VG-Wort Pixel

Fitwoch Zum schlanken Bauch gedehnt

Michelle Hunziker weiß auch, wie wichtig dehnen ist.
Michelle Hunziker weiß auch, wie wichtig dehnen ist.
© Splashnews.com
Ob cooler Style, geniales Gadget oder das Wunder-Workout - jeden Mittwoch stellt Redakteurin Tabea ihren Fitness-Favoriten der Woche vor. Finden Sie hier die nötige Inspiration für den #fitwoch

Viel hilft viel - das war bisher mein Motto, wenn es um mein Bauchmuskeltraining ging. Unzählige Crunches, doppelt so viele Sit-ups und viele Workouts später stellte ich vor kurzem jedoch fest, dass mein Six-Pack immer noch auf sich warten lässt. Egal wie oft ich meine Muskeln zum Brennen brachte, sie ließen mich eiskalt abblitzen. Nicht ein einziger "Pack" wollte sich zeigen.

Mehr Muskeln durchs Nichtstun

Das Resultat: Meine Motivation schwand und ich zog mich für wenige Tage aus dem Fitnessstudio zurück. Schon einmal hatte ich gehört, dass Muskeln ja vor allem wachsen, wenn man sie einmal ruhen lässt. Deswegen entschied ich, Restdays einzulegen.

Ganz untätig wollte ich zu Hause dennoch nicht rumsitzen. Ich wollte meinem Körper etwas Gutes tun, ohne ihn sportlich zu belasten. Die Lösung: Dehnübungen. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Ich stretchte meinen Körper ein paar Tage in Folge einmal so richtig durch. Sonst machte ich nichts. Und siehe da: Meine Muskeln dankten mir die Ruhe und wuchsen. Plötzlich fühlte sich mein Bauch viel durchtrainierter an.

Dehnung für den Bauch

Meine liebste Dehnübung: Die Kobra, eine Pose, die eigentlich aus dem Yoga kommt. Dafür legt man sich auf den Bauch, stützt die Hände in Höhe des Bauchnabels auf und hebt nun langsam den Oberkörper an. Die Arme strecken sich dabei, der Kopf liegt im Nacken. 

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken