Beyoncé Knowles Begeistert von ihrer Figur

Beyoncé Knowles
© CoverMedia
Sängerin Beyoncé Knowles hat dank einer veganen Diät an Gewicht verloren. Die vorübergehende Ernährungsumstellung sei jedoch unglaublich hart für sie gewesen

Beyoncé Knowles fühlt sich Berichten zufolge großartig, nachdem sie einige Pfunde verloren hat.

Die R'n'B-Schönheit ist etwas leichter geworden, seit sie zusammen mit ihrem Musiker-Gatten Jay-Z eine 22-tägige vegane Diät durchzog. Es wird angenommen, dass die Sängerin während dieser Zeit mehr als zwei Kilo abgenommen hat. Zuvor soll sie bereits fast 30 Kilogramm verloren haben, da sie nach der Geburt ihrer Tochter Blue Ivy im Jahr 2012 viel gearbeitet hat.

Mittlerweile trägt sie Kleidergröße 36 oder kleiner und soll von ihrem neuen Erscheinungsbild begeistert sein. "Beyoncé glaubt noch immer, dass Frauen jeder Größe wunderschön sind, aber sie hatte das Gefühl, dass ihr eigener Körper gut darauf reagierte, Vegetarierin zu sein, und sie wollte weitergehen und die vegane Diät ausprobieren", verriet ein Insider dem britischen Magazin "Look". "Die Diät war unglaublich hart für sie, aber zusammen mit dem Muskelaufbau aus einem harten Workout, das sie zusammen mit ihrem Trainer Marco Borges entwickelt hat, konnte sie gar nicht glauben, wie großartig sie sich ohne zusätzliches Gewicht fühlte."

Der Popstar stellte seine neue Selbstsicherheit plus Figur kürzlich bei einer gewagten Performance bei den Grammy Awards zur Schau. Die Reaktionen auf die schlanke Linie der Künstlerin waren jedoch gemischt und einige Fans behaupteten, ihr Idol sei nun viel zu schmächtig. Die negativen Kommentare sollen die Musikerin beschämt haben. Nun hofft sie, dass ihre loyalen Anhänger nicht schlecht über sie denken. "Sie nimmt es unglaublich ernst, ein Vorbild zu sein, aber sie will nicht in eine Schublade gesteckt werden", fügte der Alleswisser hinzu. "Sie glaubt, dass ihre Hauptstärke darin liegt, dass sie vieles mit ihren Fans teilt und sie selbst wächst und lernt. Sie hat das Gefühl, das halte sie authentisch und dass ihre Fans das spüren können."

CoverMedia

Mehr zum Thema