Fitness-Star Anne Kissner: Dieses Interview überzeugt jeden Sport-Muffel

Damals war sie selber Sport-Muffel, heute ist sie Fitness-Star: Anne Kissner erzählt, wie sie ihren Sport und das perfekte Make-up gefunden hat. Zwei Gründe, die auch Sie überzeugen dürften!

Anne Kissner

Auf Instagram hat sie 190.000 Follower. Auf YouTube gucken sich regelmäßig etwa 60.000 Fans ihre Workout-Videos an. Anne Kissner (auch bekannt unter BodyKiss) ist ein absoluter Fitness-Star. Wir trafen die sympathische Sportkanone zum Interview.

Du bist begeisterter Yogi und liebst HIIT. Inwiefern ergänzen sich die Sportarten bzw. was gibt dir Yoga, das ein Intervalltraining nicht kann?
Ich komme ursprünglich aus diesem kraftvollen, schnellem Sport wie HIIT, habe aber in den letzten anderthalb Jahren gemerkt, dass Yoga sehr schön dazu passt - auch wenn oder gerade weil es so konträr ist. Ich brauche nun mal auch Zeiten zum Runterkommen. HIIT geht auf alles. Jetzt. Gleich. Von Null auf Hundert. In nur 50 Sekunden.
Das bringt einen so ein bisschen auf ein Stresslevel. Und genau das gleicht Yoga wieder aus. 

Jetzt hast du verraten, wie du zum Yoga gekommen bist. Aber wie hast du damals HIIT für dich entdeckt?
Ich habe während meines Studiums eigentlich gar keinen Sport gemacht, wollte aber unbedingt etwas, das mich so richtig auspowert und was ich zu Hause machen kann. Ich wollte fitter werden und eine schöne Muskulatur aufbauen - und das in möglichst kurzer Zeit. Über eine amerikanische YouTuberin bin ich dann auf HIIT aufmerksam geworden. 

Dann hat ja quasi eine Influencerin eine andere beeinflusst. Lässt du dich denn generell von anderen Instagrammern und Trends mitreißen? Stichwort "Bootygains".
Klar, dieser ganze "Po-Trend" hat mich lange auch beschäftigt. Vor allem aus Sicht des Influencers, der ja auch darauf guckt, was in der Szene gerade allgemein Thema ist. Persönlich finde ich einen "guten Popo" bei anderen Frauen auch echt schön, selber möchte ich meine eigene Figur jedoch behalten. Ich bleibe da völlig bei mir.

... und bei deinen Sportarten. Damit scheinst du ja einfach mega zufrieden. Meinst du, dass es für jeden den perfekten Sport gibt und man ihn nur finden muss, um Spaß am Trainieren zu haben?
Das glaubt mir nie jemand: Aber während meines Studiums habe ich Sport gehasst. Alles war Mord für mich. Erst als ich HIIT entdeckt habe, wurde es zu meinem Elixier. Deswegen ja, ich glaube, es gibt diesen einen Sport für jeden. Man muss ihn eben nur finden. 

Aber wie genau geht das? Wo suche ich? Lasse ich mich etwa auch "influencen" und suche auf YouTube und Co.?
Erst einmal sollte man einen Selbstcheck machen und sich selber fragen: "Was möchte ich überhaupt?" Also überlegen, ob man jemand ist, der gerne mit anderen trainiert oder aber ob man lieber für sich alleine ist. Dann sollte man für sich klar stellen, welche Ziele man hat - also ob man sich einfach aus Spaß bewegen will oder aber ob man etwas erreichen möchte. Und dann hält man gezielt die Augen offen und probiert sich aus. Ich habe damals zum Beispiel auch mit Pole Dance angefangen, obwohl ich immer dachte, dass es mir nie gefallen würde und es hat wirklich Spaß gemacht.

Gehst du eigentlich geschminkt zum Sport? Und wenn ja, welches Make-up hält auch wirklich? HIIT ist ja schließlich ein ziemlich schweißtreibendes Workout.
Ich trage Make-up beim Sport. Einfach weil ich ihn meist abends mache und noch vom Tag geschminkt bin. Wichtig ist mir dabei, dass alles wasserfest ist, nichts verschmiert und ich mich damit wohlfühle. Ich trage zum Beispiel immer den Liquid Eyeliner von CATRICE und dazu Mascara. Beim Teint mag ich es eher leicht - da würde ich eher zu einer dünneren Foundation greifen. 

Woher nimmst du deine Beauty-Inspiriationen? Guckst du online, was es gibt, oder stöberst du gerne durch Geschäfte?
Ich gebe es zu: Ich bin der typische Online-Schauer und -Shopper. Ich hole mir meine Inspirationen durchaus von anderen YouTubern und Instagrammern, die Make-up-Posts machen und gucke dann, ob die Produkte vielleicht auch zu mir passen und wo ich sie bestellen kann.

Du hast jetzt ja auch am Live Shopping Experience von CATRICE teilgenommen. Was hat dich dazu veranlasst?
Ich finde es so cool, dass viele Produkte dabei waren, die ich selber auch feiere. Ich finde es wichtig, Marken zu unterstützen, die gegen Tierversuche sind. Und weil ich wie gesagt die typische Internet-Einkäuferin bin, finde ich es jetzt umso cooler, dass CATRICE den Online-Shop gelauncht hat und den Start mit diesem Event zelebriert. 

Stars beim Sport

So halten sich Promis fit

Die Victoria's-Secret-Engel Jasmine Tookes, Alessandra Ambrosio und Shanina Shaik kommen beim Pilates so richtig ins Schwitzen. Was nach dem Workout keinesfalls fehlen darf? Natürlich ein stylisches Selfie vor dem Spiegel. 
Model Bar Refaeli teilt gerne Fotos ihres knallharten Trainingsprogramms. Wer so einen Körper haben will, muss eben auch viel dafür tun.
Wow, ob sein F1-Arbeitgeber Mercedes das so gut findet? In schwindelerregender Höhe lässt sich Rennfahrer Lewis Hamilton an einer Hand aus einem offenen Flugzeug hängend ablichten.
Muskelberg Dwayne Johnson bei dem, was er am besten kann: schwere Sachen hochheben.

490

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche