Beyoncé Knowles: Strenge Diät nach der Geburt

Es war eine harte Zeit: Beyoncé Knowles verrät in einem Interview, wie sie es nach der Geburt ihrer Tochter geschafft hat, schnell wieder in Form zu kommen

Im Show-Business ist es mittlerweile fast schon üblich, dass Mütter nach der Geburt ihrer Kinder in Rekordzeit wieder schlank sind. Dafür müssen die Frauen sich meist durch ein hartes Fitness-Programm quälen und eine strenge Diät einhalten - kein Spaß also. Auch Beyoncé Knowles hat eine solche Tortur hinter sich. In der neuesten US-Ausgabe des Magazins "Shape" erzählt die Sängerin, wie sie es geschafft hat, nach ihrer Schwangerschaft in kürzester Zeit sämtliche Babypfunde zu verlieren und dass sie diesen Schritt zutiefst bereut.

"Ich hatte nicht viel Zeit, um das Gewicht zu verlieren, denn ich hatte drei Monate nach der Geburt ein Konzert geplant - so etwas werde ich nie wieder tun", berichtet die 31-Jährige und fordert andere Frauen auf, sich auf gar keinen Fall unter Druck zu setzen. "Ich würde sagen, dass wir alle unterschiedlich sind. Tu etwas für deine Gesundheit und achte auf dich, aber sei auch glücklich mit den schönen Dingen, die dich ausmachen." Hart sei die Zeit vor allem deswegen gewesen, weil Beyoncé keine Frau sei, "die normalerweise sehr dünn ist." "Ich bin ein Mensch, der daran arbeiten muss, seinen Körper schlank zu halten", so die Sängerin.

Prinzessin Sofia

Mit dieser Sportart hält sie sich fit

Prinzessin Sofia beim "Tough Viking" - einem Extrem-Hindernislauf
Prinzessin Sofia war immer sehr schlank, und auch nach der Geburt ihrer beiden Kinder hat sie ihre Figur schnell wieder bekommen. Wie genau sich die zweifache Mutter in Form bringt, verraten wir im Video.
©Gala

Babypfunde

Baby entbunden, Pfunde verschwunden?

"Kein Make-up, kein Filter, nur ich und mein Baby" schreibt Alesha Dixon unter dieses Bild Mitte Juli auf Instagram. Hochschwanger und mit XXL-Babykugel sieht die Jurorin der Casting-Show "Britain's got Talent" einfach wunderschön aus. Aber auch nach der Geburt ihres zweites Kindes kommen wir aus dem Staunen nicht mehr heraus.
Kaum zu glauben, dass Alesha Dixon gerade einmal vor sieben Wochen - am 20. August 2019 -  ihr zweites Kind Anaya zur Welt gebracht hat. In Kalifornien zeigt sie sich bereits nach dieser kurzen Zeit schlank und mit einer beneidenswert tollen Silhouette zu den Drehaufnahmen der Casting-Show. Doch auch ihr Outfit ist besonders klug gewählt ...
Die dunkelgrüne High-Waist-Hose kreiert Alesha Dixon eine besonders vorteilhafte Figur: Insbesondere der Kontrast zwischen Kordelzug und Oversized-Schnitt schafft optisch eine schmale Taille. Ein eng anliegendes, schlichtes Top verstärkt den Effekt. 
Hochschwanger und mit luftigen Sommerkleid posiert Hana Nitsche im August 2018 mit ihrem zukünftigen Kinderwagen. Jetzt, ein Jahr und zwei Monate später ....

335

Insgesamt 25 Kilogramm hat Beyoncé nach eigenen Angaben während ihrer Schwangerschaft zugenommen. Diese in nur wenigen Wochen wieder loszuwerden, funktionierte nur mit der Einhaltung eines strengen Diät-Plans. "Ich machte eine Diät mit sehr geringem Kaloriengehalt. Ich habe mich von rotem Fleisch ferngehalten und viel Fisch gegessen. Ich habe Nudeln und Reis durch Quinoa ersetzt."

Auch wenn Beyoncé ihre alte Figur inzwischen längst zurück hat, hält sie sich an einen bestimmten Speiseplan. "Ich achte immer genau auf mein Frühstück. Ich esse nur Rührei, einen Gemüse-Smoothie und Vollkornmüsli mit fettarmer Milch. Dazu kommen viel Fisch und Gemüse." Dass Beyoncé bei diesem eher öde klingenden Diät-Plan zu kulinarischen Hochgenüssen kommt, ist fraglich. Immerhin genehmigt sich das "Destiny's Child"-Mitglied einmal in der Woche eine kleine Sünde: "Am Sonntag gönne ich mir dann mal eine leckere Mahlzeit, wie zum Beispiel Pizza."

Doch die Geißelung scheint sich zu lohnen. Auf dem Titelbild der "Shape" präsentiert Beyoncé sich und ihren makellosen Körper, bauchfrei in einem kurzen Bustier und einer knappen Hose. Wieviel davon wirklich das Ergebnis ihrer harten Diät ist und inwiefern Bildbearbeiter per Photoshop bei der Traumfigur nachgeholfen haben, ist natürlich ungewiss.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche