mit ihren Fitnesstrainern David Kirsch und Andrea Orbeck Dehnübungen und Lauftechnik.

Fashion-Looks

Der Style von Heidi Klum

März 2019: Tom scheint Heidi wirklich gut zu tun. In einem eleganten Kleid, das körpereng sitzt, zeigt das Topmodel, dass ihre erschreckenden Size-Zero-Zeiten vorbei sind.
In Tokio erscheint Heidi Klum im floralen Asia-Look auf einer Party von Schmuckdesignerin Lorraine Schwartz. Das lockere Kleid mit Fransen wirkt betont lässig und auch ihr Make-up ist ungewohnt natürlich für einen Auftritt auf dem roten Teppich. 
An der Seite von Tom Kaulitz scheint Heidi einfach keinen aufregenden Glamour-Look zu brauchen, denn ihr Lächeln überstrahlt eh alles.
Heidi Klum und Tom Kaulitz sind aktuell in Hongkong und das Topmodel teilt verschiedene Schnappschüsse auf Instagram mit ihren Fans. Hier posiert Heidi im klassischen Touri-Look, mit Bauchtasche und Jacke um die Taille gebunden - aber natürlich in einer besonders stylischen Variante. 

369

Mit Orbeck, die den Körper des Supermodels nach jeder Geburt eines Kindes wieder in Form brachte, hat sie auch einen Film gedreht. Darin zeigt sie, wie man durch die richtige Körperhaltung schneller und länger laufen kann und Verletzungen vorbeugt. Heidi beherzigt vor allem folgenden Rat ihrer Trainerin: "Wichtig ist, dass man alles anspannt, wenn man die Dehnübungen macht, auch den Bauch." Ein weiterer Orbeck-Tipp lautet, die Schulterblätter immer nach hinten zu ziehen und dabei die Arme angewinkelt zu lassen. "Barbie-Arme" nennt das die Trainerin. Heidi jedenfalls macht eine klasse Figur, wenn sie lachend ihre Muskeln dehnt und Übungen wie "Twist Crunch" und "Squat à la Kirsch", eine Grätsche im Sitzen, macht. Bei allem Ehrgeiz, womöglich irgendwann an das Vorbild heranzureichen, müssen ihre Sportsfreunde aber keine Höchstleistungen vollbringen. "Es geht nicht um die Distanz, die man läuft, sondern darum, sich auf eine neue Ebene zu bringen und ein selbst gesetztes Ziel zu erreichen", so Heidi Klum zu "Gala".

Ihr persönliches Ziel ist schon erreicht: Sie hat die Marke Heidi Klum weiter ausgebaut. Der Deal bringt ihr 700000 Euro Gage und die Hälfte der Werbeeinnahmen aus der Webseite. Und dazu die Chance, zu einer Art "Dr. Sommer für alles" zu werden. Denn neben den Fitnesstipps möchte sie ihren Online-Lesern auch auf den Gebieten Ernährung, Kosmetik, Styling, Elternschaft, Beziehung und Wohnungseinrichtung mit Rat und Tat zur Seite stehen. Schon jetzt zeigt Heidi etwa den richtigen Umgang mit dem Lipliner, empfiehlt Selbstbräuner oder Puzzles für Kinder. Sie verrät, dass sie für ihren Teint regelmäßig Gesichtsdampfbäder mit Kamille macht und täglich frischen Zitronensaft trinkt. Heidi hautnah - eine clevere Geschäftsidee, zumal sie ihre eigenen Produkte gleich mitvermarkten kann. Beim "Summer Run" trägt sie Outfits ihrer Modekollektion "Heidi Klum for New Balance", die neuerdings auch über Amazon zu bestellen sind.

Heidi und AOL sind, wie ihr Vater und Manager Günther Klum es formuliert, einen "gelungenen Deal" eingegangen. Das Model soll eine spezielle Zielgruppe ansprechen: Frauen. "Sie ist ein wundervolles Beispiel für moderne Frauen, die Muttersein und Karriere managen, ohne dabei Körper und Geist zu vernachlässigen", so Arianna Huffington, Präsidentin der Huffington Post Media Group, zu der AOL gehört. Heidi Klums Familie kommt übrigens im August wieder voll auf ihre Kosten: Dann gönnt sich der ganze Clan ausgiebige Sommerferien. Heidi wird ihren gemeißelten Körper vermutlich an einem Traumstrand präsentieren und dabei die nächste Geschäftsidee aushecken. Wie gut sie und Seal sich gegenseitig inspirieren, haben sie ja mit dem "Summer Run" bewiesen.

Tatjana Detloff Mitarbeit: Andrea Schumacher, Julide Tanriverdi

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche